Krieg gegen Manticore: aus Solarischer Sicht

  • Wir haben ne Menge Spekulationen gemacht wie Manticore wohl gegen die Solarier argieren wird. Jetzt frage ich mich wie die Sache wohl aus Solaricher Sicht aussieht. Ich gehe mal vom Schlimmsten Fall aus: Aus den ersten Großen Schlachten geht klar die Allianz hervor (Also Haven, Manticore, Grayson und Anderman + der ganze kleine Anhang) Die Reserveschiffe sind ausgeschaltet worden bevor sie wieder in Dienst gestellt werden konnten. Der Solariche Handel ist unter Druck geraten weil die Wurmlöcher zu sind, Der Feind greift via Hit & Run die Kernwelten an (Raupenfras in groß), wo Solariche und Allierte Schiffe aufeinandertreffen siegen immer die Allierten und überall fangen die Systeme an sich abzuspalten.


    Was würdet ihr an stelle der Solarier machen ?


    Wir wissen das sie Gondeln und (nicht sehr leistungsstarke) Mehrstufenraketen haben. Ich gehe sogar soweit zu behaupten das sie ziemlich schnell auf eine eigene Variante von Packesel kommen (ist Technich ja kein großes Problem). Doch reicht das um der Allianz etwas entgegenzusetzen? Zumal die Allierten selbst nach der Schlacht um Manticore noch mehrere Hundert Wallschiffe haben und die Zahlnemäßige Überlegenheit deswegen nicht in einem Maße ausfällt um damit großartig etwas zu reisen.


    Was meint ihr ?

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • Die Termini des Wurmlochknotens werden wohl kaum komplett für Liga-Händler geschlossen werden; eher wird Manticore sich die Rosinen - sprich: Beowulf und seine Tochterkolonien, den Maya-Sektor und vielleicht noch ein paar andere Systeme rauspicken. Gegenüber den anderen werden sie mit den Transfergebühren wedeln wie mit einer Karotte - nach dem Motto: "Wenn Ihr aus dem Krieg gegen uns ausscheidet, bekommt Ihr wieder die normalen Transfergebühren (plus dem einen oder anderen Bonus: Meistbegünstigungsstatus; Zollerleichterungen, günstige Kredite ...); sonst müßt Ihr - sagen wir, 500% Aufschlag im Vergleich zu "Friedenszeiten" zahlen, den Meistbegünstigungsstatus könnt Ihr Euch für die nächsten 100 Sphinxianischen Jahre abschminken, und wenn Ihr einen Finger Kredit wollt, dann verlangen wir als Zinsen den ganzen dazugehörigen Arm bis einschließlich zum Schultereckgelenk". Solange Manticore alle Termini seines Knotens kontrolliert, ist das deshalb eine äußerst verführerische Karotte.


    Militärisch wird es sehr davon abhängen, wie schnell die SLN - und dort insbesondere Battlefleet - es schafft, aus ihrem jahrhundertelangem Winterschlaf zu erwachen. Und wie gut es die politischen Führer der Liga schaffen, die "Harrington-Doktrin" (so würde ich jedenfalls das bezeichnen, was David in "SftS" skizziert hat), deren Ziel letztlich das Auseinanderbrechen der Liga und das Abschließen von separaten Friedens- und Bündnisverträgen mit den respektiven Nachfolgestaaten ist - zu neutralisieren.

  • Gute Frage, was die Solarier machen, falls die SL zusammenbleibt, was ich bezweifele, können sie nur auf ein paar Waffenlabore oder auf die SDF hoffen, sonst wird das ein Tontaubenschießen.

    Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche


    Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !

  • Wenn die Solarier ihre Mittel richtig nutzen dürfte die Sache nicht so einseitig werden wie es jetzt vielleicht aussieht.

    Wenn sie in der Lage sind schnell genug Mehrstufenraketen und Raketengondeln zu produzieren, haben sie ein zwar ein nicht gleichwertiges, aber alles in allem doch relativ effektives Mittel in der Hand, um der Allianz eine Weile die Stirn zu bieten. Mit Packesel können auch Solariche DN´s und SD´s recht nette Raketensalven abfeuern und die SLN hat genug kleine Einheiten um einen hohen Anteil an abschirmeinheiten mitzuschicken was eine etwas aufgeertete Raketenabwehr bedeutet. Die solarischen Schiffe sterben zwar trotzdem, aber sie sterben nicht alleine und jedes Allierte Schiff welches wegen Gefechtschäden ein paar Monate in die Werft muss, ist auch ein kleiner Sieg für die SLN.


    Ausserdem dürften die Solarier einen Massiven Kreuzerkrieg beginnen, welcher der Allianz auf jeden Fall schlaflose Nächte bereitet. Ich weis nicht, in wie weit die SLN Verfügungsgewalt über die Systemverteidigungsflotten besitzt aber auch ohne diese verfügt sie über 6500 Schiffe vom Schlachtkreuzer abwärts. Die Allierten Schiffe sind zwar haushoch überlegen, aber so viele kann man nur äusserst schwer effektiv bekämpfen.


    Jetzt steht die Frage, wie die Wallschiffe effektiv benutzt werden. Ich weis nicht, wie Weber das machen wird aber ich würde die Wallschiffe in Drei Teile teilen die beiden größten wären einerseits für die Verteidigung der Kernwelten verantwortlich, was mit ausreichend Systemverteidigungsgondeln sogar recht effektiv funktionieren könnte. Die zweite würde ich zwischen die eigenen Kernwelten und die Wurmlochknoten und Allierte Syteme schieben wo sie im Grunde genommen als Gewaltige "Fußangel" fungiert. Die Dritte und kleinste hat *nur* so um die 150 SD´s und ist für Vergeltungsangriffe auf Verräteriche Systeme da, welche die Seiten gewchselt haben ohne erobert worden zu sein. Das dürfte für andere Systeme, die auch überlegen, die Seiten zu wechseln durchaus ein Hemmnis darstellen. Und wenn die ensprechenden System zu gut verteidigt werden, heisst einerseits das damit Allierte Schiffe gebunden sind und andererseits das man woanders zuschlagen kann wo es der Feind nicht erwartet. Wenn die ALlianz sich fragt wo man nun als nächstes versuchen wird ein verräteriches Sonnensystem Industriefrei zu machen und man dann stattdessen irgendwo ganz weit hinten bei Yorik, Solon, Marsh oder Sonstwo einfällt dürfte das durch einen gewaltigen Schreck für die Allianz und einen großen Zeitgewinn für die SLN darstellen.


    Mit neuen Schiffen sieht es etwas schlimmer aus. Für Gondelleger braucht die SLN 5-15 Jahre, aber für Varianten älterer Schiffstypen braucht man weit weniger Zeit. Ein Obsoletes SD Baumuster bei dem man die Elektronik auf den neusten Stand bringt, zusätzliche Feuerleitung reinstopft, die Raketenwerfer austauscht damit sie auch MDM´s abschiessen, und ein paar der Strahlenwaffen durch Lasercluster und Antiraketenwerfer austauscht hat man ein Schiff welches seinen Zweck halbwegs zufriedenstellend erfüllt. Und wird dürfen nicht vergessen das die Liga eineseits eine viel größere Wirtschaft und andererseits viel mehr Geld hat. Egal wie die Verhältnisse in der Liga sind, kann sie es sich durchaus Leisten überall in der Liga verteilt riesige Mengen an Schiffrümpfen auf Kiel zu legen. Alleine Haven schafft 800 SD´s gleichzeitig und deren Wirtschaft war gerade erst aus dem Sterbebett gestiegen. Die Solarier schaffen da Wallschiffe im mittleren 4 Stelligen Bereich.


    Edit: Ich habe mir erlaubt, Deinen Beitrag ein wenig aufzusplitten und die schlimmsten Schreibfehler rauszunehmen, Versus. [Eagleeye]

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • Zitat von "Versus"

    Wenn die Solarier ihre Mittel richtig nutzen dürfte die Sache nicht so einseitig werden wie es jetzt vielleicht aussieht.


    Einseitig wird der Krieg mit Sicherheit nicht; dazu kennen wir alle David Weber viel zu gut :)

    Zitat von "Versus"

    Wenn sie in der Lage sind schnell genug Mehrstufenraketen und Raketengondeln zu produzieren, haben sie ein zwar ein nicht gleichwertiges, aber alles in allem doch relativ effektives Mittel in der Hand, um der Allianz eine Weile die Stirn zu bieten. Mit Packesel können auch Solarische DN´s und SD´s recht nette Raketensalven abfeuern und die SLN hat genug kleine Einheiten, um einen hohen Anteil an Abschirmeinheiten mitzuschicken, was eine etwas aufgeertete Raketenabwehr bedeutet. Die solarischen Schiffe sterben zwar trotzdem, aber sie sterben nicht alleine und jedes allierte Schiff, welches wegen Gefechtschäden ein paar Monate in die Werft muss, ist auch ein kleiner Sieg für die SLN.


    Bei den Gondeln gebe ich Dir recht (die haben wir immerhin schon in Shadow of Saganami gesehen) - aber bei den Mehrstufenraketen? Hast Du ToF gelesen? Die SyS-Flotte, welche Torch angegriffen hat, hatte nur Cataphracts - und das war keine solarische, sondern eine mesanische Entwicklung. Und Cataphracts sind lediglich um ein Antiraketentriebwerk erweiterte SingleDrive-Raketen. Scheinbar ist die Entwicklung einer echten Mehrstufenrakete also doch nicht ganz soo einfach ...


    Was nun Packesel angeht, so fehlt es den solarischen Wallschiffen schlicht an Feuerleitkanälen, um wirklich große Salven zu kontrollieren. Vergiß nicht, daß vor der "Geisterreiter"-Revolution SD's und DN's vor allem für das Energiewaffengefecht optimiert worden sind. Und was sind, sagen wir, gleichzeitig kontrollierte 5 Salven zu je 40-50 Raketen pro Salve (etwa soviele Raketenwerfer dürften solarische Wallschiffe pro Breitseite haben) in Zeiten von Apollo?


    Zitat von "Versus"

    Ausserdem dürften die Solarier einen Massiven Kreuzerkrieg beginnen, welcher der Allianz auf jeden Fall schlaflose Nächte bereitet. Ich weis nicht, in wie weit die SLN Verfügungsgewalt über die Systemverteidigungsflotten besitzt aber auch ohne diese verfügt sie über 6500 Schiffe vom Schlachtkreuzer abwärts. Die Allierten Schiffe sind zwar haushoch überlegen, aber so viele kann man nur äusserst schwer effektiv bekämpfen.


    Wenn ich mich recht entsinne, werden die SDFs (System Defense Forces) von der SLN lediglich als 5. Rad am Wagen betrachtet; obwohl vor allem die Systemverteidigung etwa von Beowulf für evtl. attakierende SLN-Geschwader ein paar richtig böse Überraschungen auf Lager haben dürfte (und das nicht nur wegen ihrer traditionell guten Beziehungen zu Manticore im Allgemeinen und zur RMN im Besonderen) Und der Großteil der leichten Schiffe ist in der Frontier Fleet konzentriert und mit Routineaufgaben (Patrouillen, Handelsschutz, Systemsicherung etc) gebunden. BattleFleet dürfte nur einen Bruchteil der leichten Kampfschiffe haben - jedenfalls, wenn man die Zusammensetzung von Crandalls TaskGroup als Vergleich heranzieht.


    Zitat von "Versus"

    Jetzt steht die Frage, wie die Wallschiffe effektiv benutzt werden. Ich weis nicht, wie Weber das machen wird, aber ich würde die Wallschiffe in Drei Teile teilen die beiden größten wären einerseits für die Verteidigung der Kernwelten verantwortlich, was mit ausreichend Systemverteidigungsgondeln sogar recht effektiv funktionieren könnte. Die zweite würde ich zwischen die eigenen Kernwelten und die Wurmlochknoten und Allierte Syteme schieben wo sie im Grunde genommen als Gewaltige "Fußangel" fungiert. Die Dritte und kleinste hat *nur* so um die 150 SD´s und ist für Vergeltungsangriffe auf Verräteriche Systeme da, welche die Seiten gewchselt haben ohne erobert worden zu sein. Das dürfte für andere Systeme, die auch überlegen, die Seiten zu wechseln durchaus ein Hemmnis darstellen. Und wenn die ensprechenden System zu gut verteidigt werden, heisst einerseits das damit Allierte Schiffe gebunden sind und andererseits das man woanders zuschlagen kann wo es der Feind nicht erwartet. Wenn die ALlianz sich fragt wo man nun als nächstes versuchen wird ein verräteriches Sonnensystem Industriefrei zu machen und man dann stattdessen irgendwo ganz weit hinten bei Yorik, Solon, Marsh oder Sonstwo einfällt dürfte das durch einen gewaltigen Schreck für die Allianz und einen großen Zeitgewinn für die SLN darstellen.


    Zu Deiner vorgeschlagenen Aufsplittung der BattleFleet-SD's: Mit dem ersten Teil bin ich einverstanden - mit den anderen beiden hingegen nicht. Was nutzen denn, sagen wir, 2000 SD's, die sinnlos im All rumhängen? Die Allianz will doch keinen leeren Raum erobern - sondern Systeme entindustrialisieren! Und so wenig, wie Haven überall stark sein konnte, kann das auch die Liga nicht. Der Vorteil der Liga, daß sie so groß ist, ist gleichzeitig ihr Nachteil: Spätestens nach "Sollie-Raupenfraß 2" (in Anlehnung an die ersten Operationen im 2. havenitischen Krieg) werden alle Systeme nach der einzigen Verteidigung schreien, die fruchtet (oder von der sie das zumindest glauben): Wallschiffe!


    Und was den dritten Teil angeht - die 150 "Straf-SDs": Welche Systeme, glaubst Du, werden denn als erstes die Seiten wechseln? Systeme, die nur LAC's zum eigenen Systemschutz haben, oder Systeme mit ernstzunehmenden Kampfschiffkontingenten - wie Beowulf? Doch wohl eher letztere. Und dann kann eine solche "Straf"-Expedition für die Sollies aber mal ganz schnell nach hinten losgehen! Und wenn sich das erstmal rumgesprochen hat - und die Sollies von der Allianz auch sonst den Kopf unter die Achseln geklemmt bekommen - dann werden sich das die schwächeren Systeme ansehen und möglicherweise auch entsprechend reagieren ... Nein - eine solche "Strafflotte" ist eine ganz schlechte Idee.


    Zitat von "Versus"

    Mit neuen Schiffen sieht es etwas schlimmer aus. Für Gondelleger braucht die SLN 5-15 Jahre, aber für Varianten älterer Schiffstypen braucht man weit weniger Zeit. Ein Obsoletes SD Baumuster bei dem man die Elektronik auf den neusten Stand bringt, zusätzliche Feuerleitung reinstopft, die Raketenwerfer austauscht damit sie auch MDM´s abschiessen, und ein paar der Strahlenwaffen durch Lasercluster und Antiraketenwerfer austauscht hat man ein Schiff welches seinen Zweck halbwegs zufriedenstellend erfüllt. Und wird dürfen nicht vergessen das die Liga eineseits eine viel größere Wirtschaft und andererseits viel mehr Geld hat. Egal wie die Verhältnisse in der Liga sind, kann sie es sich durchaus Leisten überall in der Liga verteilt riesige Mengen an Schiffrümpfen auf Kiel zu legen. Alleine Haven schafft 800 SD´s gleichzeitig und deren Wirtschaft war gerade erst aus dem Sterbebett gestiegen. Die Solarier schaffen da Wallschiffe im mittleren 4 Stelligen Bereich.


    Sorry, aber der Umbau veralteter SD's auf ein für den raketenlastigen Krieg geeignetes Modell ist sinnlos. Aus denselben Gründen, aus denen heraus auch Manticore darauf verzichtet hat, die eroberten havenitischen SD(P)s umzurüsten: Ok, die Sollies müssen immerhin keine "fremde" Hardware modernisieren und sind bei weitem nicht in dem Maß gezwungen, aus Personalknappheit zu automatisieren, wie es die Manties sind - aber dafür müssen sie sich mit teilweise mehrere hundert Jahre alte eigener Hardware rumschlagen! Das dürfte auch nicht unbedingt ein Zuckerschlecken sein. Hinzu kommt, daß, wie schon oben gesagt, die Sollie-Wallschiffe auf Energiegefechte ausgelegt sind - nicht auf die Abwehr von Raketensalven à la BoMa (Battle of Manticore). Es würde praktisch auf eine komplette Umrüstung der Waffensysteme und der Feuerleitelektronik hinauslaufen - da ist es vermutlich billiger und schneller, "from scratch" komplett neu zu entwickeln - (meinetwegen auf Basis einer existierenden SD-Klasse)


    Was die Sollies natürlich machen könnten - Sie könnten Gondeln innerhalb und auch außerhalb der Impellerkeile mitführen und (wenn sie es außerhalb tun) den Beschleunigungsverlust zugunsten einer größeren Salve in Kauf nehmen. Immerhin dürfte auch für Sollie-Kriegsschiffentwickler Redundanz das Alpha und das Omega der Kriegsschiffbaukunst sein, so daß zulasten der Salvenanzahl zumindest die Zahl der Raketen in der ersten, gondelunterstützten Salve in solarischen Augen beeindruckend groß wird. Aber die Sollies haben bereits jetzt einen dramatischen Nachteil in Bezug aufs Beschleunigungsvermögen; wenn sie noch langsamer werden, dann werden sie zur berühmt-berüchtigten Tonscheibe. Und, wie gesagt - die Entwicklung eigener MDMs ist ebenfalls eine ziemlich langwierige Angelegenheit. Ohne eine solche Rakete brauchen sie sich aber nach den ersten bösen Schlappen gar nicht erst wieder auf Spielfeld zu wagen.

  • Sag mal Eagleey wir werden uns wohl nie einig ? irgendwie vertreten wir immer entgegengestzte Standpunkte.
    Wenn ich sage die Hüpfen sagst du das sie Tauchen ..... :mrgreen:


    Zitat

    Scheinbar ist die Entwicklung einer echten Mehrstufenrakete also doch nicht ganz soo einfach ...


    Unser eigener Wiki behauptet das Sol eine eigene Mehrstufenrakete besitzt. Ich habe das nicht hinterfragt.


    Zitat

    Was nun Packesel angeht, so fehlt es den solarischen Wallschiffen schlicht an Feuerleitkanälen, um wirklich große Salven zu kontrollieren.


    Ich dachte auch nicht Verhältnissen der Manticore Schlacht mit wenigen Monsterwellen sondern in möglichst vielen Salven mit einer Raketenlast am Rande der Feuerleitkapazität in der Hoffnung das man noch alle "Rausrotzen" kann bevor das Schiff stirbt oder Naheinschläge alle Gondeln zunichte machen.


    Zitat

    Wenn ich mich recht entsinne, werden die SDFs (System Defense Forces) von der SLN lediglich als 5. Rad am Wagen betrachtet; obwohl vor allem die Systemverteidigung etwa von Beowulf für evtl. attakierende SLN-Geschwader ein paar richtig böse Überraschungen auf Lager haben dürfte (und das nicht nur wegen ihrer traditionell guten Beziehungen zu Manticore im Allgemeinen und zur RMN im Besonderen) Und der Großteil der leichten Schiffe ist in der Frontier Fleet konzentriert und mit Routineaufgaben (Patrouillen, Handelsschutz, Systemsicherung etc) gebunden. BattleFleet dürfte nur einen Bruchteil der leichten Kampfschiffe haben - jedenfalls, wenn man die Zusammensetzung von Crandalls TaskGroup als Vergleich heranzieht.


    Wenn den Haufen erst brennt werden selbst Solariche Admiräle nehmen was sie kriegen können.
    Und soweit ich das verstanden hab hält sich der Kreuzerkrieg von den Schwer bewachten Systemen tunlichst fern, die sollen brav und Hanbuchmäßig von einem Wall angegriffen werden. Die Schiffszahlen habe ich ebenfalls vom Wiki.


    Zitat

    Zu Deiner vorgeschlagenen Aufsplittung der BattleFleet-SD's: Mit dem ersten Teil bin ich einverstanden - mit den anderen beiden hingegen nicht. Was nutzen denn, sagen wir, 2000 SD's, die sinnlos im All rumhängen? Die Allianz will doch keinen leeren Raum erobern - sondern Systeme entindustrialisieren! Und so wenig, wie Haven überall stark sein konnte, kann das auch die Liga nicht. Der Vorteil der Liga, daß sie so groß ist, ist gleichzeitig ihr Nachteil: Spätestens nach "Sollie-Raupenfraß 2" (in Anlehnung an die ersten Operationen im 2. havenitischen Krieg) werden alle Systeme nach der einzigen Verteidigung schreien, die fruchtet (oder von der sie das zumindest glauben): Wallschiffe!


    Und gerade weil die Allianz jedes Stückchen Industrie zerstrahlen will würde ich die Schiffe in die betroffen Regionen schicken, damit diese Verteidigt werden. Und natürlich sollen sie nicht nur in den Systemen stehen und warten bis der Feind in Übermachtkommt sondern auch selbst Angriffe fliegen und was sonst noch anfällt. Also soll die zweite Gruppe im Grunde genommen den "Normalen" Krieg führen wärend die beiden nderen eher "spezialisiert sind"
    Die erste Gruppe ist gerade dafür da den Ruf nach Wallschiffen klein zu halten und die mächtigen Systeme zu schützen.


    Zitat

    Und was den dritten Teil angeht - die 150 "Straf-SDs": Welche Systeme, glaubst Du, werden denn als erstes die Seiten wechseln? Systeme, die nur LAC's zum eigenen Systemschutz haben, oder Systeme mit ernstzunehmenden Kampfschiffkontingenten - wie Beowulf? Doch wohl eher letztere. Und dann kann eine solche "Straf"-Expedition für die Sollies aber mal ganz schnell nach hinten losgehen! Und wenn sich das erstmal rumgesprochen hat - und die Sollies von der Allianz auch sonst den Kopf unter die Achseln geklemmt bekommen - dann werden sich das die schwächeren Systeme ansehen und möglicherweise auch entsprechend reagieren ... Nein - eine solche "Strafflotte" ist eine ganz schlechte Idee.



    Es werden zwar viele Mächtige System abgehen aber auch nicht wenige kleine und gerade die sollen ausgeschaltet werden. Die Allianz ist einfach nicht groß genug um alles zu schützen. sagen wir mal (alles reine Schätzung) das die Allianz ein mittelwichtiges System mit nem Halbgeschwader alte SD´s einer Division SD-p´s und 100 Raketengondeln schützt und dort marschieren 150 Solariche SD´s ein, dann macht sich die verteidigungsflotte Dünne und hofft das die gondeln zumindest etwas erreichen (und wenn die Solarier halbwegs ordentlich aufgeklärt haben nicht einmal das) . Natürlich sollte die Flotte (wenn möglich) auch wichtigere Systeme angreifen. Selbst wenn sie es nicht tut muss die Allianz damit Rechnen und wertvolle Wallschiffe zur Verteidigung abstellen.Und eines sollte die Flotte auch sein: Unvorhersehbar. Sie dürfte auf keinen Fall in irgend ein Muster verfallen sondern immer anders Agieren damit die Allianz möglichst viel Schiffraum für das Eventuelle abstellen muss. Deswegen habe ich auch die Idee vorgeschlagen ganz hinten Anzugreifen wenn die Allierten Admiräle grübeln wo entlang der Frontlinie die Flotte als nächstes zuschlägt und sich wundert wo sie bleibt und dann die Flotte ein System am Arsch der Allianz abfackelt muss die Allianz wieder Schiffe von der Fron ins Hinterland abziehen. Und ich glaube ehrlich gesagt nicht das die SDF´s so viel besserals die Liga sind zumal sie nichts Größeres all Schlachtkreuzer haben (aus Wiki) Zwar wird die ALlianz schnell aushelfen und unter die Arme greifen, aber die SDF´s selbst ...... hhhhmmmmm




    Zitat

    Sorry, aber der Umbau veralteter SD's auf ein für den raketenlastigen Krieg geeignetes Modell ist sinnlos. Aus denselben Gründen, aus denen heraus auch Manticore darauf verzichtet hat, die eroberten havenitischen SD(P)s umzurüsten: Ok, die Sollies müssen immerhin keine "fremde" Hardware modernisieren und sind bei weitem nicht in dem Maß gezwungen, aus Personalknappheit zu automatisieren, wie es die Manties sind - aber dafür müssen sie sich mit teilweise mehrere hundert Jahre alte eigener Hardware rumschlagen! Das dürfte auch nicht unbedingt ein Zuckerschlecken sein. Hinzu kommt, daß, wie schon oben gesagt, die Sollie-Wallschiffe auf Energiegefechte ausgelegt sind - nicht auf die Abwehr von Raketensalven à la BoMa (Battle of Manticore). Es würde praktisch auf eine komplette Umrüstung der Waffensysteme und der Feuerleitelektronik hinauslaufen - da ist es vermutlich billiger und schneller, "from scratch" komplett neu zu entwickeln - (meinetwegen auf Basis einer existierenden SD-Klasse)


    Wahrscheinlich habe ich mich missverständlich ausgedrück aber ganau so war es auch gemeint. Och ging von Modifikationen in den Alten Baumustern aus für die Schiffe die erst noch auf Kiel gelegt werden müssen. Ähnlich wie es die Graysons mit den Manticorianichen Klassen gemacht haben, Einfach ein bekanntes Baumuster genommen dann Modifiziert und ein wenige Monate später liegt das Schiff schon auf Kiel.


    Zitat

    Aber die Sollies haben bereits jetzt einen dramatischen Nachteil in Bezug aufs Beschleunigungsvermögen; wenn sie noch langsamer werden, dann werden sie zur berühmt-berüchtigten Tonscheibe.


    Nun ja, da kann man nicht viel machen aber da die meisten Solarichen Wallschiffe die in den Kampf ziehen sowiso nur eine Karte für eine Richtung gelöst haben ist das dann auch egal.


    Und ich meine immer noh das sie hüpfen .....

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • Wenn die Sollies nur noch am verlieren sind - was hindert einen verzweifelten / wütenden Solliekapitän daran, das Eridani-Edikt zu verletzen? Die Garantiemacht wird er in dem Fall wohl nicht so sehr fürchten ...

  • Meine ich auch. Da alle Mächte die in der Lage sind diesen durchzusetzen ja bereits im Krieg miteinander sind steigt die wahrscheinlichkeit das das Passiert rapide an.

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • Zitat von "MTB"

    Wenn die Sollies nur noch am verlieren sind - was hindert einen verzweifelten / wütenden Solliekapitän daran, das Eridani-Edikt zu verletzen? Die Garantiemacht wird er in dem Fall wohl nicht so sehr fürchten ...


    Nein, die nicht. Aber möglicherweise finden sich dann andere, von ihm unbeabsichtigte Koalitionen zusammen (egal, ob nun mit oder ohne Eridani-Opferstaat) und finden, daß es eine gute Idee ist, wenn der Planet, den der fragliche Captain seine Heimat nennt, die gleiche Behandlung bekommt wie das ursprüngliche Opfer ... Wenn die betreffenden Koalitionsmitglieder dann auch noch die geeigneten Mittel dazu haben, kann es sehr schnell sehr häßlich werden ...


    Wenn z.B. der Planet Manticore einer Eridani-Attacke zum Opfer fallen würde, dann könnte ich mir sehr gut vorstellen, daß sowohl Grayson und Anderman als auch Haven darauf alles andere als amused reagieren. Vor allem, wenn sie wirklich in der Lage sind, den Angreifer zuverlässig zu bestimmen.

  • Da wir im Wiki jetzt geklärt haben das Sol keine MDM´s hat sehe ich Schwarz für die Liga.

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • Wenn ich mich richtig erinnere haben die USA zu beginn des 2. WK über 100 Generäle und Admiräle wegen Unfähigkeit gefeuert, also düfrten ein paar Niederlagen das Offizierescoprs eher verbessern.
    Wie Weber allerdings das fehlen von MDMs von Apollo ganz zu schweigen lösen will ist mir allerdings zur Zeit ein Rätsel, bin mir allerdings sicher das er es mit Sicherheit bedacht hat.

    Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche


    Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !

  • Ihr geht alle davon aus, das die Solarier schon verloren haben.
    Zerbricht die Liga tatsächlich? Schließlich einigt nichts mehr als ein gemeinsammer äußerer Feind!
    Mag sein, dass einzelne Systeme sich schnell abspalten. Aber die nehmen doch nur ihre SysDefForce mit.
    Haben diese überhaupt echte Wallschiffe?
    Sicher werden einige Schiffsbesatzungen der SLN sich den Rebellen anschließen. Aber die Flotte - so sagt ihr ja auch - bleibt erstmal intakt.
    Und warum sollte dann die Liga die 2000 Waller zur Verteidigung nutzen? Manticore kann nicht überall angreifen. Und völlig unterlegen als Einzelschiff oder nicht - Beatrice in groß kann Maticore derzeit (auch nicht innerhalb von 2-3 Jahren) nicht abwehren.
    Vielleicht gehen dann 1000 SD verloren. Am Ende ist Manticore erobert. Hier wird die schiere Masse gewinnen, da die Planeten geschützt werden MÜSSEN.


    Das ganze basiert natürlich darauf, dass die SLN sehr schnell erkennt, dass angegriffen werden muss. Aber andererseits die Strategie auf die dauerhafte Dummheit der anderen aufzubauen, ist auch nicht zu empfehlen.

  • Zitat von "basik"

    Ihr geht alle davon aus, das die Solarier schon verloren haben.


    Ich würde nicht sagen, daß wir alle davon ausgehen; aber angesichts der demonstrierten Borniertheit der SLN und dort insbesondere des Admiralstabes der Battle Fleet fällt es äußerst schwer, optimistisch für die Liga zu sein. Jedenfalls auf kurze Sicht (2-5 Jahre)

    Zitat von "basik"

    Zerbricht die Liga tatsächlich? Schließlich einigt nichts mehr als ein gemeinsammer äußerer Feind!


    Hast Du Torch of Freedom schon gelesen? Die Sezessionsbestrebungen des Maya-Sektors? Und das ist ein OFS-Sektor, nicht einmal ein reguläres Mitgliedssystem der Liga! Wenn es schon so weit ist, daß selbst OFS-Sektoren nach Unabhängigkeit von der Liga streben ...

    Zitat von "basik"

    Mag sein, dass einzelne Systeme sich schnell abspalten. Aber die nehmen doch nur ihre SysDefForce mit.
    Haben diese überhaupt echte Wallschiffe?


    Der Großteil? Sicher nicht. Die haben wohl meist nur LAC's und, wenn's hochkommt, ein paar Zerstörer oder leichte Kreuzer. Aber es gibt Systeme, welche eigene Wallschiffe besitzen. Beowulf zum Beispiel gehört mit Sicherheit dazu (sonst wäre Manticore definitiv wohl nicht dazu bereit gewesen, die Souveränität über den dortigen Terminus seines Knotens mit Beowulf zu teilen); andere Systeme ebenso.

    Zitat von "basik"

    Sicher werden einige Schiffsbesatzungen der SLN sich den Rebellen anschließen. Aber die Flotte - so sagt ihr ja auch - bleibt erstmal intakt.
    Und warum sollte dann die Liga die 2000 Waller zur Verteidigung nutzen? Manticore kann nicht überall angreifen. Und völlig unterlegen als Einzelschiff oder nicht - Beatrice in groß kann Maticore derzeit (auch nicht innerhalb von 2-3 Jahren) nicht abwehren.
    Vielleicht gehen dann 1000 SD verloren. Am Ende ist Manticore erobert. Hier wird die schiere Masse gewinnen, da die Planeten geschützt werden MÜSSEN.


    Ja, der Großteil der Flotte bleibt intakt. Aber die Moral der Truppe?? Die geht definitiv den Bach runter! Ich meine: wenn Crandall, die mit 71 Superdreadnoughts agiert, ihren Arsch von maximal 2 Schlachtkreuzergeschwadern zwischen die Schultern getreten bekommt und das bekannt wird (und das wird bekannt werden), dann muß das Auswirkungen haben. Frag' nach bei Haven, wie lange die an den moralischen Folgen der Prügel geknabbert haben, die sie in den ersten Kriegsjahren gegen Manticore regelmäßig bezogen - und da war die manticoranische Überlegenheit bei weitem nicht so ausgeprägt, wie sie es inzwischen gegenüber der SLN ist. Und Haven hatte, gegenüber dem Debattierclub Solare Liga, den Vorteil einer strengen Zentralisierung.


    Was nun einen direkten Angriff gegen Manticore angeht, so braucht allein die Organisation eines solchen Vorhabens Monate. Immerhin müssen Flottenverbände zusammengezogen werden, es müssen (zum ersten Mal seit Jahrhunderten!) echte Übungen und nicht nur Simulationen stattfinden, und dann muß die Flotte eine mehrmonatige Reise durch den Hyperraum nach Manticore hinter sich bringen. Schon allein dieser Zeitraum ist geradezu eine Einladung für Murphy (denn die Sollies werden definitiv nicht über einen oder mehrere Termini angreifen. Zum einen verlieren sie dann mit Sicherheit den Vorteil der Überraschung; zum anderen blockieren sie sich dann selbst den Rückweg, wenn sie mit der maximalen Masse an Wallschiffen zum Knoten springen). Dazu kommt dann noch, daß die Flotte aus Schiffen besteht, bei denen die Besatzungen definitiv wissen und nicht nur vermuten, daß selbst bei einem Sieg die Wahrscheinlichkeit ihres persönlichen Überlebens gegen 0 tendiert und von da ab rapide abwärts geht ...

    Zitat von "basik"

    Das ganze basiert natürlich darauf, dass die SLN sehr schnell erkennt, dass angegriffen werden muss. Aber andererseits die Strategie auf die dauerhafte Dummheit der anderen aufzubauen, ist auch nicht zu empfehlen.


    Es ist keine Dummheit, sondern schlicht und ergreifend (aus den oben dargelegten Gründen) eine nahezu vollständige Unmöglichkeit. Ganz davon ab, wird der politische Druck auf die BattleFleet, die eigenen Systeme zu schützen, jeder echten Offensivaktion der Sollies Steine in den Weg legen, die so groß wie der Mt. Everest sind ... Raids mit leichten Einheiten sind vorstellbar - sofern die Sollies genug davon freieisen können; der Großteil dient ja mit FrontierFleet und ist den Sektorgouverneuren des OFS zugeordnet (und die werden, wenn die RMN am Horizont dräut, den Teufel tun und ihre leichten Schiffe abgeben; eher werden sie selbst nach Verstärkungen schreien wie ein Baby nach seiner Mutter - wenn sie nicht ganz und gar (siehe Barregos in Maya) ihre eigenen Süppchen kochen) - aber mehr? Das ist imho extrem unwahrscheinlich.

  • Nurzur Erinnerung neben der Task Force von Crandall gab es auch die Taks Force von Fratelli und der war in relativer Nähe zu Manticore am üben......

    Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche


    Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !

  • Zitat von "basik"

    Ihr geht alle davon aus, das die Solarier schon verloren haben.
    Zerbricht die Liga tatsächlich? Schließlich einigt nichts mehr als ein gemeinsammer äußerer Feind!


    Man kann durchaus davon ausgehen das die Liga vielleicht nicht vollständig zerbricht aber sie wird dennoch einiges an Territorium verlieren. Ich gehe davon aus das die alten Kernwelten mit hoher wahrscheinlichkeit zusammen bleiben werden und nach dem Krieg wird diese Liga(wenn sie dann noch so heist) wird weiterhin die größte Wirtschafts und Handelsmacht des bekannten Kosmos darstellen.



    Zitat

    Mag sein, dass einzelne Systeme sich schnell abspalten. Aber die nehmen doch nur ihre SysDefForce mit.
    Haben diese überhaupt echte Wallschiffe?


    Ich galaube ehrlich gesgt nicht das sie Wallschiffe ihr eigen nennen (wozu auch, haben ja die SLN für Notfälle) aber ausschliesen kann man es nicht



    Zitat

    Sicher werden einige Schiffsbesatzungen der SLN sich den Rebellen anschließen. Aber die Flotte - so sagt ihr ja auch - bleibt erstmal intakt.
    Und warum sollte dann die Liga die 2000 Waller zur Verteidigung nutzen? Manticore kann nicht überall angreifen. Und völlig unterlegen als Einzelschiff oder nicht - Beatrice in groß kann Maticore derzeit (auch nicht innerhalb von 2-3 Jahren) nicht abwehren.
    Vielleicht gehen dann 1000 SD verloren. Am Ende ist Manticore erobert. Hier wird die schiere Masse gewinnen, da die Planeten geschützt werden MÜSSEN.


    1)Es steht die Frage ob die Solare Liga dann überhaupt noch so viele Wallschiffe BESITZT. Die SLN hat 1600 Wallschiffe AKtiv und 3000-5000 Wallschiffe auf Halde. Die SLN Admiräle haben zwar nicht Kapiert das die Allianzflotte ihrer eigenen haushoch überlegen ist, aber ich traue ihnen durchaus die Einsicht zu das sie dennoch ein ziemlich hässlicher Gener ist der nicht sterben wird ohne einige harte Schläge ausgeteilt zu haben. Deswegen dürften sie versuchen das schnell zu beenden und einen Massiven Schlachtwall in bewegung setzen um sich des Problemes schnell zu entledigen(was aus diesen Schiffen wird können wir uns alle Denken). Auserdem werden sie wohl der Meinung sein das der Schlachtwall auf Halde nur entstaubt werden muss wenn wirklich alles schiefgeht. Sie Denken wahrscheinlich immer noch in Bahnen welche im Ersten Haven Krieg noch seine Gültigkeit hatte. Die Wallschiffe auf Halde liegen in wenigen Systemen verteilt in der Umlaufbahn einzelner Planeten. Ein Allianzadmiral bekommt alleine bei der Vorstellung dort mit nem Gondellegergeschwader und nem Munitonsschif aufzukreuzen einen öffentlichen Samenlass. Und die werden dort mit eben diesen Schiffen auftauchen, dazu noch ne Ladung Taktik-Azubis damit die auch mal Praktiche Übungen mit ihren Raketen bekommen.


    2) Du vergisst das Manticore zwar immer noch sehr Wichtig für die Allianz ist aber längst nicht mehr das alleinige Zentrum darstellt. Seine Flotte ist groß aber längst nicht mehr die Größte. Nach der Manticoreschlacht kann es sogar durchaus sein das Manticore den kleinsten Schlachtwall der Allianz hat. Der Verlust der Manticorianichen Wirtschaft dürfte zwar der Allianz sehr Wehtun stellt aber längst nicht den Todestoß dar. Der Verlust der Wallschiffe dagegen ist für die Liga Kurz und Mittelfristig nicht verkraftbar. Zumal sie das System keinesfalls halten können.



    Zitat

    Das ganze basiert natürlich darauf, dass die SLN sehr schnell erkennt, dass angegriffen werden muss. Aber andererseits die Strategie auf die dauerhafte Dummheit der anderen aufzubauen, ist auch nicht zu empfehlen.


    Die SLN muss die Kernwelten um JEDEN PREIS verteidigen, denn dort liegen ein Großteil der Wirstachaft im allgemeinen und der Indurtie im besonderen.



    An das ganze Anhängen möchte ich das Haven mit einer Wirstschaft die vor 3 Jahren noch am Boden war 800 Wallschiffe im Bau hat, Anderman dürfte in der Richtung bald in ähnlichen Größen nachziehen, Manticore dürfte auch mehrere Hundert in der Mache haben, Grayson stößt bestimmt langsam an seine Grenzen aber zimmert aber bestimmt trotzdem noch WallSchiffe in 3Stelliger höhe zusammen. Sol hat dagegen nicht ein einziges auf Kiel und wird dafür bald sehr viele verlieren. Das heist das die Allianz nicht nur sehr viel bessere Schiffe hat sondern auf nicht absehbare Zeit auch noch viel mehr davon.



    An eines sollten wir auch noch denken: Haven und Manticore (später auch Grayson und Anderman) haben sehr viele Kredite genommen und Kriegsanleihen herausgegeben. 90% aufwärts davon dürften in der Liga liegen. Wenn sie aber nun mit dieser im Krieg liegen, werden sie sich wohl kaum dazu getrieben fühlen diese wieder zurückzuzahlen, mit anderen Worten die Allianz wird mit Kriegsausbruch auf einen Schlag Schuldenfrei. Verbunden mit dem Wachstum das allen vieren bevorsteht, ob nun selbst getrieben oder durch neue besitzungen, werden die Spielzeuge auf den Wunschzetteln der Admiralitäten bei den Finanzministern wieder wohlwollender in erwägung gezogen.



    Mitandern Worten : Weber muss schon ein ganz schön dickes Ü-Ei auspacken um die SLN am leben zu erhalten.

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • Nun, dass es für die Liga nicht so einfach wird, wie die denkt ist schon klar.


    Zitat

    Eagleeye hat geschrieben:
    Hast Du Torch of Freedom schon gelesen? Die Sezessionsbestrebungen des Maya-Sektors? Und das ist ein OFS-Sektor, nicht einmal ein reguläres Mitgliedssystem der Liga! Wenn es schon so weit ist, daß selbst OFS-Sektoren nach Unabhängigkeit von der Liga streben ...


    Ja, habe ich. Aber ich tendiere ehr dazu, Versus recht zu geben:

    Zitat

    Versus hat geschrieben:
    Man kann durchaus davon ausgehen das die Liga vielleicht nicht vollständig zerbricht aber sie wird dennoch einiges an Territorium verlieren. Ich gehe davon aus das die alten Kernwelten mit hoher wahrscheinlichkeit zusammen bleiben werden und nach dem Krieg wird diese Liga(wenn sie dann noch so heist) wird weiterhin die größte Wirtschafts und Handelsmacht des bekannten Kosmos darstellen.


    Im Vergleich zu Manticorianischen Allianz: Wenn das Caliphat Sansibar (in etwa: Maya) wegfällt, verliert man dadurch strategische Tiefe und ein wenig Industriekapazität. Gleichzeitig ist der Verlust an Industrie kaum spürbar, strategische Tiefe ist das, was die Liga mehr als genug (wohl ehr zu viel) hat und zudem müssen dann diese Systeme nicht mehr gedeckt werden. Letzteres gilt auch für den Rest der Liga: es gibt Core-Systeme,die ich deken MUSS. Das kann ich aber mit Plattformen und relativ wenigen mobilen Einheiten, da Manticore nicht mit großen Flotten angreifen kann (siehe 8. Flotte = einzige Flotte).Die andern ... meine Güte die brauche ich eh nicht (SL-Admiral :D )
    Ob Grayson und die Andermaner nun noch Reserven haben... wahrscheinlich, wohl auch größer als Manticore. aber nach einer Zersörung/Eroberung von Manticore ist der Krieg aus (s.u.).
    Die "Harrington-Doktrin" funktioniert nur, wenn sich sehr große Teile des Kerngebietes abspalten und die RMN/ die Allianz (war die nicht nur gegen Haven? Warum solten die Andies gegen die SL kämpfen...) massiv zuschlägt und alles wegputzt, was die SLN hat. Und das kann sie eigentlich nicht, ohne Manticore schutzlos gegen Betatrice en groß zu lassen


    @ eagleeye: wie kommst Du darauf, dass 71 SD + Screen der solarier von 12 BC (gut, BB nach Maßstäbe der SLN) samt Screan so ohne weiteres zerstört werden? Das Gefecht in SFTS war faktisch gegen andere BC, d.h. gegen schwächere passive Verteidigung. Dass die SLN deutlichst größere Verluste erleiden wir - ja. Aber am Ende werden die BC weg sein und ein paar SD werden noch übrig bleiben. Oder ging es Dir um die Verlust-Verhältnisse?


    Irgendwie lese ich aus den Quotes, dass Haven nun faktisch mit zu Manticore gerechnet wird. Schön, ein Freidensvertrag auf vernünftiger Basis, meinetwegen. Angriff auf Mesa, gehe ich auch noch mit. Aber warum sollte die Republik mit Manticore gegen die Solare Liga kämpfen??? Man hat jetzt 20 Jahre Krieg hinter sich, selbst wenn die Präsidentin und das Kabinett jetzt umschwenken, wie erklären die das der Bevölkerung, die viele Freunde, Bekannten, Familienmitglieder an Manticore verloren haben? Wenn Haven bedroht werden würde, ok. Aber so?

  • Zitat

    Im Vergleich zu Manticorianischen Allianz: Wenn das Caliphat Sansibar (in etwa: Maya) wegfällt, verliert man dadurch strategische Tiefe und ein wenig Industriekapazität. Gleichzeitig ist der Verlust an Industrie kaum spürbar, strategische Tiefe ist das, was die Liga mehr als genug (wohl ehr zu viel) hat und zudem müssen dann diese Systeme nicht mehr gedeckt werden. Letzteres gilt auch für den Rest der Liga: es gibt Core-Systeme,die ich deken MUSS. Das kann ich aber mit Plattformen und relativ wenigen mobilen Einheiten, da Manticore nicht mit großen Flotten angreifen kann (siehe 8. Flotte = einzige Flotte).Die andern ... meine Güte die brauche ich eh nicht (SL-Admiral :D )
    Ob Grayson und die Andermaner nun noch Reserven haben... wahrscheinlich, wohl auch größer als Manticore. aber nach einer Zersörung/Eroberung von Manticore ist der Krieg aus (s.u.).
    Die "Harrington-Doktrin" funktioniert nur, wenn sich sehr große Teile des Kerngebietes abspalten und die RMN/ die Allianz (war die nicht nur gegen Haven? Warum solten die Andies gegen die SL kämpfen...) massiv zuschlägt und alles wegputzt, was die SLN hat. Und das kann sie eigentlich nicht, ohne Manticore schutzlos gegen Betatrice en groß zu lassen


    1)Weil Weber in den Büchern mehrmals verlauten lies das Anderman beendet was einmal anfängt, und bis zum bitteren Ende zu seinen Verbündeten steht. Grayson sowiso.
    2)niemand wird begeistert sein Sol vor der eigenen Haustür zu haben.
    3) Manticore ist jetzt mehrere Systeme groß und die meisten Schiffe dürften in der Liga Tod und verderben verbreiten. Das heist das Manticore noch immer eine funktionierende Regierung und eine Flotte hat.(auser Sol bombt Landing City weg (was ich aber nicht glaube)
    4)Warum sollen Anderman, Grayson und Haven auf sich auf einmal hinkniehen und Sol um Frieden bitten was zur Konsquenz hätte das Sol sämtliche Manticorianiche Systeme, den Wurmlochknoten und seine Technologie bekommt wenn sie wissen das Sol alles was es noch hatte in Manticore abgefackelt hat ? Sie werden ihre Wallschiffe nehmen die Übriggebliebenen Solariche Schiffe aus Manticore pusten und dann geschlossen über der Erde auftauchen um die Solarichen Kapitulationsbedingungen zu diktieren.
    5) Die Allianz hat 11 ! Flotten und wenn Haven dazukommt werden es bestimmt glatt doppelt so viele da werden sich bestimmt ein paar SD-P Geschwader auftreiben lassen um das System zu schützen welches die absolut überlegene Strategiche Mobilität der Allianz garantiert.
    6) Mit welchen Plattformen wil SOL die Kernwelten schützen ? Ohne Moderne Waffen sind die Tollsten Waffenplattformen auch nur Zielscheiben.
    /)Strategiche Tiefe dürfte für die ALlianz nur noch wichtig sein weil die SLN noch in solchen Maßstäben denkt.
    8) Da Manticore wie bereits gesagt Strategich sehr wichtig ist wird es bestimmt auch entsprechend geschützt. Da werden mindestens 10 SD Geschwader rumkreuzen. Davon werden bestimmt die Hälfte neuere Harrington und Adler SD´s sein, welche allesamt Apllofähig sind.
    Gehen wir mal einen Solarichen Angriff mit 1000 SD´s durch: Die Flotte kommt ins System und wird vpn der Homefleet empfangen, Zuerst kommen die Apolloschiffe drann welche nun dank der kleineren Raktendichte der Apollos die Halbe Solariche Flotte wegpsuten (denken wir mal positiv und sagen es waren nur 300) Dann kommen die anderen Schiffe an die Reihe und werfen mit Packesel Zehntausende Raketen auf die Solariche Flotte. Wenn wir noch mal Großzügig sind verliert SOL nochmal nur 300 SD´s. Jetzt Feuern die Allianzschiffe die noch mit Raketenbreitseiten gebaut wurden aus allen Rohren auf die Solarichen Schiffe die auf Manticore zubeschleunigen. Da wir davon ausgehen können das die Homefleet ein paar Munitonstender besitzt werden diese bestimmt auch noch auserhalb der Solarichen Reichweite Gondeln auswerfen und sie der Feuerleitung der Homefleet übergeben. Langsam aber sicher dürfte die Solariche FLotte unter dem anhaltenden dauerbeschuss der Homefleet in die Reichweite der Manticorianichen Vertedigungsgondeln kommen von denen Garantiert auch einige Apollofähig sein werden und die Fangen jetzt an zu feuern (Die Solariche Flotte hat bis jetzt NICHT EINEN Schuss abgegeben)Wenn wir fürdie Solariche Flotte SEHR POSITV Rechnen hat sie jetzt dennoch keinesfalls mehr als 350 SD´s (meiner Meinung nach wäre sie jetzt schon vernichtet) während die Verteidigungsgondeln anfangen zu feuern und die Homefleet noch immer ohne einen einzigen Kratzer ist ......


    zumal Sphinx und Gryphon ihre eigenen Veretigungsgondeln besitzen.



    Zitat

    Irgendwie lese ich aus den Quotes, dass Haven nun faktisch mit zu Manticore gerechnet wird. Schön, ein Freidensvertrag auf vernünftiger Basis, meinetwegen. Angriff auf Mesa, gehe ich auch noch mit. Aber warum sollte die Republik mit Manticore gegen die Solare Liga kämpfen??? Man hat jetzt 20 Jahre Krieg hinter sich, selbst wenn die Präsidentin und das Kabinett jetzt umschwenken, wie erklären die das der Bevölkerung, die viele Freunde, Bekannten, Familienmitglieder an Manticore verloren haben? Wenn Haven bedroht werden würde, ok. Aber so?


    Also direkt BEWEISE das Haven mitmachen wird kann ich dir nicht lliefern aber so wie weber das ganze aufbaut deutet das unterschwällig in diese Richtung. Nenn es einfach ein Gefühlmit hoher Wahrscheinlichkeit.

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • Wie man ja aus den Infodumps von DW herauslesen kann, ist die SL was Forschung und Produktion betrifft, quasi eine Kette von Single Points of Failure.
    Da die Allianz sich davon gelöst hat, den Feind System für System zu besiegen (wie noch im 1. Krieg) und mehr und mehr auf gezielte Aktionen direkt in Feindesgebiet, würde ich erstmal vermuten, daß die 1. Priorität der Allianz darin besteht, dies auszuschalten. Ohne direkte Infrastruktur müssen sie das alles erstmal mühsam wieder aufbauen.
    In dieser Zeit kann Manticore mit gezieltem wirtschaftlichen Druck und etwas Kanonenboot-Diplomatie die SL sicherlich spalten. Außer den Kernsystemen scheint die Liebe für die SL nicht groß genug zu sein, ihr bis in den Tod zu folgen. Die Struktur scheint einfach zu zerbrechlich zu sein, als so einem externen Druck Stand zu halten.

    "Nothing is, but what is not."
    Macbeth


    "Oops."
    -- Shannon Foraker (AoV)


    "England expects that every man will do his duty."

  • Die SOlariche Liga kann sich mehrere Monate Zeit verschaffen wenn sie gleich am Anfang die Wurmlochtermini in Joshua und Sigma Draconis zumacht und die Lynx Wachtruppen überwältigt (wozu sie auch in der Lage ist wenn sie bereit ist die Schweren Verluste in Kauf zu nehemen). Wenn die SLN sich direkt an den Termini postiert ist die Techniche Überlegenheit der Allianz bedeutungslos. Da muss dieAllianz erst runtermarschieren und wegen der schieren Entfernung ein paar Etappensysteme erobern.

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • @ Versus

    Zitat


    1)Weil Weber in den Büchern mehrmals verlauten lies das Anderman beendet was einmal anfängt, und bis zum bitteren Ende zu seinen Verbündeten steht. Grayson sowiso.


    bei Grayson bin ich Deiner Meinung. Die Andies kämpfen gegen Haven, nicht gegen SL


    Zitat

    2)niemand wird begeistert sein Sol vor der eigenen Haustür zu haben.


    Aber dafür Krieg führen mit 100.000den von Toten?


    Zitat

    4)Warum sollen Anderman, Grayson und Haven auf sich auf einmal hinkniehen und Sol um Frieden bitten was zur Konsquenz hätte das Sol sämtliche Manticorianiche Systeme, den Wurmlochknoten und seine Technologie bekommt wenn sie wissen das Sol alles was es noch hatte in Manticore abgefackelt hat ? Sie werden ihre Wallschiffe nehmen die Übriggebliebenen Solariche Schiffe aus Manticore pusten und dann geschlossen über der Erde auftauchen um die Solarichen Kapitulationsbedingungen zu diktieren.


    Nur das Sol primas unter pares ist. Die Kernwelten müssen (wahrscheinlich) jede einzeln geschlagen werden.


    Zitat

    5) Die Allianz hat 11 ! Flotten und wenn Haven dazukommt werden es bestimmt glatt doppelt so viele da werden sich bestimmt ein paar SD-P Geschwader auftreiben lassen um das System zu schützen welches die absolut überlegene Strategiche Mobilität der Allianz garantiert.


    Wo kommt denn die Zahl 11 her? Vielleicht, wenn jedes Geschwader und jede KaMPFGRUPPE zusammengezogen wird, dann kommt Manticore auf drei (maximal) und nur die ex-8. ist auf der Höhe.
    Grayson: eine und die Andis, vielleicht zwei. Immer jeweils von der größe 3./8. Flotte. So groß wie Homefleet sind die alle nicht.


    Code
    6) Mit welchen Plattformen wil SOL die Kernwelten schützen ? Ohne Moderne Waffen sind die Tollsten Waffenplattformen auch nur Zielscheiben.


    Dein Punkt, aber das weiss SLN nicht. von daher werden diese erstmal verteilt werden und die mobilien Einheiten wären frei.


    Zitat

    8) Da Manticore wie bereits gesagt Strategich sehr wichtig ist wird es bestimmt auch entsprechend geschützt. Da werden mindestens 10 SD Geschwader rumkreuzen. Davon werden bestimmt die Hälfte neuere Harrington und Adler SD´s sein, welche allesamt Apllofähig sind.


    Sehe ich auch so. Damit sind aber die Offensivkräfte der Allianz nahe null.


    Zitat

    Gehen wir mal einen Solarichen Angriff mit 1000 SD´s durch: Die Flotte kommt ins System und wird vpn der Homefleet empfangen, Zuerst kommen die Apolloschiffe drann welche nun dank der kleineren Raktendichte der Apollos die Halbe Solariche Flotte wegpsuten (denken wir mal positiv und sagen es waren nur 300) Dann kommen die anderen Schiffe an die Reihe und werfen mit Packesel Zehntausende Raketen auf die Solariche Flotte. Wenn wir noch mal Großzügig sind verliert SOL nochmal nur 300 SD´s. Jetzt Feuern die Allianzschiffe die noch mit Raketenbreitseiten gebaut wurden aus allen Rohren auf die Solarichen Schiffe die auf Manticore zubeschleunigen. Da wir davon ausgehen können das die Homefleet ein paar Munitonstender besitzt werden diese bestimmt auch noch auserhalb der Solarichen Reichweite Gondeln auswerfen und sie der Feuerleitung der Homefleet übergeben. Langsam aber sicher dürfte die Solariche FLotte unter dem anhaltenden dauerbeschuss der Homefleet in die Reichweite der Manticorianichen Vertedigungsgondeln kommen von denen Garantiert auch einige Apollofähig sein werden und die Fangen jetzt an zu feuern (Die Solariche Flotte hat bis jetzt NICHT EINEN Schuss abgegeben)Wenn wir fürdie Solariche Flotte SEHR POSITV Rechnen hat sie jetzt dennoch keinesfalls mehr als 350 SD´s (meiner Meinung nach wäre sie jetzt schon vernichtet) während die Verteidigungsgondeln anfangen zu feuern und die Homefleet noch immer ohne einen einzigen Kratzer ist ......


    Worst case: die SLN muss nicht die Flotte zerstören. Verletzung von Eridiani reicht. Wie gesagt, es muss eine Riesenflotte sein um die Verteidigung zu überwinden. Dann kommen sie in Schussweite der Verteidiger, weil die die Planeten schützen müssen. Aber die SLN HAT (zumindest in der Theorie) diese Anzahl an Schiffen...(mal losgelöst von der Frage, welche stationäre Verteidigung Manticore nach dem Angriff von Mesa noch hat...)



    Alles in allem hat die SLN - unter besten Bedingungen und guter Führung - eine Chance. Die Allianz gewinnt das nicht im Spaziergang, auch nicht, bevor die Kräfte der SL gebündelte werden können!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!