• Zitat von "Schlachti"

    Genaugenommen emittieren sie Röntgenstrahlung und genau wegen der Bombe können die nur einen kurzen Puls feuern.


    Und das ist ein Irrtum, der aus dem Namen resultiert. Beweis: "Mission of Honor" - das oben erwähnte Gespräch zwischen Helen Zilwicki und dem XO.


    Die bedeutsame Passage über den Laser-Gefechtskopf (leider auf englisch): "In its most basic terms, a cylindrical rod of some suitable material (the Royal Manticoran Navy used a Tantalum/Lithium medium) was subjected to the x-ray pulse of a nuclear detonation, causing it to lase in Gamma-rays until the thermal pulse of the detonation's core expansion reached the rod and destroyed it."


    Sie emittieren also Gamma-Strahlen - und das ist die Strahlungsart der Graser. Wahrscheinlich haben die ersten praktikablen Lasergefechtsköpfe einfach nur die Röntgenstahlung der Explosion kanalisiert und mit der Weiterentwicklung hat sich das dann verschoben.


    Zitat von "Schlachti"

    Das er nicht bombengepumt sein kann ist klar, sonst währen die 3s unmöglich. Das hat auch keiner behauptet.


    Mittlerweile klar - aber meine ursprüngliche Spekulation, woher er seine Energie bezieht, beinhaltete auch die Möglichkeit einer Explosion. Das haben wir ja mittlerweile ausgeräumt.



    Zitat von "Schlachti"

    Eigentlich bleiben nur 2 Möglichkeiten für den Gefechtskopf. Entweder hat der Torpedo eine Mikrofusionsflasche wie die neueren Raketen der Mantys oder einen entsprechenden Speicherring. Wobei letzteres Wahrscheinlicher ist da nur die Allianz momentan die benötigte Miniaturisierung der Fusionstechnologie besitzt.


    Volle Zustimmung - hätte die MAN Miniaturkraftwerke, dann würden sie nicht die komischen Kataphrakt-Raketen bauen.



    Zitat von "Schlachti"

    Ein ausweichen ist in der Endphase des Anfluges kaum noch möglich. Vor allem nicht gegen lichtschnelle Waffen. Und die Energiebatterien haben eine höhere effektive Reichweite als die Lasercluster. Eigentlich müsste für einen effektiven Einsatz nur die Zielerfassungssoftware angepasst werden. So können sie noch vor den Laserclustern feuern und diese in der Endphase des Anfluges effektiv unterstützen, da sie eine höhere Feuerrate haben.


    Aber vielleicht sind sie schlicht und einfach "zu schwer", um schnell genug "gerichtet" zu werden. Immerhin muss auch ein Lasercluster punktgenau treffen und die Raketen sind verflixt schnell - und relativ gesehen sehr kleine Ziele.

    ---------------------------------------


    To strive, to seek, to find, and not to yield.


    Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

  • Also... entweder hat sich in der englischen EBook-Version oder im deutschen Taschenbuch ein Fehler eingeschlichen:


    Während in der EBook-Version steht, dass die Lasergefechtsköpfe Röntgen- in Gamma-Strahlung umwandeln (s..o.), steht im Taschenbuch, dass die Lasergefechtsköpfe praktisch den kurzen Röntgenimpuls der Explosion als "Aktivator" benutzen, um selbst kohärente Röntgenstrahlung auszusenden...


    :? :?


    Aufgrund der Bezeichnung "Lasergefechtskopf" tendiere ich gerade dazu, den Fehler in der EBook-Version zu suchen...

    ---------------------------------------


    To strive, to seek, to find, and not to yield.


    Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

  • moin.


    Gamma- und Röngtenstrahlung sind beide elektromagentische Wellen eines bestimmten Spektrums.
    Da es nicht 100%ig getrennte Spektren sind (überlappen sich um Bereich von 300pm bis 0,1 Pikometer [janz, janz kurz]), kann man leicht in s schlingern kommen, wenn es um hypothetische Vorgänge geht.


    Energiereiche Strahlung ist "kurz", und in genau dem kurzwelligen Bereich ist es egal ob man Gamma oder Röngten sagt....ist ein und dasselbe :)


    cya

    ____________________________________________________________
    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht."
    StGB § 328 Abs. 2.3

  • Hm, wobei ich irgendwo gelesen habe, dass Gamma-Strahlung besonders energiereich und durchdringend ist und beim Zerfall von Atomkernen entsteht, während Röntgenstrahlung entsteht, wenn die Elektronen eines Atoms verändert werden.


    Energetisch also wirklich fast dasselbe, aber die Entstehung macht wohl den Bezeichnungsunterschied.


    Auf jeden Fall ist offenbar jemand in der E-Arc ins Schleudern geraten und hats vertauscht. Aber das ist ja nix wirklich Neues ^^

    ---------------------------------------


    To strive, to seek, to find, and not to yield.


    Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

  • moin.


    Die Herkunft der Strahlung mag ein Grund für die verschiedenartige Benennung sein, aber der Hauptgrund ist wohl der doch erheblich abweichende Spektralbereich.


    Davon abgesehen ist EM-Strahlung mit einer Wellenlänge von 30pm immer eine EM-Strahlung mit einer Wellenlänge von 30pm, EGAL wo sie herkommt.


    Die Frequenz der Strahlung eine andere (Zettahertz bei Gamma- und Exahertz bei Röngtenstrahlung), das ist natürlich auch ein wichtiges Kriterium für die "Benutzung" von Strahlung.....aber ob nun der Vorzeichenwechsel eine Trillion oder eine Quadrillion Mal pro Sekunde stattfindet....Oh guck mal, der Waynetrain nach Whateverest kommt :D


    cya

    ____________________________________________________________
    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht."
    StGB § 328 Abs. 2.3

  • Einen schönen guten Morgen ihr Fachsimpler und Theoretiker, ich melde mich jetzt auch mal zu Wort.



    Also zu den Lsergefechtsköpfen und deren Funktion.


    Ich weiß nicht mehr in welchem der Bücher es stand, aber es war eines der Letzten in Deutscher Sprache, das hieß es das die Energie einer Thermonuklearen Explosion durch mehrere Gravitationslinsen hindurch gebündelt und eingedämmt wird. Die Erhöhung der Eindämmung und damit auch die Steigerung der Ausrichtung sind Maßangebend für die Leistungsfähigkeit eines Sprengkopfes.


    Das die Rakete/Torpedo, was auch immer, dabei zerstört wird liegt schlicht und ergreifend daran das auch die Eindämmung eines Sprengkopfes nur für einen gewissen Zeitraum genug energie aufbringen kann um die Explosion zu halten. Sobald diese Energie aufgebraucht ist verdampft die Waffe schlicht und ergreifend.

    Situationskomik im L.A.R.P.


    "Paladin? Wo ist hier ein Paladin?"
    *guckt sich um*
    "Ich? ICH - BIN - KEIN - PALADIN!"

  • Das ist richtig. Die Gravitationslinsen dienen dazu die Explosion auf die Laseremitter zu bündeln. Wodurch diese einen höheren Anteil der Explosionsenergie zu einem Laserstahl umwandeln können bevor sie zerstört werden.


    Ohne die Linsen würden die Laseremitter nur einen Bruchteil der Explosion abkriegen und der Rest würde ins All hinaus gestrahlt werden.
    Durch die Linsen kann man mit der selben Fusionsbombe weitaus stärkere Lasergefechstköpfe bauen.

  • Was auch der Grund ist, warum Lasergefechtsköpfe noch relativ "neue" Waffensysteme sind, obwohl das Prinzip schon vor der Diaspora bekannt war.

    ---------------------------------------


    To strive, to seek, to find, and not to yield.


    Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!