Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 24. April 2009, 13:02

Star Knight

Wieso stehen bei der Star Knight-Klasse die technischen Daten (Bewaffnung etc.) von der Reliant-Klasse drin?
Für Rechtschreibfehler wird keine Haftung übernommen.

Eagleeye

Rear Admiral

Beiträge: 495

Wohnort: Halle/Saale

Beruf: Bibliothekar

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. April 2009, 10:07

Re: Star Knight

Zitat von »"Thorn"«

Ups ... mein Fehler - ich kopiere beim Erstellen immer von einer anderen Klasse die "Schablone", damit es in etwa gleich aussieht anstatt alles immer neu zu schreiben und ändere dann die Daten... und da habe ich anscheinend die technsichen Spezifikationen vergessen... wird sofort geändert.

Die Bewaffnung stimmt aber - unten auf der Seite ist der Link zu der Liste, die ich als Quelle verwende...

Und hier nochmal:

http://www.cs.cmu.edu/~tpope/misc/harrin…ist/1C1W006.HTM


Die Daten dort stimmen aber nicht mit denen des Jaynes Intelligence Review 1905 PD zur RMN überein - denen ich deutlich mehr Canontauglichkeit zubilligen würde. Die Frage ist natürlich, inwieweit diese Daten von uns verwendet werden dürfen (wegen Copyright/Urheberrecht etc ...)
DRM (...) represent(s) an exercise in mindless stupidity that would shame any self-respecting dinosaur
Eric Flint; http://www.baens-universe.com/articles/principle
Random pithy quote: Never take life seriously. Nobody gets out alive anyway.. (jiltanith.thefifthimperium.com)

Eagleeye

Rear Admiral

Beiträge: 495

Wohnort: Halle/Saale

Beruf: Bibliothekar

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. April 2009, 11:25

Re: Star Knight

Zitat von »"Thorn"«


Kann mir jemand sagen, wo ich den Jaynes Intelligence Review herbekommen kann (Onlineversion, wenns geht) - das mit den Daten dürfte eigentlich kein Problem sein, so lange man die Seiten nicht 1 zu 1 abschreibt, was ich ja nicht vorhabe...


Online gibt es die nicht - nur als gedruckte Bücher - bei AdAstra-Games. Die Bände gibt es für RMN und PRHN; beide allerdings nur für den Stand 1905 PD :(
DRM (...) represent(s) an exercise in mindless stupidity that would shame any self-respecting dinosaur
Eric Flint; http://www.baens-universe.com/articles/principle
Random pithy quote: Never take life seriously. Nobody gets out alive anyway.. (jiltanith.thefifthimperium.com)

4

Samstag, 25. April 2009, 14:16

Re: Star Knight

An deinem Schreibstil gibt es nichts auszusetzten Thorn, wenn da jemand probleme hat soll die Seiten eben selber besser machen, dafür ist es ja ein Wiki 8-)

Hier sind die BAEN CD zum legalen tauschen

<!-- m --><a class="postlink" href="http://baencd.thefifthimperium.com/">http://baencd.thefifthimperium.com/</a><!-- m -->

Auf der All Cost CD ist Werbung von Ad Astra mit den Daten von der Star Knight, das problem ist das mit dem neuen Größensystem es nicht möglich war die Raketenbreitseite aus den Büchern in die Star Knight zu packen.

<!-- m --><a class="postlink" href="http://baencd.thefifthimperium.com/09-AtAllCostsCD/AtAllCostsCD/Game/sits.html">http://baencd.thefifthimperium.com/09-A ... /sits.html</a><!-- m -->
Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche

Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !

5

Samstag, 9. Mai 2009, 09:56

Re: Star Knight

Zitat von »"Thorn"«


Ein Star Knight ist nach alter Spezifizierung etwas weniger als 5 mal so lang (1200 m), etwas mehr als 5 Mal so breit (200 m), etwas mehr als 4 mal so hoch (175 m) und wiegt das 6-fache, nämlich 300 000 Tonnen.

Durchnittlich füfmal so groß und dabei sechsmal so schwer ... klingt irgendwie glaubwürdig...


Der Star Knight Kreuzer wäre fünfmal so gro? wenn sich nur eine Dimension verfünffacht hätte also z.B. 1200m lang dafür aber nur 36m breit und 40m hoch (wobei die Höhe bei der Bismarck Masthöhe über der Konstruktionswasserlinie ist und mit dem eigentlichen Volumen nicht viel zu tun hat)
da sich aber alle drei Dimensionen ändern müsste die Masseänderung ein Produckt aus den drei dimensionsänderungen sein also 5*4*6 als 120 mal mehr Masse als die Bismarck

Und auch wenn Schiffe keine homogenen Körper sind, so haben sie dennoch eine deutlich höhere Dichte als Zigarrenrauch. Und wenn man deine vereinfachte Art der Volumenberechtnung anlegt (Extremmaße aus den technischen Spezifikationen nehmen und daraus einen Quader formen in das das Schiff hineinpasst)dann sind die Schiffe im Honorverse sind aber auch deutlich homogener als die Bismarck.

Soweit ich mich erinnere hat David dem "Geat Resizing" zugestimmt und sich dafür bedankt auf diesen Bug in seiner Geschicht aufmerksam gemacht worden zu sein, desshalb gibt es ja ab "Flag in Exile" (glaub ich) keine Längenangaben zu den Raumschiffen mehr. Also sollten wir uns mit den Resized Dimensions abfinden.

Kleiner Tipp zur Berechnung der neuen Länge
in dem Artikel bei Artikel bei Bean ist die durch schnittliche Dichte mit 0,25 angegeben. Aus Masse[in t]/Dichte erhälst du das Volumen[in m^3] wenn du dann neues Volumen durch das alte Volumen teilst, erhälst du einen Korrekturfaktor für das Volumen. da du davon ausgehen kannst, das die verhältnisse von Länge zu Breite zu Höhe konstant bleiben, kannst du aus diesem Korrekturfaktor für das Volumen einen für die eindimensionalen Größen machen indem du die 3.Wurzel dauraus ziehst. Also nochmal als Formel:
Masse/Dichte (0,25) = Volumen neu
Volumen neu/ Volumen alt = Korrekturfaktor Volumen
Dritte Wurzel aus Korrekturfaktor Volumen = Korrekturfaktor Abmessungen oder alternativ
Korrekturfaktor Volumen^1/3 =Korrekturfaktor Abmessungen
Korrekturfaktor Abmessungen * Länge alt = Länge neu
Korrekturfaktor Abmessungen * Breite alt = Breite neu
Korrekturfaktor Abmessungen * Höhe alt = Höhe neu
Und alles ist in Butter
Exoriare aliquis nostris ex ossibus ultor!
It's always easier to ask forgiveness than it is to get permission (Grace Hopper, RearAdm USN)
Navigare necesse est!
A ship in a harbor is safe, but that is not what ships are built for (Grace Hopper, RearAdm USN)