Mission of Honor eARC

  • Genauso der Wurmlochknoten von Yildun. Das ist der Standort von Technodyne. Der Manticore-Wurmlochknoten ist definitiv nicht der erste, der entdeckt wurde.
    Ich dachte eher, das Visigoth in der Nähe von Mesa, am anderen Ende der Wurmlochverbindung liegt. Visigoth gehört außerdem zu den Planeten des "Renaissance Factors".


    Viele Grüße
    Bequimão

    Bequimão (gesprochen: Be-ki-mãu) ist Manuel Beckmann,
    brasilianischer Revolutionär in Maranhão (? - 1685).

  • Es gibt deutlich mehr als die bisher bekannten Wurmlöcher! Das muß auch so sein. Denkt doch nur an das Wurmloch, welches in dieses Alignment-System führt - von dem war vor ToF doch absolut nichts bekannt! Genausogut kann es noch zig weitere WLs geben, die innerhalb der Liga angesiedelt sind ...

  • Naja, wenn die meisten Wurmlöcher irgendwie über Manticore führen, dann ist Manticore als einzige Schlüsselfigur schon in einer guten Position. Und bisher sind alle - bis auf Yltsun oder wie es heißt - bekannten Wurmlöcher irgendwie in mehr oder weniger direkter Linie mit Manticore verknüpft (Was natürlich auch daran liegt, dass wir von diesen Wurmlöchern nur erfahren wenn sie aus Manticores Sicht mal interessant werden).


    Es mag nicht allzuviele Wurmlöcher in der SL geben (und garkeine die von SL-system zu SL-system führen), aber irgendwoher müssen diese Statistiken über die Anzahl der Termini pro Knoten ja kommen.
    Was wir bisher kennen ist für eine statistische Aussage wie sie Weber manchmal liefert einfach nicht genug, dazu braucht man mindestens 30-50. In den Gebieten ausserhalb der SL müssen sich die Wurmlöchern also geradezu drängeln.

  • Zitat von "HamsterDesTodes"

    Zu Anton und Victor auf Haven: Ich hab kein Problem damit, dass die beiden planen ihre Information nach Haven zu bringen, wo ihrer Information nach ja die Verhandlungen stattfinden. Womit ich ein Problem habe ist, dass ihr kürzester Weg nicht Manticore läuft. Die einzige Möglichkeit, dass sie in Haven ankommen ohne über Manticore zu fliegen wäre, a) ein absichtlicher Umweg oder b) ein Wurmloch von wo-immer-sie-repariert-wurden zur näheren Umgebung von Haven geben würde. Da wir wissen, dass die solare Liga keine internen Wurmlöcher hat, ist solch eine Verbindung eher unwahrscheinlich. Also müsste der kürzeste Weg für die Zwei zum nächsten Wurmloch führen das in irgendeiner Weise mit Manticores Knoten in Verbindung steht. Talbot im Südwesten, Joshua(?) im Südosten, Boewulf im Norden oder der Phönix-Cluster/Erewhon im tiefen Norden.
    Ohne bisher noch nie erwähnte andere Wurmlochverbindungen würde jeder kürzeste Weg über Manticore führen, wo sie dann natürlich von Oyster Bay, dem Abbruch der Verhandlungen und all dem anderen Kram erfahren würden.



    IMHO hat sich DW hier in seiner eigenen Falle gefangen. Er hat so viel Zeit damit verbracht Manticore mit dem perfekten Handels&INformationsnetzwerk auszustatten, dass es nun einfach unglaubwürdig ist wenn eine lange Reise nicht über Manticore führt. Und Mesa-Haven ist verdammt lang.


    Woher sollten sie von den Verhandlungen wissen? Victor Cachat als feindlicher Agent könnte auch kaum ein zweites Mal über Manticore reisen. Egal, wenn sie über Beowulf oder Erewhon kämen, hätte jeder der beiden erstmal seine Kontakte zum jeweiligen Geheimdienst aktiviert. Daß Honor bzw. Queen Elizabeth über die wahren Geschehnisse auf Mesa nicht informiert sind, ist kaum denkbar.


    Viele Grüße
    Bequimão

    Bequimão (gesprochen: Be-ki-mãu) ist Manuel Beckmann,
    brasilianischer Revolutionär in Maranhão (? - 1685).

  • Ich gehe einfach davon aus, dass sich die Neuigkeit über diese Verhandlungen - die sich ja über Montae hingezogen haben - so weit ausgebreitet haben, dass sie schon mehr oder minder galaxisweit bekannt waren als Anton&Victor ihr Schiff haben reparieren lassen.
    Sonst wäre die Entscheidung zuerst nach Haven zu reisen noch unverständlicher.


    Das Victor nicht über Manticore reisen könnte sehe ich nicht so. Er ist schließlich kein gesuchter Verbrecher, ein etwaiges Inspektionsteam hätte keinen Grund ihn fest zu halten.

  • Ich habe von Amazon eine überraschende Mail bekommen:


    Guten Tag,


    wir haben eine aktuelle Information zu Ihrer Bestellung.


    Der folgende Titel ist leider nicht lieferbar:

    David Weber "Mission of Honor (Honor Harrington)"


    Dieser Artikel musste aus Ihrer Bestellung gestrichen werden. Der Preis fuer diesen Artikel wird Ihrem Geschenkgutscheinkonto gutgeschrieben.


    Haben sie kalte Füße bekommen wegen des Eurokurses? Die Bestellbestätigung ist doch eine verbindliche Zusage. Oder wird das Buch gar billiger? Der Preis in Amerika ist gesenkt worden.


    Viele Grüße,
    Bequimão

    Bequimão (gesprochen: Be-ki-mãu) ist Manuel Beckmann,
    brasilianischer Revolutionär in Maranhão (? - 1685).

  • Amazon versuchte vor kurzem ein paar Verlage unter Druck zu setzen und hat daher zeitweilig den Verkauf ihrer Bücher ausgesetzt. Könnte sein, dass Baen auch auf dieser Liste stand, hab aber nix davon gehört. Da das Buch ja auch erst im Juni rauskommt würd ichs einfach nochmal bestellen.
    Ich sehe grad es soll momentan 18,80€ kosten, für welchen Preis solltest du es denn bekommen?


    Und wo ich gerade amazon durchstöbere - was sind das für viele audio-CDs die da angeboten werden? 4 mal Mission of Honor, jeweils der selbe Sprecher und der selbe Verlag, aber immer unterschiedliche Preise. von 25€ bis 85€. Verwirrend sowas.

  • "Mission of Honor" ist tatsächlich billiger geworden. Es sollte erst 20,99 kosten.


    Bequimão

    Bequimão (gesprochen: Be-ki-mãu) ist Manuel Beckmann,
    brasilianischer Revolutionär in Maranhão (? - 1685).

  • Zitat von "HamsterDesTodes"


    Insgesamt finde ich das Buch für die enorme Wartezeit etwas enttäuschend. Klar, es ist ein Buch das vor allem die Grundlage für den Krieg mit SL/Mesa legt, aber nach 2 Jahren hab ich einfach mehr erwartet.


    Was hättest Du denn erwartet? Er hat doch einen vernünftigen - und wieder spannenden - Übergang gefunden, oder?
    Wenn ich mir so anschaue, worüber wir spekuliert haben, da schafft DW es recht gut, die SL faktisch aus dem Spiel zu nehmen, einen Grund zu nennen, wieso der Haven-Krieg beendet wird (mit der neuen Konstellation kopiert er allerdings das Ende von "War of Honor" finde ich) und den neuen Gegner aufzubauen.
    Zugleich wird die Manti-Haven-Allianz nicht (sofort) dominierend. Was will man mehr.
    Und das diesmal weniger wert auf Schlachten gelegt wurde - es hat der Hauptstory geholfen


    Zitat von "HamsterDesTodes"


    Das so viel nur aus zweiter Hand erzählt wurde finde ich auch schade, beschleunigt das ganze aber etwas. Ein Augenzeugenbericht von LaFollets Tod hätte weit mehr Platz verdient als die spätere Benachrichtigung Honors, und so sehr ich LaFollet auch mag hätte das die Geschichte nicht wirklich weitergebracht.
    Soweit also eher ein positiver denn ein negativer Aspekt.


    Stimmt. Aber so langsam hat er (sehr subjektiv, ich weiß) nun fast jeden "Altgedienten" Charakter außerhalb der Familie Honors bzw. der königlichen Familien getötet. War das nun wirklich nötig, nachdem schon Allister gestorben ist :cry: ?


    Schlimm ist es nur, dass wir jetzt schon wieder 2+x Jahre auf die Reaktion der Sollis auf die (wieviele? etwa 400 Manti-Waller und nochmal 300 Havies) SD im System warten müssen. Aber das heisst ja nur, das es spannend bleibt. Und über welche Serie kann man das nach so langer Zeit sagen?
    :D

  • Zitat von "basik"


    Schlimm ist es nur, dass wir jetzt schon wieder 2+x Jahre auf die Reaktion der Sollis auf die (wieviele? etwa 400 Manti-Waller und nochmal 300 Havies) SD im System warten müssen.
    :D


    Manticor hat keine 400 Wallschiffe, noch nie gehabt. Übrig geblieben sind jetzt die 8. Flotte, etwa 50 Wallschiffe plus die 100+ gerade aus den Werften gekommenen Neubauten. Manticore dürfte also maximal 200 Wallschiffe besitzen. Insgesamt.

  • naja, stinker, direkt nach der Schlacht von Manticore hättest Du recht gehabt, aber derzeit ist die Lage doch wie folgt:
    1) 8. Flotte hat knapp 50
    2) Solies gehen von einer Home Fleet von 75-100 aus, während die 8. Flotte in Haven ist
    3) die Bauprogramme, die mit vernichtet werden sollten waren schon zur Ausrüstung in Trevor`s Stern
    4) am wichtigsten: in der Lagebesprechen, in der die Nachricht aus Beowulf besprochen wird - Kapitel 37- (SLN kommt mit etwa 400) sagt Caparelli: "If the numbers [400] are correkt (...) we have almost that many NUMBERS of our own."


    Manticore HAT also 300-400 Wallschiffe und zwar nicht insgesammt sondern im bzw. um das Heimatsystem.
    Nicht gezählt sind die, die als Verstärkung zu Gold Peak unterwegs sind (die haben noch nicht Apollo).

  • Da hat basik recht - in der Lagebesprechung spricht caparelli wirklich von so vielen Schiffen unter manticoranischer Flagge:


    Zitat

    "If the numbers are correct—if they're really talking about throwing four hundred or so of the wall at us—then the initial attack is going to be toast, to use Hamish's favorite term. We've got almost that many wallers of our own, all of which are longer-ranged and far better protected in any missile duel than the wallers Admiral Gold Peak took out at Spindle, and that doesn't even include our system-defense pods.


    Sie haben vielleicht nicht genau so viele, aber solarische SDs sind im Moment nicht wirklich ernst zu nehmen. Das große Problem Manticores sind ja eher die Munitionsreseven. Aber da sind ja jetzt die Haveniten im Spiel.

    ---------------------------------------


    To strive, to seek, to find, and not to yield.


    Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

  • Ich habe die e-arc zwar nicht und kenn deswegen nicht die Details aber ich kann mir nicht vorstellen woher die ALlianz soviele Wallschiffe herzaubern soll. Die 8te hat 50 die 2te steuert bestimmt auch noch ein oder gar zwei Geschwader bei. Aber sonst :?
    300 werden bei den Andies zusammengeschraubt und Manticore und Grayson haben zusammen bestimmt genauso viele auf Kiel, aber es klang nicht so als wären die all zu bald an der Front zu erwarten. Das ganze passt vieleicht wenn sie die ganzen Flotten nach Manticore gerufen haben, was meiner Meinung nach doch recht unwahrscheinlich ist. Selbst wenn kurz nach dem Friedensvertag der sofortige Marschbefehl kommen würde, bräuchten die Schiffe Monate bis zur Heimat.
    Und auf die Havenitichen SD´s würde ich auch nicht zählen da die doch ziemlich Mitgenommen sein dürften.(zumal sie ohne Mannschaft sind) Auch glaube ich nicht das es noch Havenitiche Schiffe sind. and der Stelle der ALlianz würde ich sie behalten und unter den Navys aufteilen, selbst mit Friedensvertrag und Bruderkuss.


    STand in der E-Arc auch eine erklärung wo die ganzen Schiffe herkommen ?

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • Wir dürfen die komplette Generation von Schiffen nicht vergessen, die vor Operation Oyster Bay im Manticore System im Bau waren.


    Albrecht Dettweiler sagt es in Kapitel 38 ja selbst:


    Zitat

    "The only aspect of the entire operation which can be considered less than a hundred percent success was no one's fault," he said gravely, and the bodies shifted slightly. "We'd hoped to destroy the Manties' entire next generation of capital ships still in the yards. Unfortunately, it appears we'd underestimated their construction speeds. You did, indeed, destroy an entire generation of capital ships, but the one before it had already been launched, and the majority of their new construction was safely at Trevor's Star, working up, at the time of your attack."


    Die RMN hat also unmittelbar vor Oyster Bay eine komplette Welle SD-Ps fertiggestellt, aus den Werften herausgeholt und zum Training nach Trevors Stern geschickt, denn die Werften und Bauslips waren alle leer oder mit sehr frühen Baustadien gefüllt - also wie viele Schiffe werden das gewesen sein? Immerhin befand sich Manticore praktisch im Rüstungswettlauf mit Haven - beide Seiten haben ja wie die verrückten Schiffe gebaut, Haven, um eine entscheidende Übermacht aufzubauen, Manticore, um ebendies zu verhindern - und die RHN hat Hunderte Schiffe im Bau - zum Zeitpunkt von Unternehmen Beatrice hatte Haven 350 SD-Ps für Beatrice vorgesehen und dann noch 620 SD-Ps in den Wachverbänden + 300 SDs, wobei sie die 300 alten allmählich außer Dienst stellen wollten, um Neubauten zu bemannen - also 300 alte weg und dafür mindestens 300 neue ... wobei das garantiert nicht alle waren.


    Wenn die RMN damit Schritt halten konnte, hatte sie auch Neubauten in etwa dieser Größenordnung in den Werften - die jetzt fertig sind und in Trevors Stern üben.

    ---------------------------------------


    To strive, to seek, to find, and not to yield.


    Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

  • Zitat von "Versus"


    Und auf die Havenitichen SD´s würde ich auch nicht zählen da die doch ziemlich Mitgenommen sein dürften.(zumal sie ohne Mannschaft sind)?


    Dir darauf eine Antwort zu geben geht nur, wenn Du es wirklich willst: Nochmal eine Spoiler-Warnung.

  • die Eckpunkte ich mir bereits sowiso aus den Spoilern gezogen :D also JA gebt mir Spoiler :D

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

  • Ich nehme mal an er spielt auf die abzusehende Freilassung der havenitischen Kriegsgefangenen an, was aber für das hier besprochene Thema keine Rolle spielt, da die Schiffe a) vielleicht schon verschrottet sind und b) definitiv momentan nicht bemannt sind und daher auch nicht für die aktuelle Kriese gezählt werden können.

  • Na ja, so langsam übernimmt sich Weber auch ein bisschen mit dem "aus-dem-Hut-zaubern" von neuen Flotten. Ich glabe kaum, dass Manticore mehr als 150 SD gleichzeitig fertigen konnte. Man muss das immer auch in Relation zur Größte der havenitischen Republik sehen. Dass Haven das Doppelte schafft, ist aufgrund der Größe der Republik und Anzahl der Werften nachvollziehbar, und diese 300 SD stehen ja jetzt auch vor Trevors Stern.
    Also, ein Produktionsverhältnis von 1 : 2 ist aus manticorianischer Sicht schon gigantisch!


    Mal was anderes: Wie viele SD hat wohl Grayson zur Zeit in Betrieb?


    Und: Wurde schon mal erwähnt, wie groß die Flotte von Erehwon ist?

  • Grayson hatte bei Kriegsbeginn 100 SD´s im Dienst (und anders als bei Manticore waren fast alle Gondelleger) und ~50 im Bau, man kann durchaus davon ausgehen das sie mit Kriegsbeginn noch ein paar mehr auf Kiel gelegt haben.


    So weit ich weis gibt es keine genauen Zahlen über die Erewhon Navy zumal sie eh nicht sonderlich wichtig ist, da keine Gondelleger vorhanden sind. Ich weis natürlich nicht ob und wie weit der gemeinsame Gondellegerbau mit dem Mayasektor vorrangeschritten ist.


    Das Verhältnis von 1:2 finde ich eigentlich nicht sonderlich Gigantich. Bis jetzt hies es ja eher das Manticore im Rüstungswettlauf nur zurückgefallen ist weil sie bei Grendelsbane fast alle (unvolendeten) Schiffe verloren haben und relativ spät mit der zurückstellung auf Rüstungproduktion bagannen.


    Ich frage mich auch ob Weber nicht noch ein paar Flotten mehr aus dem Hut zaubert. Mesa hat zwar die Graysonitiche Werftkapazitäten schwer angeschlagen und die Manticorianiche komplett zerstört aber das hat eher Mittel bis langfristige Folgen. Kurzfristig ändert das nicht sehr viel an der Militärichen Lage und die neuen Waffensysteme Mesa´s dürften bei weitem nicht reichen um der Allianz etwas entgegen zu setzen.
    Ich kann mir nicht vorstellen wie Mesa dem Zorn der Allianz entkommen will.

    Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.


    Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!