Beiträge von Isvarian

    Wieso seh ich diesen Thread erst jetzt? Ich hab's irgendwann 2018 mal angefangen... aber dann hatte ich den PvE-Inhalt soweit durch, wie man ihn allein machen kann, dazu alle Verließe auf normal, ein paar Vets und fast alle Fertigkeitenpunkte... und bin im PvP gnadenlos untergegangen. Diese Klickorgien mit Rotationen und dem ganzen Kram liegen mir irgendwie nicht. Jetzt dümpelt es auf Standby...

    Hat ja auch lange genug gedauert. Wobei die Kunst weniger in der Anzahl der Bücher liegt (hey, ich kann Tolstois "Krieg und Frieden" auch drei mal durchreißen und dann behaupten, er hätte vier Bände geschrieben), sondern eher darin, dass Lübbe es tatsächlich mit nur drei Jahren Verspätung schafft, eine (Teil-)Übersetzung von "Uncompromising Honor" zu liefern. Wenn auch mit dem üblichen nichts sagenden Cover (man vergleiche nur mit den französischen) und dem mittlerweile gewohnten grottigen Titel ... "Honors Rache"... Ich will jetzt nicht spoilern, aber mit Rache haben die Ereignisse in "Uncompromising Honor" ungefähr so viel zu tun wie Trumps Corona-Kommentare mit der Realität und gesundem Menschenverstand.


    Kaufen werde ich es mir so oder so nicht - ich bin ja schon längst durch alle englischen Ausgaben durch (wie man ja auch am Wiki sieht)...


    Und das Honorverse ist ja eh längst in der Nische "So großes Potenzial und nichts davon genutzt" verschwunden...

    Stand 18.12.2019




    Inhaltsseiten 3.250


    Seiten
    (Alle Seiten in diesem Wiki, inklusive Diskussionsseiten, Weiterleitungen usw.) 5.332
    Hochgeladene Dateien 623


    Bearbeitungsstatistik
    Seitenbearbeitungen 21.366
    Bearbeitungen pro Seite im Durchschnitt 4,01


    Benutzerstatistik
    Registrierte Benutzer 54
    Aktive Benutzer (Mitgliederliste)
    (Benutzer mit Bearbeitungen während der vergangenen 30 Tage) 1
    Bots (Mitgliederliste) 0
    Administratoren (Mitgliederliste) 5
    Bürokraten (Mitgliederliste) 1
    editor (Mitgliederliste) 30


    Seitenaufrufstatistik
    Seitenaufrufe gesamt
    (Aufrufe nicht vorhandener Seiten und von Spezialseiten werden nicht berücksichtigt.) 9.064.138
    Seitenaufrufe pro Bearbeitung 424,23


    Meistbesuchte Seiten
    Kategorie:Personen 344.022
    Hauptseite 341.810
    Bücher 236.331
    Royal Manticoran Navy 93.865
    Marine 79.923
    Kategorie:Raumschiffe 62.871
    Harrington, Honor Stephanie 49.422
    Kaiserlich-Andermanische Weltraumflotte 47.712
    Sternenkarte 46.490
    Grayson Space Navy 42.167



    Zum Vergleich:


    Memory Alpha: 47.660
    Perrypedia: 47.243
    Jedipedia: 40.650
    Warhammer 40k Lexicanum: 16.581
    Engl. Honorwiki: 10.060
    Herr der Ringe Wiki: 2.549
    Battlestar Wiki: 1.287
    B5 Wiki: 919
    tlhgan Hol: 228

    Jetzt gerade im Urlaub entdeckt, alle drei Staffeln in einer Woche reingezogen...


    ... Guut, ich warte immer noch auf eine Serienumsetzung von Honor Harrington und Horizon Zero Dawn, aber The Expanse reiht sich in der persönlichen Liste schon mal direkt auf der gleichen Stufe wie Babylon 5 ein! Also ganz vorne.


    Oder um es in einem Satz zu sagen: "OMG, Physik!!"


    Jetzt dürfen sie es nur nicht jenseits der Tore vergeigen...



    Update: Okay, sie haben es nicht vergeigt im klassischen Sinne, aber warum man eine Weltraumserie auf ein Dreckloch auf einem Planeten runter bricht und ausgerechnet die Rossie und ihre Besatzung dazu abstellt, sich um den Stress zwischen "Squattern" und der Söldnertruppe einer typischen "US-Coporate Mark Two" zu drehen, während die wirklich wichtigen Ereignisse zuhause als Seitenhandlung passieren, erschließt sich mir nicht so recht. Auch so einiges anderes erschließt sich mir nicht wirklich, von der Abrüstung bis zu diesem "Wir wissen nicht, was hinter den Toren liegt"-Zaudern...


    Zu den Arbeitermassen auf Ceres wiederum gibt's ne einfache Erklärung: Dritte Welt. Die Gürtler sind zwischen UN und Mars zerrieben und als reine Rohstofflieferanten ausgebeutet worden (also alles wie immer) und damit schlicht zu arm, um großflächig mit teurer Technik zu automatisieren geschweige denn sie zu unterhalten, zumal sie auch noch in Splittergruppen zerstreut sind. Menschen dagegen sind billig, können zudem improvisieren und wo die herkommen, da gibt es noch viel mehr.

    Die Drehbuchautoren wollten halt fertig werden, um einen fetten Vertrag für Star Wars einzusacken, wie es scheint. X( Da macht man aus vier möglichen Staffeln nach Season Sechs halt mal eineinhalb, wen interessiert schon Logik, Lore oder Charakterentwicklung. :cursing:


    Da wird sieben Staffeln lang der Nachtkönig zur ultimativen Bedrohung aufgebaut und dann wird er dank dieser unfähigen Typen halt in einer Folge samt Heer und Eisdrache entsorgt, natürlich nicht, ohne durch klassisches militärisches Vollversagen bei Winterfell dabei Daenerys Truppen zu schreddern, damit der anschließende Restpfusch noch halbwegs nachvollziehbar ist. 8|:cursing::thumbdown: Klar, der frontale Sturmangriff übers offene Feld im Dunkeln gegen eine unbekannte Zahl von Untoten und das unvermeidbare Großmassaker erfüllt halt mehr die "Hollywood-action-special-effects-Visualisierung", der ganze "Befestigungskram" ist doch eh nur schicke Kulisse, in Westeros wird wenn es drauf ankommt ausschließlich frontaler Abnutzungskrieg auf offenem Feld ohne jede belastbare Planung geführt und zehn Sekunden nach Beginn ist es nur noch effektlastiges Hauen und Stechen... warum auch aus der Schlacht der Bastarde was lernen...


    Und Daenerys wandelt sich in zwei Folgen von der unerfahrenen, nicht ganz fehlerfreien Idealistin und Visionärin zur entgleisten, hohldrehenden, kaputten Tyrannin... *Kopf -> Tisch*


    Der Einzige, der bis zum letzten Auftritt unbeschädigt bleibt, ist Drogon, aber selbst dessen Abgang haben sie geschafft zu demolieren... "Flug in den Nebel und fertig, weg damit, ist ja auch nur ein Drache, juckt doch keinen"... *Kopf -> Tisch -> Wand*

    Aha... das heißt also, er überspringt jetzt einfach mal den durchaus interessanten Teil der "Neuordnung des Universums" und der solaren Renaissance, sprich die ganzen Revolten, Umbrüche, Grenzkriege, Alignment-Schattenspielchen, etc und präsentiert dann - wann immer er dazu lustig ist - ein "Honorverse Mark Zwo", in dem alles irgendwie bekannt vorkommt und doch nichts so ist, wie es war, mit einer geschrumpften Liga, einer reformierten SLN, einer unabhängigen Randzone, einer willkürlichen Anzahl neuer Sternnationen (sprich Ex-Protektoraten und Ex-Ligawelten wie Hypathia), einem wie auch immer gearteten Renaissance Factor und einer Art Föderation der vereinten Planeten (Manticore-Haven-Beowulf-Grayson-Hypathia-Whatever) als galaktische Supermacht... wahrscheinlich mit einem kalten Krieg zwischen Liga und Allianz/Föderation... und die Andermaner schlucken noch ein paar weitere Planeten und werden zu "Groß-Anderman"...


    ... und alles ist dann zunächst mal einfach so da, ohne dass wir erfahren, wie es entstanden ist...


    ...und irgendwo werden vielleicht auch endlich mal die Raketen-U-Boote, sprich Detweilers (in der gondellegenden Variante), auftauchen.



    Ich hatte mir ehrlich einen etwas.... ausführlicheren Abschluss erhofft, in dem die Liga zerbricht, Prometheus umgesetzt wird und es dem Alignment schließlich an den Kragen geht. Darauf warte ich, seit die Typen erstmals aus dem Schatten krochen und jetzt? Jo, dann warten wir mal schön weiter ...


    Erscheinungsdatum? When it's done... und dann wird es wahrscheinlich wieder zwanzig Jahre dauern, bis alles fertig ist... :pinch:




    *seufz* Man reiche mir das Prolong, sonst erlebe ich das alles nicht mehr... :thumbdown:


    Ich werde dann wohl als Lückenfüller noch ein bisschen warten und nach genügend Vorlaufzeit das Wiki aktualisieren... gibt ja immerhin nen neuen Haufen "Eintags-Schiffe" und Sachen wie "Houdini" und "Solare Liga" bedürfen auch der Ergänzung...

    Moin zusammen.


    Nachdem ich HH14 "Uncompromising Honor" jetzt verdaut habe, stellt sich mir doch die oben genannte Frage...



    Denn irgendwie habe ich den Eindruck, Weber hat alles eingedampft und übers Knie gebrochen, um endlich aufhören zu können... aber natürlich nen schönen Cliffhanger eingebaut, falls er doch mal Bock bekommt, doch noch die Idee mit Honors Kindern vs Alignment umzusetzen.


    Wer hat's schon gelesen und was denkt ihr?

    Stand 6.April 2018



    Ja, es ist etwas eingeschlafen, nichtsdestotrotz mal die aktuelle Statistik




    Inhaltsseiten 3.166
    Seiten
    (Alle Seiten in diesem Wiki, inklusive Diskussionsseiten, Weiterleitungen usw.) 5.224
    Hochgeladene Dateien 620


    Bearbeitungsstatistik
    Seitenbearbeitungen 20.748
    Bearbeitungen pro Seite im Durchschnitt 3,97


    Benutzerstatistik
    Registrierte Benutzer 54
    Aktive Benutzer (Mitgliederliste)
    (Benutzer mit Bearbeitungen während der vergangenen 30 Tage) 3
    Bots (Mitgliederliste) 0
    Administratoren (Mitgliederliste) 5
    Bürokraten (Mitgliederliste) 1
    editor (Mitgliederliste) 30


    Seitenaufrufstatistik
    Seitenaufrufe gesamt
    (Aufrufe nicht vorhandener Seiten und von Spezialseiten werden nicht berücksichtigt.) 7.321.957
    Seitenaufrufe pro Bearbeitung 352,90


    Meistbesuchte Seiten
    Kategorie: Personen 304.088
    Hauptseite 270.248
    Bücher 193.958
    Royal Manticoran Navy 84.352
    Marine 68.362
    Kategorie: Raumschiffe 54.934
    Kaiserlich-Andermanische Weltraumflotte 43.483
    Harrington, Honor Stephanie 43.081
    Sternenkarte 39.752
    Grayson Space Navy 37.415




    Zum Vergleich:


    Memory Alpha: 44.718
    Perrypedia: 41.089
    Jedipedia: 38.226
    Warhammer 40k Lexicanum: 16.342
    Engl. Honorwiki: 8.532
    Herr der Ringe Wiki: 2.301
    B5 Wiki: 919
    tlhgan Hol: 228
    Battlestar Wiki: Zur Zeit offline

    Baen bietet Paypal als Zahlungsmethode an - und was hindert Dich, Dir eine Trash-email-Adresse zuzulegen, Dich damit bei Baen zu registrieren und das Ganze darüber abzuwickeln?
    Btw - es lohnt sich! WHAT A RIDE!!! Und was für ein Finale ...



    Ja klar ist Paypal als Zahlungsmethode drin - aber nur, um die "verlagseigene" Bezahlmethode aufzufüllen. Und die Trash-Mail nützt dann was, wenn ich das komplette Profil fake, die wollen ja alles verpflichtend bis hin zur Telefonnummer. Sowas stört mich halt grundsätzlich, wenn ich ein simples EBook kaufen will.



    Aber egal, da, Teufel, nimm meine Seele und rück endlich rüber! ... *Absorber-Modus activated*


    ...
    ...
    ...


    ... 8o8o:D:D:D:thumbsup::thumbsup: ... ja, das ist ein Ritt! Aber sowas von! Ich registriere tatsächlich einen Anflug von Mitleid für die Sollys...



    Nur... war es das jetzt etwa? Mir will doch jetzt hoffentlich niemand erzählen, dass Weber Honor damit praktisch in Rente geschickt hat? Da sind doch noch ein paar Leute - um Pritchart zu zitieren - "worth playing the role of target" ...

    Harrr... 15 Dollar für ne EArc plus Zwangsregistrierung und natürlich wieder ein eigenes Bezahlsystem... ein simpler Gastzugang und direktes Paypal wäre ja auch zu einfach gewesen, schätze ich.


    Aber gut, ich "darf" es ja eh erst in die Wiki schreiben :sleeping: , wenn Bastei-Lübbe dann 2045 die deutsche Übersetzung geschafft hat :evil: ... so von wegen "Isvarian, hör verdammt nochmal auf, alles zu spoilern, wir wollen es auch noch selbst lesen" :D:whistling:

    Hallo zurück.


    Wie dir sicher auffällt, ist das Forum sehr... leer geworden, die Meisten hier haben sich nach zehn Jahren und wenig Fortschritt seitens Weber neuen Beschäftigungen zugewandt und schauen nur noch ab und zu rein.


    Daher mein Vorschlag: Trau dich und fang einfach mal an. Es ist eine Wiki, niemand wird hier gefressen (abgesehen von Trollen und "Meins!"-Editverweigerern). Gern auch mit "Kopieren und Einfügen". Es gibt ja Buchseiten, die du als Vorlage nutzen kannst. Für die Schlachten gilt das Gleiche. Einfach einen der kleineren bestehenden Artikel kopieren (Quellcode), neuen Artikel erstellen, einfügen, Daten bearbeiten, fertig.


    Ich hab von Manticores Rising zwar null Peilung, aber wenn die Artikel mit den Infos dann stehen, finde ich (oder einer der anderen noch gelegentlich Aktiven) bestimmt auch irgendwann mal ne Minute, um drüber zu fliegen. Dann kann ja der ein oder anderer Halbsatz oder Infowurm glattgefeilt werden.

    Bereits bestehende Wiki-Einträge haben automatisch jeweils eigene Diskussionsseiten im Wiki, wo man diskutieren kann. Neue Einträge... bisher lief es so, dass (nach sorgfältiger Sezierung des Themas ;) ) "einfach losgeschrieben wurde" und die Diskussionen enwickelten sich dann...


    Wenn du hier zu einem ganz spezifischen Thema aus Manticore's Rising eine Diskussion starten willst, dann erstell lieber einen neuen Thread mit eindeutiger Überschrift. In diesem Thread hier sind ja hauptsächlich Links zu den Büchern.

    Wer eine Playstation 4 hat, für den gibt es seit 1.März ein Spiel, das man einfach gezockt haben muss:


    Horizon: Zero Dawn


    Gameplay-Trailer 2015


    Gameplay-Trailer 2016


    Aloys Journey Trailer


    Story Trailer


    Letztplay - Anfang



    Das Spiel ist einfach nur der Hammer - aber auch ein Zeitfresser. ;)



    Hintergrund: Unsere Hightech-Zivilisation ist 2066 untergegangen. So ungefähr 1000 Jahre später hat die Natur sich alles zurückerobert, die Städte und alles andere sind bis auf wenige Ruinen und Relikte verschwunden. Auch weiß niemand mehr, was damals eigentlich passiert ist. Man weiß nur, dass die "Altvorderen" die Maschinen schufen, die jetzt die Welt beherrschen und immer aggressiver werden (praktisch die ganze "höhere" Fauna ist mechanisch). Tierähnliche Roboter bevölkern die Welt, während die Menschen wieder als Jäger und Sammler leben. Sie haben sich in Stämmen zusammengeschlossen, die zu unterschiedlichen Göttern beten. Der Spieler steuert Aloy, die junge Maschinen-Jägerin. Von ihrem Stamm, den Nora, wurde sie aus ihr unbekannten Gründen als Neugeborene ausgestoßen und wuchs bei dem Einsiedler Rost auf. Niemand weiß, wer ihre Mutter ist. Nach einem Angriff auf den Stamm macht sie sich auf, um die Rätsel zu ergründen - wo kommt sie her, wer waren ihre Eltern, warum wurde sie ausgestoßen, was hat es mit der rätselhaften "Maschinen-Verderbnis" auf sich und wer sind die unbekannten Angreifer?


    Das ist der Auftakt zu einer Reise, in deren Verlauf nicht nur die Antwort auf die Frage nach Aloys Herkunft und dem Ursprung der Maschinen wartet... sondern auch die Geschichte und die Schatten jener furchtbaren Katastrophe, die die Welt der "Altvorderen" restlos zerstörte.



    Zum Spiel selbst: Biologie prallt auf Technik, Kultur auf Natur, Sci-Fi meets Steampunk meets Steinzeit. Man selbst mitten drin, an jeder Ecke Nebenquests, alles strotzt vor Details, nahtlos steht man eben noch im Wald und im nächsten Moment zwischen verrosteten Stahlträgern und halbkollabierten Hochhausruinen. Im Wald selbst kann man plötzlich vor einer überwucherten, längst toten Roboter-Kampfmaschine stehen, wer sucht, der findet alte Datenspeicher, die mehr über die ferne Vergangenheit enthüllen. Überhaupt verrät einem die Umgebung allein durch die überwucherten, schweigenden Relikte schnell, dass da 2066 die Apokalypse schlechthin über die Altvorderen gekommen sein muss.

    Die Maschinenwesen bevölkern alle Bereiche der Spielwelt, können genau wie die "echten" Tiere gejagt werden und reagieren je nach Typ unterschiedlich, rennen weg, greifen an, haben unterschiedliche Waffen, Stärken und Schwächen. Ein "Graser" (nein, nicht die Honorverse-Schiffsgeschützvariante) ist eher harmlos, ein "Sägezahn" definitiv nicht. Und wer sich mit Pfeil und Bogen stumpf frontal einem sogenannten "Verderber", "Behemoth" oder "Todbringer" stellt, steckt schneller geschreddert zehn Meter tief unangespitzt im Boden, als er "Blöd" sagen kann. Also muss man sich Taktiken überlegen, die unterschiedlichen (Bogen-, Schleuder-)Waffen geschickt einsetzen, Fallen stellen, Schwachpunkte finden, die Umgebung nutzen... sonst kommt man gegen die stärkeren Maschinen nicht an. Und auch die menschlichen Gegner sollte man mit Vorsicht angehen, wenn sie in Gruppen auftreten. Kurz: Einfach genial! :love:


    Das Ganze ist eingebettet in ein "interaktives Kinofilm-Action-RPG" mit einer unglaublich mitreißenden Hauptgeschichte, die einem stellenweise echt an die Nieren gehen kann. ;(8o:D
    Klar gibt es auch Dinge, wo man nach Logik sucht oder sich denkt "Das war jetzt einfach nur häh?" ... aber ein Haar findet man ja in jeder Suppe.


    Witzigerweise gibt es aktuell einen Haufen Leute, die sich das Spiel gkauft und bereits durchgezockt haben und jetzt EBay-Kleinanzeigen damit fluten - immerhin läuft da gerade ein Hype (2,6 Millionen verkaufte Exemplare und zeitweilige Lieferengpässe bei den Händlern) und so kann man die Anschaffungskosten teilweise zurückholen - und sich als Noch-Nicht-Besitzer das Spiel für die Hälfte holen...

    Hi Leute.


    ich wünsche Euch ein frohes neues Jahr und hoffe, ihr seid gut reingerutscht. An der Stelle die besten Wünsche, Friede, Freude, Eierkuchen... Blah, blah, blah, zur Hölle damit! Einen Haufen Spaß, interessante Begegnungen, Schnaps, Sex, Rock'n Roll, die höchsten Gipfel und den Jackpot in der Lotterie! So, das sind doch mal Neujahrswünsche!


    In diesem Sinne :)



    Isvarian

    Das hängt von der Flotte, vom Waffentyp und der Schiffsklasse ab. Außerdem davon, ob das Schiff mehr auf Raketen oder mehr auf Energielafetten setzt.


    Ein Conqueror-Kreuzer (dessen Energiebreitseite in Bevorzgung der Raketenarmierung relativ schwach ist) hat 60cm-Laser in der Breitseite und 72cm-Laser in der Jagdbewaffnung. Ein City-Zerstörer hat dagegen einen einzelnen 66cm-Laser in der Breitseite. Ein Warlord kommt schon mit 100cm-Lasern und 150cm-Grasern in der Breitseite und 175cm-Grasern in der Jagdbewaffnung. Und ein DuQuesne kommt mit 280cm-Lasern in der Breitseite, 300cm-Lasern in der Jagdbewaffnung, respektive 357cm- / 398cm-Grasern.


    Die RMN montiert etwas schwerere Waffen... Star Knights: 150cm-Graser, 110cm-Laser. Die Gryphons kommen mit Waffen im Kaliber von 400 bis 500cm. Die Graysons schießen den Vogel mit 550cm bzw 600cm-Grasern auf den Benjamin the Great ab. Das sind etwa die Dimensionen, die sich aus den Büchern und der nicht offiziellen Nefarious-Liste herauslesen lassen. Es heißt zwar immer, die Nefarious wäre komplett Fantasie, aber vieles ist plausibel. Die bestehenden Waffenkonzepte liegen auch in diesen Dimensionen.



    Was die Marinen davon abhält, sie als Drehgeschütz zu lafettieren ist schlicht die Dimension der Geschütze und die dafür erforderliche Masse. Bei der "Casey Klasse" war ein Laser schon um die 70 Meter lang und seitdem sind die Kanonen nicht kleiner geworden. Die Energiewaffen reichen also tief in den Hammerkopf hinein. Er wird ja immer als "vollgestopft" bezeichnet. Frei aufhängen könnte man sie auch nicht, an irgend etwas muss man sie ja stabil befestigen und sie auch vor Beschuss schützen, sonst haut jeder Nahtreffer und jede Beschleunigung sie weg. Momentan sind sie hinter der Hammerkopfpanzerung im Schiff fest montiert und entsprechend geschützt.


    Man bräuchte also gepanzerte Geschütztürme wie auf nassen Schlachtschiffen. Das sind ungeheuer komplexe Systeme, die enorme Massen verschlingen. Barbette, Geschützbrunnen, Panzerschildhaube, Drehmotoren und so weiter. Als Referenz: Ein einziger Geschützturm eines realen nassen Schlachtschiffes, der (im vergleich mit Honorversegeschützen popelige) zwei 20 Meter lange 35cm-Geschütze trägt, wiegt etwa 120 Tonnen. Da wird ein Geschützturm für 600cm-Kanonen, die Dutzende Meter lang sind, um ein Mehrfaches größer ausfallen. Diese Masse müsste man irgendwoher nehmen, also würde die Zahl der Geschütze abnehmen, denn woher sonst soll sie kommen?



    Um also die Breitseite kaum merklich bis leicht zu verstärken würde man die Jagdbewaffnung massiv schwächen und zudem auch noch anfälliger machen, denn die Türme würden aus dem verbliebenen Hammerkopf ragen. Das ist es den Militärs offenbar nicht wert. So, wie es ist, haben sie vereinfacht ausgedrückt nach vorn eine dicke Panzerplatte, aus der viele Geschütze rausschauen, nach oben, unten, links und rechts ist der Hammerkopf etwas schwächer gepanzert, weil schon Seitenschilde, nach "hinten" hat ein Hammerkopf keine Panzerung, weil von da nichts kommt. Optimale Masseausnutzung.


    Dann bin ich echt mal gespannt wann wir das in Deutschland bekommen :-))).


    Sommer 2018 dürfte es dann den ersten Teil geben, mit nem kreativen Titel wie "Die siebte Flotte", "Podnought", "Vergeltung" oder sowas und nem Cover, dass nix mit dem Inhalt zu tun hat, aber wahrscheinlich ne Tante zeigt, die Honor sein soll (nach dem zwölften Biosculpt-Eingriff), idealerweise vor irgendwelchen dicken Schiffen, die man nicht zuordnen kann. Einen Monat später gibts dann Teil Zwo mit dem Titel "Dunkler Sieger", "Der Sieg im Schatten", vielleicht auch "Honors Schattensieg", wieder mit nem völlig nichtssagenden Cover mit ner anderen Tante, die wieder Honor sein soll (Biosculpt die Dreizehnte) und anderen dicken Schiffen, die man nicht zuordnen kann. Der Rückentext beider Teile wird irgendwas erzählen von wegen "Mesan Alignment böse, Große Allianz sauer, Solare Liga dumm, Honor Salamander, daher Liga Aua und Alignment buäääh", vielleicht darf auch mal Elisabeth stinksauer sein, oder Pritchart... der Schnitt im Handlungsbogen wird völlig willkürlich sein, beide Teile kriegen den Glossar und das Personenverzeichnis von "Auf verlorenem Posten" plus "Die Ehre der Königin"...


    mir wirds komplett egal sein, ich hab dann schon längst das englische Original gelesen, gründlich seziert und ihr freut euch nen Ast über die zahllosen Spoiler, die dann in der HonorWiki stehen... :P


    Nein, ich bin überhaupt nicht genervt und vorurteilsbehaftet, was BasteiLübbe angeht, wie kommt ihr auf die Idee?