Beiträge von VFS Emden

    Deswegen fragte ich mich ja auch, in wie weit die LAC-Carrier an Einfluss gewinnen können - und sein wir mal ganz ehrlich. Die Superwaffenneuerungen wie APOLLO und die Mehrstufenraketen werden hauptsächlich durch die Manticoraner vorangetrieben und ebenfalls ordentlich bei den Andies eingesetzt. Haven und, wenn ich mich da richtig erinnere, die Sollies haben mit den dingern noch etwas ihre liebe Mühe.


    Außerdem kann man das von dir genannte Beispiel mit Pierre auf die aktuelle Taktik der Raummächte nur schwerlich anwenden - immerhin sprechen wir hier von vier Warlords, die eine Bellerophon attackieren. Das waren Schiffe des ersten Havenkrieges. Ich glaube, wenn man heute mit einem Geschwader Agammemnons oder Nikes gegen einen DN oder SD antritt, würde das ganze nicht ganz so eindeutig ausgehen - zumal wir in allen Fällen wieder die Frage des Technologievorteils stellen müssen - Pierre kämpfte mit veralteter havenitischer Technik gegen ein überlegenes Mantincoranisches Schiff.
    Wenn wir das ganze umdrehen hätte selbst damals die Schlacht von vier Reliants gegen eine Nouveau Paris unter Umständen vollkommen anders ausgehen können - und bei der Dichte, mit der die Manties und Graysons ihre LACs in die Schlacht werfen, wage ich zu bezweifeln, ob ein SD da wirklich eine überwältigende Chance hat zu überleben - Schlachtwälle einmal außen vor.



    EDIT: Peinlich, Peinlich - gemeint ist natürlich die havenitische Sultan-Klasse, nicht die Warlord. Dafür hätte mich das ONI jetzt richtig verkloppt.

    Das kommt dazu.


    Allerdings denke ich, dass in den großen Raumstreitkräften vermutlich sowieso die LACs die großen Wallschiffe verdrängen werden.
    Da drängen irgendwie die Tendenzen des Flugzeugträgerszeitalter durch. Frage ist halt nur, in wie weit die LAC-Carrier an Wichtigkeit im Honorverse gewinnen werden.

    Ja, das stimmt - aber ich dachte da eher tatsächlich daran, die SDs und DNs absolete werden zu lassen und zu kleineren, spezialisierten Kampfschifftypen hinzugehen - etwa wie die Flugzeugträger - Littoral Warfare - Doktrin, an der die USN bastelt. Ein Geschwader LAC-Carrier und zur Sicherung einige Schlachtschiffe/ Wallschiffe, der Rest eben BC (P) abwärts für eine tiefgestaffelt Verteidigung/Offensivwaffenkraft - wobei ich zugeben muss, dass mir der ganze Kram mit den neuen Waffensystemen echt zu schaffen macht - sich da irgendwo einzufinden, ist echt schwierig. Da finde ich es wirklich sehr interessant, Gegentaktiken zu entwickeln, mit denen man den Kram aushebeln kann :-D


    EDIT: lange Suche eines Honorfans - wenn du willst, kann ich dir mal meinen Honor-Bilderordner schicken :-D

    Um nochmal auf Triviale zu kommen:


    DuQuesne ist Name eines halben Dutzend Orte in den USA, einer Standseilbahn, eines Forts, eine katholische Universität und der Name eines Französischen Marineoffiziers (Abraham Duquesne), seines Sohns (Henri Duquesne), bekannter Captain und Hugenotte, eines belgischen Politikers (Antoine Duquesne) und eines Spions: Fritz Joubert Duquesne - UUUUND - man glaube es kaum - der Name des Charakters, den Emily Procter in CSI - Miami spielt (Calleigh DuQuesne).


    Emily Procter übrigens erinnert mich an die Beschreibung von Alice Truman, deren Namen *hoppla* - sofort an Harry S. Truman und seine Frau Bess Truman erinnert.

    Also ich habe mir im Rahmen einer Honor-Fan-Fiction mal Gedanken über einen DN(P) gemacht und muss feststellen, dass sich ein solches Wallschiff für die Raumstreitkräfte von Manticore und Haven in ihrer derzeitigen Verfassung gar nicht mehr lohnt. Es passt im Grunde gar nicht mehr in deren Flottendoktrin.
    Für andere Streitkräfte, zum Beispiel die Flotten von Torch oder kleinere System Navies jedoch dürfte es ein sehr interessantes Konzept bilden. Mal gucken, was man daraus noch macht.

    Ich habe Sits auch - als Fan der Haveniten musste das sein. Leider ist es ziemlich schwer, Mitspieler dafür zu finden, was relativ schade ist.


    Aber die Miniaturen, die finde ich richtig geil :-D