Beiträge von Old Tillman

    Findet Ihr nicht auch das der neue Übersetzer Ulf Ritgen den deutschen Übersetzungen viel von Ihrer Stimmung nimmt? Ich hatte eigentlich viel Spaß an den deutschen Übersetzungen der alten Bücher, weil viel von der Atmosphäre transportiert wurde, das ist ja nicht einfach bei Übersetzungen.


    Dietmar Schmidt hat seine Sache deutlich besser gemacht. Es macht keinen richtigen Spaß mehr die Bücher zu lesen. Mich hat die 8. Flotte schon so gestört, aber da habe ich nicht drauf geachtet das der Übersetzer gewechselt hat.

    Hi,


    ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das im Honorverse noch analog gefunkt wird.


    Bei digitaler Kommunikation macht aber der Zeiteffekt nichts mehr aus, da sich zwar die Länge der einzelnen Bits ändert, aber nicht deren Verhältnis.

    Dritter Teil...ich weiss gar nicht was das jetzt soll. Ich hatte beim Lesen denEindruck das das eine seiner Jugendsünden ist die jetzt wegen des beknnten Namens verramscht wird. Läßt Weber jetzt echt Honor ruhen um so einen Mist zu schreiben?


    Das ist so ein Buch wo ich in jedem Kapitel einfach mal ein paar Seiten weitergeblättert habe um eine Stelle zu finden die interessanter ist.
    "Überlegene Technik trifft Mittelalter" ist sowas von durchgekaut, das auch das "Übermachtige Aliens zwingen den Rest der Menschheit auf LostTech zu machen" nichts mehr beschönigen kann. Band zwei dann das tolle "Fachwörterbuch der Segelbegriffe zur Zeiten der blah Marine". Kapitelweise langatmiges lokalpolitisches Gesabbel und über allem ein Roboter mit Herz der aus welchem Grund noch gleich eine Geschlechtsumwandlung macht? Ist das wichtig für die Geschichte? Eher nicht.


    Selten so seltsames Zeug gelesen und von allem von Weber ausser Honor lass ich jetzt lieber die Finger.


    Die Charaktere gefallen mir zum Teil wirklich. Intelligente Dialoge und Handlungen, der völlige Verzicht auf Irrsin als Erklärung für unlogisches Verhalten und eine teilweise nette und überzeugenden Situationskomik sind die guten Seiten an diesen Büchern, aber unterm Strich hat sich das nicht gelohnt.


    Honor ist das beste was ich je gelesen habe und nach einigen Bücher habe ich echt Ehrfurcht vor dem Author bekommen, aber wie man so unterschiedliche Qualität abliefern kann ist mir ein Rätsel.
    Ich hätts verstanden wenn das jetzt, wie gesagt, zwei Jugendsünden gewesen wären. Dann wäre Honor die Weiterentwicklung gewesen. Jetzt mache ich mir ob gewisser Tendenzen zu langatmigen Politischen Diskussionen in Honor schon so meine Gedanken. Seegefecht in den Weltraum zu legen war ein genialer Zug, auch dort die altenBegriffe beizubehalten ist herrlich anachronistisch. Erfreulicherweise haben die Honor Harrington Schiffe ja nicht soviel Takelage, Seile, und diversen Holzteile an Bord die alle mit eigenem Namen erwähnt werden müssen. Ich hoffe das das nicht abdriftet in die gleiche Richtung.

    Hi,


    mir ist klar, das das ewige Ausschreiben immer der selben Worte und Begriffe nervt und es gehört wohl auch dazu das man in einem special Interest Forum seine eigene Sprache pflegt.


    Aber trotzdem empfinde ich den Gebrauch von Abkürzungen hier im Forum als übermäßig und den Lesefluß hemmend.
    Ich sehe hier eigentlich auch nicht so umfangreiche Diskussionen entstehen das man sich ohne Abkürzungen die Finger wundschreiben würde.


    Ohne irgendjemandem was zu wollen wäre ich sehr dankbar für längere Worte :D

    Hallo,


    danke für den Haufen Informationen die Beantwortung meiner Frage. Da gibts ja nun ne Menge zu lesen für mich.


    Ich bin zwar mit der Formgebung des ganzen alles andere als glücklich, weil ich mir kaum vorstellen kann, das ein Feld, sei es Magnetfeld oder Gravitationsfeld, eine rechteckige Form mit 90grad Ecken annimmt. Kompliziert wird die ganze Vorstellung auch durch das zweite paar militärischer Keile, aber fürs erste reichts erstmal.

    Hallo zusammen,


    auch nach einigem Lesen habe ich immer noch keine sehr konkrete Vorstellung davon, wie so ein Impellerkeil im Raum eigentlich aussieht.


    Gut er ist oberhalb und unterhalb des Schiffes, steht vorne und hinten über, ist vorn weiter offen als hinten.


    Wie dick, lang, breit er aber ist, ob er eher einer schmalen Klinge oder zwei platten Schilden gleicht, kann ich mir noch nicht vorstellen.


    Die Hypersegel sind zumindest außreichend Beschrieben als 300km durchmessende Scheiben am vorderen und hinteren Ende in derem MItte das Reiskorn von Schiff sitzt.


    Gibt es da irgendwo zusätzliche Informationen zum Keil oder habt ihr Euch auch mal Gedanken dazu gemacht?

    Hallo zusammen,


    ich habe mich mal in diesem kleinen aber hoffentlich feinen Forum angemeldet um einige Fragen loszuwerden.


    Vorher wollte ich mich aber hiermit ersteinmal melden und "Hallo" sagen.


    Gruß


    Old Tillman