Die achte Flotte

  • Hallo!
    Lübbe kündigt für 29.5.2010 den neuen Band "Die achte Flotte" an. Um welchen Originaltitel handelt es sich dabei? Hier der Waschzettel:
    "Michelle Henke übernimmt zum ersten Mal ein Flottenkommando. Und wenn sie eines kann, dann mit ihren Aufgaben wachsen. Doch kurzerhand gerät sie in eine Raumschlacht, die jeden verzweifeln ließe – selbst jemanden wie sie, die seit der Akademie die beste Freundin der gefürchteten Honor Harrington ist. Bislang dachten die Feinde des Sternenkönigreichs, Honor allein sei schon schlimm genug. Doch sie kennen Michelle Henke nicht."
    Das Cover:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.luebbe.de/kunden/luebbe/vgl/www.nsf/htmls/Detailbild?Open&ds0=BuecherDetailbild&dc=0&external=d!C1256E550034A541,i!9382A0AE3FC5085EC125766500695E45">http://www.luebbe.de/kunden/luebbe/vgl/ ... 6500695E45</a><!-- m -->
    Gruß Tannhaeuser

  • Also Henke habe ich mir irgendwie anders vorgestellt (irgendwie dunkler)
    Aber der Umschlag gefällt mir, irgendwie gefallen mir die Deutschen Umschläge imAllgemeinen besser als die Englichen.
    Nur frage ich mich wie die auf den Titel kommen.

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • Zitat von "Versus"


    Nur frage ich mich wie die auf den Titel kommen.


    Sehr gute Frage Henke übernimmt die 10. Flotte , die 8. Flotte ist Honors Kommando.

    Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche


    Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !

  • Zitat von "Versus"

    Also Henke habe ich mir irgendwie anders vorgestellt (irgendwie dunkler)
    Aber der Umschlag gefällt mir, irgendwie gefallen mir die Deutschen Umschläge imAllgemeinen besser als die Englichen.


    Nun ja, die werden halt auch bei einer Agentur eingekauft. Sparsamerweise wird ein und das selbe Cover auch mal für zwei Bände benutzt, und daß die Dame in "Der Stolz der Flotte" vor einer Karte der Erde sitzt hat auch niemanden gestört...

  • Zitat von "AtlanVIII"

    öhm um welches buch handelt es sich da eigentlich? also welcher originaltitel?


    Das dürfte "Storm from the Shadows" sein; genauer gesagt, dessen erster Teil. (Bastei wird das Buch garantiert wieder in 2 Bücher aufteilen :( - immerhin hat die Originalausgabe 755 S.) und zumindest die ersten 8 Kapitel, bis einschl. S. 119, behandeln Ereignisse, die man, wenn man großzügig genug ist, noch mit der 8. Flotte in Verbindung bringen könnte ... - das erklärt möglicherweise die Titelwahl. Obwohl ich ihn, wenn ich ehrlich bin, auch recht mißlungen finde. Wenn ich einen Titel für die erste Hälfte hätte festlegen müssen, hätte ich mich vermutlich für "Admiral Henke" entschieden; immerhin dominiert sie die erste Hälfte des Romans ganz außerordentlich Für den zweiten Teil dann hätte ich den englischen Buchtitel übersetzt "Sturm aus den Schatten" oder "Sturm aus dem Dunkel" - mal sehen, was Bastei sich da ausdenken wird.

  • Zitat

    Nun ja, die werden halt auch bei einer Agentur eingekauft. Sparsamerweise wird ein und das selbe Cover auch mal für zwei Bände benutzt, und daß die Dame in "Der Stolz der Flotte" vor einer Karte der Erde sitzt hat auch niemanden gestört...


    Man hat sich zumindest soweit bemüht Afrika Asien und Europa zu übermalen um einem Superkontinent zu schaffen. Der Dinosaurier, die Lava, die Auserirdichen und das Planetoiden-Klasse raumschif passen aber genauso gut rein. :lol: Da fällt mir ein das ich gar nicht mehr weis wo das Buch ist.


    Vielleicht haben wir ja schier unvorstellbares Glück und die Bemerken den Fehler um ihn zu beheben.


    wers glaubt...

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • ähm also ich nehm auch nur das planetoiden klasse raumschiff :)
    DAHAK II einmal ordentlich aufgerüstet und dann kann die terminale kolonne kommen ähhh. mist schon wieder die falschen universen
    warum bringt ihr mich auch immer von der materiebrücke.... äh pfad ab ach wie auch immer


    die titelbilder nehm ich schon lange nimma so ganz ernst bin dafür zu sehr perry rhodan geschädigt wo viele der heft titelbilder ja mal so gaaaarnix mit dem inhalt zu tun haben
    von den titeln der hefte will ich jetzt garnicht anfangen
    schrecklich....


    najo ich hab eh keinen platz mehr in der wohnung für bücher :) daher bleibts bei der englischen version


    lohnt es sich eigentlich diese spinoffs zu lesen? gut geschrieben? oder ist henke da nur ein billiger honor abklatsch?

  • Zitat von "AtlanVIII"


    lohnt es sich eigentlich diese spinoffs zu lesen? gut geschrieben? oder ist henke da nur ein billiger honor abklatsch?


    Das grundlegende Problem ist halt die Frage: was kann man mit Honor noch tun? Mittlerweile hat sie die wichtigste Flotte unter sich, Haven vernichtend geschlagen... in einem Rollenspiel hieß es einmal so nett: "Wie soll es weitergehen, nachdem Mephisto versklavt wurde?" Mit steigender Karriere müssen die Dimensionen der militärischen Handlung auch immer weiter gesteigert werden. Und so etwas wird auf Dauer zum Problem, so daß es nachvollziehbar ist, daß der Autor zunehmend neue Figuren ins Rampenlicht rückt

  • Zitat von "AtlanVIII"

    lohnt es sich eigentlich diese spinoffs zu lesen? gut geschrieben? oder ist henke da nur ein billiger honor abklatsch?


    Oh doch, es lohnt sich schon. Und sei es nur, weil in diesem Buch - und in Torch of Freedom - der Boden bereitet wird für den nächsten Hauptreihenroman Mission of Honor; weil es in SftS zur ersten Begegnung mit der FF kommt; weil Du ohne diese Bücher noch nie von verschiedenen mesanischen Eigenentwicklungen gehört hast und weil sie einfach dazugehören!


    Allerdings muß ich Dich warnen: der Anfang von SftS (bzw "Die 8. Flotte") bringt außer der Fokussierung auf Henke nicht wirklich viel Neues im Vergleich zu At all costs; und so richtig über den Zeitrahmen von At all Costs hinaus geht es erst ab etwa der Mitte des Buches (also in dem Teil, den Bastei wohl als zweiten Teilband bringen wird) - trotzdem ist es aber recht interessant zu lesen.
    Verschiedene Szenen sind nämlich im Vergleich zu denen in At all Costs ausgebaut worden (z.B. die Schlußphase der Schlacht von Solon; Gespräch Henke-Pritchard im Hospital; Gespräch Honor-Henke etc).

  • die schiffe schaun ja interessant aus mit diesen blauen linien



    aber bei der wahl des bildes von henke oder henke soll das doch sein oder? haben se ja wohl ins klo gegriffen mit diesen schatten schaut sie aus als hätt se waigl augenbrauen schrecklich

  • Zitat von "AtlanVIII"


    lohnt es sich eigentlich diese spinoffs zu lesen? gut geschrieben? oder ist henke da nur ein billiger honor abklatsch?


    Eine kleine Ergänzung zu meiner letzten Antwort auf diese Frage:
    Es lohnt sich nicht nur - ES IST PFLICHT!


    Ansonsten hast Du nämlich keine Ahnung, auf was das folgende Snippet von David anspielt :)
    December, 1921, Post Diaspora


    "To understand Solly foreign policy, we'd have to be Sollies
    . . . and nothing would be worth that!"
    -- Queen Elizabeth III of Manticore

    Chapter One


    Any dictionary editor stymied for an illustration of the word "paralyzed" would have pounced on him in an instant.


    In fact, a disinterested observer might have wondered if Innokentiy Arsenovich Kolokoltsov, the Solarian League's Permanent Senior Undersecretary for Foreign Affairs, was even breathing as he stared at the images on his display. Shock was part of that paralysis, but only part. And so was disbelief, except that disbelief was far too pale a word for what he was feeling at that moment.


    He sat that way for over twenty seconds by Astrid Wang's personal chrono. Then he inhaled explosively, shook himself, and looked up at her.


    "This is confirmed?"


    "It's the original message from the Manticorans, Sir," Wang replied. "The Foreign Minister had the chip couriered straight over, along with the formal note, as soon as he'd viewed it."


    "No, I mean is there any independent confirmation of what they're saying?"


    Despite two decades' experience in the ways of the Solarian league's bureaucracy, which included as the Eleventh Commandment "Thou shalt never embarrass thy boss by word, deed, or expression," Wang actually blinked in surprise.


    "Sir," she began a bit cautiously, "according to the Manties, this all happened at New Tuscany, and we still don't have independent confirmation of the first incident they say took place there. So --"


    Kolokoltsov grimaced and cut her off with a wave of his hand. Of course it hadn't. In fact, independent confirmation of the first New Tuscany Incident -- he could already hear the newsies capitalizing this one -- would take almost another entire T-month, if Josef Byng had followed procedure. The damned Manties sat squarely inside the League's communications loop with the Talbott Sector. They could get word of events there to the Sol System in little more than three T-weeks, thanks to their never-to-be-sufficiently-damned wormhole junction, whereas any direct report from New Tuscany to Old Terra would take almost two months to make the journey by dispatch boat. And if it went through the Meyers System headquarters of the Office of Frontier Security, as regulations required, it would take over eleven T-weeks.


    And assuming the Manties aren't lying and manufacturing all this evidence for some godforsaken reason, any report from Byng has to've been routed by way of Meyers, he thought. If he'd shortcut the regulations and sent it directly by way of Mesa and Visigoth -- like any admiral with a functional brain would have! -- it would've been here eight days ago.


    He felt an uncharacteristic urge to rip the display unit from his desk and hurl it across the room. To watch it shatter and bounce back in broken bits and pieces. To curse at the top of his lungs in pure, unprocessed rage. But despite the fact that someone from pre-Diaspora Old Terra would have estimated his age at no more than forty, he was actually eighty-five T-years old. He'd spent almost seventy of those years working his way up to his present position, and now those decades of discipline, of learning how the game was played, came to his rescue. He remembered the Twelfth Commandment -- "Thou shalt never admit the loss of thy composure before thine underlings" -- and actually managed to smile at his chief of staff.


    "That was a silly question, wasn't it, Astrid? I guess I'm not as immune to the effects of surprise as I'd always thought I was."


    "No, Sir." Wang smiled back, but her own surprise -- at the strength of his reaction, as much as at the news itself -- still showed in her blue eyes. "I don't think anyone would be, under these circumstances."


    "Maybe not, but there's going to be hell to pay over this one," he told her, completely unnecessarily. He wondered if he'd said it because he still hadn't recovered his mental balance.


    "Get hold of Wodoslawski, Abruzzi, MacArtney, Quartermain, and Rajampet," he went on. "I want them here in Conference One in one hour."


    "Sir, Admiral Rajampet is meeting with that delegation from the AG's office and --"


    "I don't care who he's meeting with," Kolokoltsov said flatly. "Just tell him to be here."


    "Yes, sir. Ah, may I tell him why the meeting is so urgent?"


    "No." Kolokoltsov smiled thinly. "If the Manties are telling the truth, I don't want him turning up with any prepared comments. This one's too important for that kind of nonsense."


    Frohes Fest!

  • Zitat von "AtlanVIII"

    die schiffe schaun ja interessant aus mit diesen blauen linien



    aber bei der wahl des bildes von henke oder henke soll das doch sein oder? haben se ja wohl ins klo gegriffen mit diesen schatten schaut sie aus als hätt se waigl augenbrauen schrecklich


    Ausserdem is Henke schwarz wie die Nacht, und die Frau auf dem Titelbild kann ja allerhöchstens ein oder zwei Ur(ur)großeltern aus Afrika vorweisen, überwiegend ist sie ja wohl weiß.


    PS dankööööö fürs snippet und frohes Fest ihr alle!

  • Ich tippe mal, daß die Frau auf dem Original-Cover Lt. Abigail Hearns darstellen soll.


    Viele Grüße,
    Bequimão

    Bequimão (gesprochen: Be-ki-mãu) ist Manuel Beckmann,
    brasilianischer Revolutionär in Maranhão (? - 1685).

  • Auch auf die Gefahr hin, das jetzt wieder zu exhumieren: "Sturm der Schatten" ist bei Amazon mittlerweile schon vorbestellbar - das ist ein anderes Buch mit einem anderen Cover - siehe WIki.


    Im englischen Amazon ist Mission of Honor ebenfalls schon vorbestellbar - und die Achte Flotte ist Honor Harringtons Kommando. Daher vermute ich mal, es geht in 2Die Achte Flotte" nicht um eine der Nebenstorys, sondern das ist die deutsche Version von "Mission of Honor".

    ---------------------------------------


    To strive, to seek, to find, and not to yield.


    Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

  • Zitat von "Isvarian"

    Auch auf die Gefahr hin, das jetzt wieder zu exhumieren: "Sturm der Schatten" ist bei Amazon mittlerweile schon vorbestellbar - das ist ein anderes Buch mit einem anderen Cover - siehe WIki.


    Im englischen Amazon ist Mission of Honor ebenfalls schon vorbestellbar - und die Achte Flotte ist Honor Harringtons Kommando. Daher vermute ich mal, es geht in 2Die Achte Flotte" nicht um eine der Nebenstorys, sondern das ist die deutsche Version von "Mission of Honor".


    Falsch. Der Titel "Die achte Flotte" ist ein selten dämlicher Fehler von Bastei - es handelt sich dabei nämlich definitiv um die erste Hälfte von "Storm from the Shadows"


    So stehts auch zum Beispiel bei buchkatalog.de zu lesen:


    Die deutsche Fassung von Mission of Honor wird frühestens Ende 2011 auf Deutsch kommen; zuvor muß noch die deutsche Ausgabe von Torch of Freedom kommen. (Obwohl das bei Bastei nicht unbedingt sicher ist; die vertauschen auch schon mal gerne die Erscheinungsreihenfolge der Bücher, wie es bei Shadow of Saganami und At all Costs passiert ist...)

  • Na super... was können die eigentlich?? Schreibfehler en masse in allen Büchern, ewige Wartezeiten und jetzt auch noch falsche Cover??? Und "Storm from the Shadows" wird geteilt??? Gehts noch???


    Ich sattel um! Die ersten 7 Kapitel von MoH sind schon im Netz - ich besorg mir einen transportablen Reader und dann verbessere ich halt wieder mein Englisch...

    ---------------------------------------


    To strive, to seek, to find, and not to yield.


    Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

  • Ja, das ist ein ausgesprochen guter Entschluß! DW schreibt im Gegensatz zu anderen SF-Authoren ein für einen Ausländer gut lesbares Englisch. Das eignet sich zum Englisch-Training. Leider scheint er selbst über andere Sprachen nicht im Bilde zu sein. Dabei ist er gelernter Englisch-Lehrer und sollte einiges über Sprachwissenschaft wissen.


    Grüße, Bequimão

    Bequimão (gesprochen: Be-ki-mãu) ist Manuel Beckmann,
    brasilianischer Revolutionär in Maranhão (? - 1685).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!