Safehold (Nimue Alban)

  • Zitat von "AtlanVIII"

    ich hab irgendwie das dumme gefühl es wird auf h) oder ähnliches hinauslaufen so wie bei DAHAK :)


    Ich hatte doch die ganze Zeit schon das Gefühl an etwas erinnert zu werden ...

    Zitat von "AtlanVIII"

    ... wenn die terraner es vor der kollonie nicht geschafft haben (obwohl sie da noch über mehr als einen nicht allzu stark besiedelten planeten verfügten) die ghabba aufzuhalten dann schaffen sies jetzt auch nicht denn sobald sie anfangen hightech zu bauen müssten die ghabba sie auch schon ziemlich fix finden da würde also nicht sooo viel zeit bleiben um eine gigantflotte zu baun geschweige denn um sie zu bemannen


    Der Unterschied ist - JETZT wissen die Menschen um die Notwenigkeit von Emissionskontrolle. Da könnte man ja ohne eektromagnetische Abstrahlung arbeiten ...


    Zitat von "AtlanVIII"

    ausser natürlich es kommt die perry rhodan lösung
    also entweder gewinnen sie dann durch die verknüpfung und aneinanderreihung von x total verrückten und unmöglichen zufällen
    oder es kommt irgendwoher ein megaflottentender der von menschen aus der vergangenheit gebaut wurde und im dilletantenflug genau im richtigen moment am schauplatz auftaucht
    ja oder die ghabba sind in wirklichkeit eine robotzivilisation und der oberrobot hat nur auf einen pica wie nimue gewartet um ihr das kommando zu übergeben


    ja oder weber gibt zu das safhold in wirklichkeit seine dahak II Serie ist und der mond (oder warens nicht sogar monde?) von safehold ist in wirklichkeit ein getarntes raumschiff


    aber das sies aus eigener kraft gegen die ghabba schaffen halte ich für EXTREMST unwahrscheinlich


    Och, wenn er wollte könnte er - ein Indiz ist die mangelnde Weiterentwicklung der Ghabba. Erinnert mich an die Posleen - die hatten Ihre Technik auch nur "geerbt".

  • Man muss allerdings auch die RAhmenbedingungen betrachten.


    So wie ich das verstanden hatte war das Reich der Gbaba recht nahe (kosmisch gesehen) an dem der Menschen.


    Frage 1. wie weit waren die jetzt weg?
    Frage 2. Wie weit ist die Menschheit jetzt von ihnen weg?


    Und es ist zu beachten das die Menschheit in nur 75 Jahren, wenn ich Zahlen jetzt richtig im Kopf habe, fast auf den Technischen stand des Gegners herran kamen,... und die Daten sind sicherlich noch in Nimues Datenbanken hinterlegt.


    Also gilt es herrauszufinden wie lange man wohl Zeit hat vom ersten auftauchen der "verräterischen Emissionen" bis zum Kontakt.


    Und wir wissen ja alle wie Unbändig der Mensch ist wenn er weiß das ihm sein Ende naht,...

    Situationskomik im L.A.R.P.


    "Paladin? Wo ist hier ein Paladin?"
    *guckt sich um*
    "Ich? ICH - BIN - KEIN - PALADIN!"

  • Na ja, es läßt ja fast Platz für 9829347934 Bände bis zum großen Endkampf :)

    "Nothing is, but what is not."
    Macbeth


    "Oops."
    -- Shannon Foraker (AoV)


    "England expects that every man will do his duty."

  • Zitat von "KILLTEK"

    So wie ich das verstanden hatte war das Reich der Gbaba recht nahe (kosmisch gesehen) an dem der Menschen.


    Frage 1. wie weit waren die jetzt weg?
    Frage 2. Wie weit ist die Menschheit jetzt von ihnen weg?


    @1: Soweit ich mich erinnere (kein Buch zur Hand) wollten die ja gerade WEIT weg eine Kolonie gründen - was immer "weit" auf der technischen Entwicklungsstufe ist.


    @2: Ich meine mich dunkel erinnern zu können dass einer der Protagonisten am Anfang darüber sinniert, dass nicht viel gefehlt hätte und die Menschen hätten es geschafft, weil die Gbaba Technik nicht weiterentwickeln.
    Ich nehme mal an, dass der Grund dafür (einer) der Anla(e)ss(e) zum Sieg der Menschen werden wird.

  • Auf der Homepage von Eric Flint wurde heute früh das erste Snippet von "By Heresies distressed", dem kommenden 3. Band der Safehold-Serie, veröffentlicht. Endlich! :D


    Für die Leute, die zu faul zum Klicken sind ( :lol: ) - hier ist der Text:


  • Dritter Teil...ich weiss gar nicht was das jetzt soll. Ich hatte beim Lesen denEindruck das das eine seiner Jugendsünden ist die jetzt wegen des beknnten Namens verramscht wird. Läßt Weber jetzt echt Honor ruhen um so einen Mist zu schreiben?


    Das ist so ein Buch wo ich in jedem Kapitel einfach mal ein paar Seiten weitergeblättert habe um eine Stelle zu finden die interessanter ist.
    "Überlegene Technik trifft Mittelalter" ist sowas von durchgekaut, das auch das "Übermachtige Aliens zwingen den Rest der Menschheit auf LostTech zu machen" nichts mehr beschönigen kann. Band zwei dann das tolle "Fachwörterbuch der Segelbegriffe zur Zeiten der blah Marine". Kapitelweise langatmiges lokalpolitisches Gesabbel und über allem ein Roboter mit Herz der aus welchem Grund noch gleich eine Geschlechtsumwandlung macht? Ist das wichtig für die Geschichte? Eher nicht.


    Selten so seltsames Zeug gelesen und von allem von Weber ausser Honor lass ich jetzt lieber die Finger.


    Die Charaktere gefallen mir zum Teil wirklich. Intelligente Dialoge und Handlungen, der völlige Verzicht auf Irrsin als Erklärung für unlogisches Verhalten und eine teilweise nette und überzeugenden Situationskomik sind die guten Seiten an diesen Büchern, aber unterm Strich hat sich das nicht gelohnt.


    Honor ist das beste was ich je gelesen habe und nach einigen Bücher habe ich echt Ehrfurcht vor dem Author bekommen, aber wie man so unterschiedliche Qualität abliefern kann ist mir ein Rätsel.
    Ich hätts verstanden wenn das jetzt, wie gesagt, zwei Jugendsünden gewesen wären. Dann wäre Honor die Weiterentwicklung gewesen. Jetzt mache ich mir ob gewisser Tendenzen zu langatmigen Politischen Diskussionen in Honor schon so meine Gedanken. Seegefecht in den Weltraum zu legen war ein genialer Zug, auch dort die altenBegriffe beizubehalten ist herrlich anachronistisch. Erfreulicherweise haben die Honor Harrington Schiffe ja nicht soviel Takelage, Seile, und diversen Holzteile an Bord die alle mit eigenem Namen erwähnt werden müssen. Ich hoffe das das nicht abdriftet in die gleiche Richtung.

  • Zitat von "Old Tillman"

    Dritter Teil...ich weiss gar nicht was das jetzt soll. Ich hatte beim Lesen denEindruck das das eine seiner Jugendsünden ist die jetzt wegen des beknnten Namens verramscht wird. Läßt Weber jetzt echt Honor ruhen um so einen Mist zu schreiben?

    Jugendsünde wäre eher Apocalypse Troll, daß hier ist neu.

    Zitat


    Das ist so ein Buch wo ich in jedem Kapitel einfach mal ein paar Seiten weitergeblättert habe um eine Stelle zu finden die interessanter ist.
    "Überlegene Technik trifft Mittelalter" ist sowas von durchgekaut, das auch das "Übermachtige Aliens zwingen den Rest der Menschheit auf LostTech zu machen" nichts mehr beschönigen kann. Band zwei dann das tolle "Fachwörterbuch der Segelbegriffe zur Zeiten der blah Marine".


    Hallo??? Dann hast aber nicht wirklich viel gelesen, von/mit Weber, weil das Segelgedöns in vielen eine prominente Rolle spielt...

    Zitat


    Kapitelweise langatmiges lokalpolitisches Gesabbel


    Liest du die selben HH-Bücher wie ich? Da gibt es ganze Bände, die mehr oder weniger politische Abhandlungen zu Manticore sind. Wieso dir das dann erst hier auffällt...?

    Zitat


    und über allem ein Roboter mit Herz der aus welchem Grund noch gleich eine Geschlechtsumwandlung macht? Ist das wichtig für die Geschichte? Eher nicht.


    Weil Frauen in der Zeitperiode eher nicht so als Autoritätspersonen angesehen waren, und sie das pragmatisch umschifft hat?

    Zitat


    Selten so seltsames Zeug gelesen und von allem von Weber ausser Honor lass ich jetzt lieber die Finger.


    Siehe oben. Du scheinst echt nicht viel zu lesen, wenn dir *das* seltsam vorkommt...

    Zitat


    Die Charaktere gefallen mir zum Teil wirklich. Intelligente Dialoge und Handlungen, der völlige Verzicht auf Irrsin als Erklärung für unlogisches Verhalten und eine teilweise nette und überzeugenden Situationskomik sind die guten Seiten an diesen Büchern, aber unterm Strich hat sich das nicht gelohnt.


    Honor ist das beste was ich je gelesen habe und nach einigen Bücher habe ich echt Ehrfurcht vor dem Author bekommen, aber wie man so unterschiedliche Qualität abliefern kann ist mir ein Rätsel.


    Das beste, was du gelesen hast? Ehrfurcht? Bitte was?
    Ich mein, nichts gegen Weber. Aber er ist nicht der weltbeste Sci-Fi-Autor. Seine Charakterisierungen sind meist sehr flach und eindimensional, er hat die Tendenz, extreme Infodumps auf seine Leser loszulassen, ...
    Er ist nett, aber nicht so der Überflieger...

    Zitat


    Ich hätts verstanden wenn das jetzt, wie gesagt, zwei Jugendsünden gewesen wären. Dann wäre Honor die Weiterentwicklung gewesen. Jetzt mache ich mir ob gewisser Tendenzen zu langatmigen Politischen Diskussionen in Honor schon so meine Gedanken.


    Tendenzen????

    "Nothing is, but what is not."
    Macbeth


    "Oops."
    -- Shannon Foraker (AoV)


    "England expects that every man will do his duty."

  • tendenzen zur langatmigen politischen diskussion... der war gut :)


    also mir gefällt das ganze mit safehold


    und wenn du mehr machen würdest als vielleicht alle paar 100 seiten mal eine seite davon zu lesen und darüber zu schimpfen das du nix kapierst würde es dir vielleicht auch gefallen (z.b. der grund für die veränderung hin zu merlin wurde sehr gut geschildert und ist 100% logisch und verständlich)
    oder naja warscheinlich auch nicht
    gerade wegen dem mittelalterlichen setting wird es dir wohl nicht so gefallen
    aber weber mag solche settings nunmal (z.b. siehe dahak buch 3)


    Dahak :) ich mag apocallypse troll :) danke fürs dran erinnern wollte den schon ne weile wieder lesen :)

  • Mir für meinen Teil sagt der Titel nichts aber was heißt das schon ;-)


    Aber davon ab muss ich mich den Kolegen der Politfraktion anschließen.
    Harinton hat ne menge davon,... könnte der grund sein warum ich Politiker so wenig ausstehen kann.


    Und was die Fachbegriffe der Seefahrt angeht, so viele sind das auch nicht. Schon mal "Fluch der Karibik" gesehen?
    Ist auch nicht mehr wenn die ihre Befehle brüllen.


    Aber ich freue mich schon auf den 14.04. dann gehts endlich weiter.

    Situationskomik im L.A.R.P.


    "Paladin? Wo ist hier ein Paladin?"
    *guckt sich um*
    "Ich? ICH - BIN - KEIN - PALADIN!"

  • Wenn ich dich in die Finger bekomme werde ich dir alle Federn EINZELN AUSREISSEN!



    :roll: :mrgreen: :roll:

    Situationskomik im L.A.R.P.


    "Paladin? Wo ist hier ein Paladin?"
    *guckt sich um*
    "Ich? ICH - BIN - KEIN - PALADIN!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!