Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-19 von insgesamt 19.

Dienstag, 17. Dezember 2013, 21:46

Forenbeitrag von: »Xun«

Schatten der Freiheit

Zitat von »Isvarian« Mir fällt aber auch kein aktueller weiblicher Captain JG im Talbott-Quadrant ein. Was ist mit Naomi Kaplan von der Tristam? Noch Comander? befördert, nach Spindle vieleicht? (hab mir grad nicht gemerkt welche Haarfarbe Kaplan hat) Sonst, Webber führt ja grad neue Charaktäre im Gieskannenprinziep ein (Lakoon2) da wird schon irgendwo eine passende CJG sein. Cu Xun

Montag, 5. August 2013, 17:46

Forenbeitrag von: »Xun«

Die Leonard Detweiler-Klasse

Zitat 1 Zumal wir ja nicht wissen, wie Spinnenschiffe wie die Detweiler-Klasse durch den Hyperraum kommen - irgendwie müssen die das ja auch bewerkstelligen und was spricht dagegen, dass sie ein modifiziertes Segel und damit möglicherweise eine Version des Blitzantriebes haben? Ich tippe eher darauf das die spinne sich wie an der alpha mauer auch an den mauern der nächsthöheren Bändern festkrallen kann. zusammen mit den Blitzantrieb der die iota und kappa bänder öffnet können spiders eine hohe ...

Montag, 5. August 2013, 17:41

Forenbeitrag von: »Xun«

Die Zukunft der Solaren Liga

Zitat von »Isvarian« Die Allianz will das Ding ja nicht nachbauen, sondern eine Ortungsmöglichkeit entwickeln. Wenn Simoes ihnen also die grundlegende Arbeitsweise beschreiben kann, dann können Henphill und Foraker wohl was aus dem Hut ziehen - vor allem Foraker ist ja bekannt dafür, einfache Lösungen für komplexe technische Probleme zu finden. Und wenn er die Details kennt... Ich denke auch garnicht das die Allianz den Spider nachbauen will allenfalls für testschiffe/aufklärer in zerstörergrös...

Mittwoch, 31. Juli 2013, 23:56

Forenbeitrag von: »Xun«

Die Zukunft der Solaren Liga

Dabei frage ich mich jedes mal wieviel Simones eigentlich über den Spinnenantrieb weis und daher auch weitergeben kann. Bitte nicht vergessen das sein Forschungsprojekt der BLITZantrieb war. i.e der verbesserte Hyperantrieb für die jota und kappa bänder. und ich frage mich auch wielange es dauert bzw ob die Mantys in schon mit Kare und Wiggs zusammengesteckt haben.

Mittwoch, 17. Juli 2013, 11:13

Forenbeitrag von: »Xun«

Die Leonard Detweiler-Klasse

Nochwas. Chimeteres und ihre schmutzigen Raketen. Die könnte man zB zum "Beleuchten" eines verdächtigen raumabschnitts verwenden

Mittwoch, 17. Juli 2013, 10:33

Forenbeitrag von: »Xun«

Die Leonard Detweiler-Klasse

Zwo Varianten sehe ich wie man ein Gohstschiff aufklären könnte. so wie sailor gemeint hat die tarnung zu überladen mit einem Sensornetz wie bei Startrek kampf um das klingonische reich. oder die Gravsensoren werden so empfindlich/spezialisiert das sie die Spiderdorne orten können Wobei 1 sinnvoller wäre da die MAN gegen 2 einfach die Antriebe abschalten könnte.

Sonntag, 14. Juli 2013, 18:52

Forenbeitrag von: »Xun«

Die Leonard Detweiler-Klasse

Möp ein Spider antrieb kann NICHT durch ein Blasenschild hindurch genutzt werden. weis jetzt nicht genau wo das steht (und hab das buch grad nicht da) aber dort wo die Sharks vorgestellt werden. Eventuell an der stelle wo er überlegt den grayson kreuzern auszuweichen.

Mittwoch, 15. August 2012, 11:46

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: eigene Schiffsklassen

Also ich komm grad nicht mit was du erreichen willst. Wenn es um Systemschutz geht bei low Thread Systemen reichen ein paar Zerstörer bzw ein Hilfsträger. Desto höher die Bedrohung desto mehr Schiffe (Kampfschiffe, Hilfsschiffe und Versorger) können flexiebel hinzugezogen werden bis hin zu SD geschwadern. Sorry aber deine Formulierung deutet auf ein Schiff das irgendwas kann was andere Schiffe schon günstiger bieten. Die vorgeschlagenen Systemcorvetten sind MnM nach auch zwar technisch gangbar a...

Montag, 13. August 2012, 08:09

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: eigene Schiffsklassen

Also das Thema Kompensator vs Schiffsgrösse wurde schon in den ersten Büchern behandelt. *blätter* Genau im siedler von Sphinx auf seite 318 hast du es drinnen das ein schiff mit 9.547.500 tonnen eine maximalbeschleunigung von EINEM = 1 Gravo hat. wie gesagt mit den neuen Kompensatoren müsste da schon mehr drinnen sein. Ich währe ja einer beschleunigung von 150-200 gravos für die TNs schon zufrieden da sie Amboss spielen während de DN-Ps und SD-Ps den Hammer/die Treiberrolle Übernehmen. --------...

Sonntag, 12. August 2012, 08:05

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: eigene Schiffsklassen

Grösser als die Astra klasse geht nicht mehr da diese schiffe sich bereits im SD bereich bei 8,5 MT bewegen. Und Konsens im HH universum ist das grössere Schiffe als 8,5 MT massive reduktionen bei der Kompensator effizienz erleiden. Falls mit den neuen kompensatoren schiffe bis sagen wir mal 10MT möglich währen die über akzeptable beschleunigung verfügen würde ich einen neuen Namen dafür prägen: Terranoughts (TN) (TN-P) (TN-C > Carrier) Vieleicht ist es ja möglich wenn das kompensatorfeld nurmeh...

Mittwoch, 8. August 2012, 20:14

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: eigene Schiffsklassen

Ich hab ja ein paar meiner Entwürfe schon vorgestellt. ) moderner Zerstörer mit starker E-Bewaffnung. ) Schlachtkreuzergrosser Träger für 8-10 LACs (CVE) ) Hilfschiff mit Gondeln und ~40 LACs ) Podlaying Dreadnought (DN-P) Dazu hab ich noch folgende Ideen: ) Feuerleit LAC (sozusagen eine Bemannte Apollo) >Ferret mit weniger Rakwerfern und die nur für Drohnen (Späh-, ÜL-Com- und Feuerleit- Drohnen) stadtdessen ein massiver Feuerleitrechner (vieleicht das gleiche Modul wie in der Apollo) und noch ...

Sonntag, 29. Juli 2012, 16:20

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: Her Majesty's Battlestar

Also ich hab das jetzt mehr überflogen als gelesen. Zu den Katanas: Nachdem was ich in "honors krieg" bei der verteidigung von trevors stern gegen Donnerkeil gelesen hab sind sie mit einem Laser (20cm iirc) plus der vipers und laserclustern bewaffnet. was den Battlestar betrifft denke ich das seine zwitterbauweise teurer und schwächer ist als die kombi SD-P und CLAC. wenn ich einen billigen systemschutz will dann nehm ich ein ADCC (Auxiliary Defence Cruiser/Carrier = Systemverteidigungshilfskreu...

Freitag, 27. Juli 2012, 21:02

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: Schiffsentwürfe der Zukunft

Also die bezeichnung wäre CLAC-A. Oder kein zusatz um um auf die "Standardvariante" hinzuweisen Auch kann man hier jetzt über den Unterschied zwischen den DN (also -6,5 Mt) großen RMN Trägern und den SD (8-8,5Mt) großen RHN Trägern diskutieren. Von der Doktrin sind MnM nach beide gleich da sie den Auftrag haben ein Geschwader LACs zur unterstützung der Kampfflotte oder zum Systemschutz zu transportieren. Unterschied zwischen einer Minni und einer Aviary ist das Manticore auf Klasse und Elektroni...

Montag, 16. Juli 2012, 08:49

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: Warum kein kleinen CLACs einsetzen?

Da frag ich mich doch was mit dem Flankenschutz geworden ist der Spindle angegriffen hat? Diese schiffe sind sicher für den anfang eine nutzbare opiton für den Quadranten. Was die SD betrifft würde ich eine Neue Klasse SDs fertigen und dazu gleich die Werft im Spindlesystem aufziehen. Auch wenn es wohl dauern wird bis die allein die werft gebaut werden kann. Danach kann man von den Scientists und vegas die Nutzbaren Sachen wie die E-Geschütze übernehmen während der Rumpfstahl eingeschmolzen und ...

Montag, 16. Juli 2012, 08:12

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: Schiffsentwürfe der Zukunft

CLAC-Eskort dt. Begleitträger Ich schreib im anderen thread (kleine Träger) was dazu. Der zusatz L als Leader = Führungsschiff dh mit 2 oder 3 stufenraketen aber ohne interne Gondeln. Bei den LAC die Unterscheidung in Atack (shrike ZB) und Defense(Flottenverteidigung) (Cimetere und Katana) Hilfsschiffe müsten wir, wen wir das heutige system übernehmen, beginnend mit A = Auxiliary = Hilfs...... (AOR, ) bezeichnen. Cu Xun

Montag, 9. Juli 2012, 21:23

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: Schiffsentwürfe der Zukunft

So um mal auf den DDE etwas einzugehen: Energie: Ja er bräuchte im Kampf die mind 4-6 fache Energie eines Shrike. Bei Positionshalt etwa die einfache Energie eines Shrike bei Kampfbereitschaft. Um Das sauber abschätzen zui können bräuchte ich ein Lexikon das bei den bekanntersten Schiffstypen den Reaktortyp und seine werte für standartleistung und maximalleistung anführt. Bisher wissen wir ja nur das der Mars B den GoshawkIII hatte und der Mars C den GoshawkIV welcher 15% mehr Power liefert. Ein...

Montag, 9. Juli 2012, 18:17

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: Schiffsentwürfe der Zukunft

Nunja du verwendest gerade die Denkweise der SLN wo Schiffe nach ihrer Masse zählen. RMN/RHN geht nach der Doktrin. Ich schlage folgende Diskussionen vor: Leichte scout und escortschiffe (DD,DDL, CL, CLAC-E) Mittelschwere Kampfschiffe (Kavallerietaktik) (CA, BCP, BCL) Schwere Kampfschiffe (Wall) (Conquer & Defend) (DN, DNL, SD, SDP) Träger und LAC (CLAC-A CLAC-E) (LAC-A [Shrike] LAC-D [Cimeterre] Systemschutz und Hilfsschiffe Cu Xun

Sonntag, 3. Juni 2012, 20:56

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: Mesa bekommt besuch von der 10. Flotte

Also ich hatte dem eindruck das das Hofschulte Attentat etwa zur Regierungszeit (beginn oder mitte) von High Ridge, also nach dem Cromarty Attentat und vor Honors Entsendung zur Marsh Station war. Auf keinen Fall war es vor der Beförderung von Honor zum Commodore. Xun

Samstag, 2. Juni 2012, 16:50

Forenbeitrag von: »Xun«

Re: Schiffsentwürfe der Zukunft

Also wie ich mir das ganze durchgelesen hab kam mir das wie die diskussion zwischen historischer schule und jeune ecole vor. Ich kann über meinen wissensstand folgendes sagen das ich alle HH Bücher auf deutsch habe allerdings keine englischen oder pre reader zeugs. Wenn ich mir jetzt zum Zeitraum des Havenitisch/Manicoranischen Friedensschluss die Lage anschaue sehe ich sehr viele Möglichkeiten wo Zerstörer gebraucht werden. Dazu die Frage welche Missionen in naher Zukunft zu erwarten sind: 1. K...