Beiträge von TechnikFreak

    Wahrscheinlich schon, aber eher bei Dauerbelastung. Kurzzeitg kann man damit ja sogar ein ziviles Schiff mit ca. 2000 Gravos beschleunigen, wenn man den Kompensator überbrückt.
    Das ist zumindest der Wert mit dem der "Kamikatzefrachter" in "Die Spione von Sphinx, Mit einer Klappe" gegen den Havieschlachtkreuzer katapultiert wird.

    Aber das wäre ja bei einem Sterenschiff im Gefecht eher das kleinere Problem, das man die Emitter dadurch ein bisschen mehr abnutzt. Wenn man nämlich schon solche Gefechtsschäden hat, das die Beschleunigung sinkt, muss man nach dem Gefecht sowieso in die Werft. Da macht es dann auch nichts mehr aus wenn man die Emitter etwas vorher stärker belastet hat.
    Das ist zumindest meine Meinung.


    TechnikFreak

    Mir ist da nochwas aufgefallen:


    Warum fällt der Beschleunigungswert wenn die Antriebsemitter ausfallen?
    Man bräuchte ja die anderen Emitter nur etwas stärker belasten dann hätte man wieder die gleiche Beschleunigung, vorausgesetzt das der Trägheitskompensator noch intakt ist.


    Man sieht ja in "Die Spione von Sphinx, Mit einer Klappe" das ja sogar ein ziviler Frachter mit annähernd 2000 Gravos beschleunigen kann, wenn man den Trägheitskompensator überbrückt.
    Daher kommt mein Gedanke.

    Zitat von "basik"

    Wie war das nochmal, bin leider nicht mehr up to date:
    Eine Gravolanze ist
    a) zu Groß für LACs und
    b) Gegen den Antrieb nur bei Handelsschiffen geeignet
    c) in Ungnade gefallen?


    a) könnte sein, es kann aber auch sein das sie zuviel energie für ein LAC braucht
    b) nein, das war mal ein Versuch von den Havies. Die Gravolanze kann man erst ab einer entfernung von ca. 100 000 km gegen Seitenschilde einsetzen (wobei man auch noch Glück braucht damit der Seitenschild des Gegner auch wirklich kaputt geht) und es wurde nicht beschrieben ob das auch bei Zivilen Schiffen funktioniert
    c) Ja

    Man könnte doch einfach Antiraketengondeln auf der Außenhaut mitführen(so pro Gondel vielleicht mit 40 Antiraketen). Mit den Schlüssellochplattformen, die die nötigen Feuerleitkanäle zur vefügung stellen, könnte man dann ja pro Antiraketensalve einige dieser Gondeln einbinden. Man könnte sich durch diese Maßnahme kleinere Antiraketenmagazine ausgleichen und gleichzeitig dichtere Antiraketensalven schießen.



    TechinkFreak

    Der Druck würde sich aber nur unerheblich ändern wenn du die ganze Atmosphäre abkühlst, wenn ich das im Physikunterrich richtig verstanden habe :mrgreen: :mrgreen: .
    Da muss ich eher Garm zustimmen wenn der Druck fällt sinkt auch die Temperatur und das auch in relevanten Maßstäben.


    TechnikFreak

    Soweit wie ich das verstanden habe war der dreier dazu gedacht die Geisterreiterdrohnen die das EMC der LAC´s erzeugen zu zerstören und sie damit zu leichteren Zielen zu werden.
    Der war garnicht dazu gedacht die feindlichen Sensoren zu stören, das war hald ein positiver Nebeneffekt.

    Ich lese gerade den HH Ehre unter Feinden zum zweiten mal und da ist mir aufgefallen dass man eigentlich gar keinen Trägheitskompensator brauchen würde.
    Weil ein Impeller antrieb umklammert ja ein Stück N-Raum und zieht es irgendwo hin und das Schiff "schwimmt" hald gerade in diesem N-Raumbereich.
    Zufälligerweise befinden sich aber auch die Besatzungen in diesem Bereich und würden da dann ja auch mitgenommen werden.
    Durch diesen Effect braucht man meiner Meinung nach keinen Trägheitskompensator.
    DW sieht das zwar anders aber das lassen wir jetzt einfach mal auser acht.


    Was meint ihr dazu?


    mfg TechnikFreak

    Zitat von "HamsterDesTodes"

    Da damals noch jeder davon ausgegangen ist, dass der Krieg wie ein Land(stellungs)krieg ausgefochten werden müsste hätte Haven Manticore selbst eh nicht angegriffen, sondern erstmal sämtliche Systeme zwischen Grenze und Manticore erobert. Und bei diesen Eroberungen wäre es nur zu angenehm wenn die RMN die meisten Schiffe in der Homefleet behalten müsste.


    Ausserdem hat Parnell bestimmt darauf gehofft, dass zumindest ein paar Versuche unternommen werden Basilisk zurück zu erobern - was dann zu großen Verlusten Manticores führen würde wenn die PRHN hinter dem Wurmlock lauert.


    Genau das habe ich gemeint.

    Ich glaube das er damit erreichen wollte das die Mantis so viele Schiffe wie öglich zuhause halten müssen damit, wenn er dann doch mal angreift, nicht so viele Schiffe an der Front rumstehen die ihm das leben schwer machen können.

    Festungen sind unbeweglich haben aber einen Impeller damit sie einen Seitenschild erzeugen können.
    Sie können sich abr mit diesem Impeller nicht bewegen weil der Trägheitskompensator ab 8,5 Mt pro kt immer um 1 g runtergeht mach also bei einer schnittbeschleunigunh von 500 g eine masse von ca. 9 Mt die wo dann mit 1 g durch die Gegend fahren. Die Fort´s haben aber 16 Mt oder mehr und sind daher, auch wenn sie einen Impeller haben, unbeweglich.

    Manticore soll warscheinlich GB sein und die Liga könnten die USA sein weil wo die Amis hinhauen wächst kein Gras mehr bzw. haben viele Truppen und meinen sie kämen in der Rangliste gleich nach Gott.

    Ganz Haven´s Geschichte ist meiner meinung nach der Französischen Revolotion nachempfunden.
    Erst alter Erbkönig (legistualisten oder wie man die schreibt) dann Schreckensherrschaft (Oscar Saint-Just und der ganze apperat) dann Napoleon (Theisman).
    Die Ähnlichkeiten sind aber nicht nur bei der Regierung ganz zu sehen sondern auch beim Kriegsverlauf.
    Am anfang der Fanz. rev (Französische Revolotion) waren sie auch im Krieg mit anderen Nationen , zwar aus anderen Gründen aber im Krieg und der König (legistualisten oder wie man die auch immer schreiben mag) haben es ziemlich verbockt. Dann die Schreckensherrschaft hat bei der Franz. rev. Wehrprflicht eingeführt (Waffenstillstand). Und zum Schluss kommt Napoleon und macht ne fette Offensive wie gesagt sind die Gründe zwar anderst aber vom Verlauf her gleich. Und zum Schluss zieht Napolen die Größte armee in der Geschichte zusammen (Theismans Megaflotte) und marschiert gegen Russland (Manticore) und kommt mit nur 20 000 Mann von anfangs 600 000 Mann zurück (Verbockter angriff auf Manticore).