Sie sind nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 16:46

Re: Wie stark ist eigentlich das Alignments ?

Zitat von »"Katzenbär"«

Nun , ja ...alles nur Spekulation ......
ich hab da daran gedacht , das Detweilers " Söhne " ja wohl nur Klone sind -
dh. schon die " Mutterschaft " von Detweilers Frau Evangelina sehr
zweifelhaft ist :?:
Wohl ziemlich eingenommen von sich , der olle Manipulator .....
DAS ist allerdings ein sehr interessanter Aspekt - warum klont sich der aktuelle Detweiler-Oberbonze, und das gleich fünfmal? Scheint sich wohl für das Nonplusultra zu halten. Aber vielleicht hat seine Frau die Klonsöhne ganz normal ausgetragen (denn möglichwerweise ist es einem Alpha-Herrenmensch nicht zuzumuten, auf die gleiche Weise auf die Welt zu kommen wie ein Gamma-Sexsklave. Ansonsten ist sie halt die mütterliche Bezugsperson, gibt's ja auch in echt.

Zitat von »"Katzenbär"«

Hingegen wird eine Kreuzung der Detweiler / Bardasano - Linien
wohl gerade erwogen und auf die lange " Zuchtauswahl " der
Bardasano - Alpha - Linie verwiesen ...
Wo reden die über eine Kreuzung der Linien? Das ist mir anscheinend entgangen.

Zitat von »"Katzenbär"«

Da nehme ich halt an , das da mehr " rumgepfriemelt " wurde , als nur an Resistenz gegen Scharlach und Lebensverlängerung ,,,,und damit die Entdeckbarkeit wahrscheinlicher wird .
Möglich, wahrscheinlich wurde da mehr "rumgepfriemelt" - aber das sind trotzdem noch immer Menschen, Superior hin oder her. Ohne genaue Kenntnis, was da jetzt genau verändert wurde, ist eine Entdeckung via Gespürer wohl aussichtslos. Das Krasse ist, die haben ja bei aller Suerior-Schwafelei viel mit ihren "Untermenschen" gemeinsam, denn die Forschungen zur "Verbesserung" des Genoms versteckten sich in den Forschungen zur Erschaffung besserer Gensklaven und die "Verbesserungen" sind schlicht Mutationen, die sie im "Normalen-Genpool" gesammelt und verbessert in sich konzentriert haben.

Zitat von »"Katzenbär"«

Bei Simoes wird ausgesagt , daß man ihn und sein Frau " beraten " hatte
um damit die " Zucht " wohl mathemathischer Hochbegabung weiter
zu führen - deshalb nehme ich an , das auch Simoes Teil einer
" Genlinie " ist - allerdings ungewiss mit wie tiefen Veränderungen ....
Gut, aber "Hey, sie beide sollten Kinder miteinander kriegen, die werden dann, jedenfalls sagt uns das ihr Gencode, verdammt clevere Mathematiker" ist doch ein bisschen was anderes als "Sooo, diese Sequenz raus, diese rein, hier ein bisschen anziehen, dort lockerlassen, zwei rechts, zwei links und die Menschlichkeit fallenlassen, fertig ist Homo Superior Totaliensis"
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

22

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 16:55

Re: Wie stark ist eigentlich das Alignments ?

Zitat von »"Isvarian"«

Zitat von »"Katzenbär"«

Nun , ja ...alles nur Spekulation ......
ich hab da daran gedacht , das Detweilers " Söhne " ja wohl nur Klone sind -
dh. schon die " Mutterschaft " von Detweilers Frau Evangelina sehr
zweifelhaft ist :?:
Wohl ziemlich eingenommen von sich , der olle Manipulator .....
DAS ist allerdings ein sehr interessanter Aspekt - warum klont sich der aktuelle Detweiler-Oberbonze, und das gleich fünfmal? Scheint sich wohl für das Nonplusultra zu halten. Aber vielleicht hat seine Frau die Klonsöhne ganz normal ausgetragen (denn möglichwerweise ist es einem Alpha-Herrenmensch nicht zuzumuten, auf die gleiche Weise auf die Welt zu kommen wie ein Gamma-Sexsklave. Ansonsten ist sie halt die mütterliche Bezugsperson, gibt's ja auch in echt.

Zitat von »"Katzenbär"«

Hingegen wird eine Kreuzung der Detweiler / Bardasano - Linien
wohl gerade erwogen und auf die lange " Zuchtauswahl " der
Bardasano - Alpha - Linie verwiesen ...
Wo reden die über eine Kreuzung der Linien? Das ist mir anscheinend entgangen.

Zitat von »"Katzenbär"«

Da nehme ich halt an , das da mehr " rumgepfriemelt " wurde , als nur an Resistenz gegen Scharlach und Lebensverlängerung ,,,,und damit die Entdeckbarkeit wahrscheinlicher wird .
Möglich, wahrscheinlich wurde da mehr "rumgepfriemelt" - aber das sind trotzdem noch immer Menschen, Superior hin oder her. Ohne genaue Kenntnis, was da jetzt genau verändert wurde, ist eine Entdeckung via Gespürer wohl aussichtslos. Das Krasse ist, die haben ja bei aller Suerior-Schwafelei viel mit ihren "Untermenschen" gemeinsam, denn die Forschungen zur "Verbesserung" des Genoms versteckten sich in den Forschungen zur Erschaffung besserer Gensklaven und die "Verbesserungen" sind schlicht Mutationen, die sie im "Normalen-Genpool" gesammelt und verbessert in sich konzentriert haben. Und Genchirurgie ist ja kein außergewöhnlicher Vorgang im Honorverse.

Zitat von »"Katzenbär"«

Bei Simoes wird ausgesagt , daß man ihn und sein Frau " beraten " hatte
um damit die " Zucht " wohl mathemathischer Hochbegabung weiter
zu führen - deshalb nehme ich an , das auch Simoes Teil einer
" Genlinie " ist - allerdings ungewiss mit wie tiefen Veränderungen ....
Gut, aber "Hey, sie beide sollten Kinder miteinander kriegen, die werden dann, jedenfalls sagt uns das ihr Gencode, verdammt clevere Mathematiker" ist doch ein bisschen was anderes als "Sooo, diese Sequenz raus, diese rein, hier ein bisschen anziehen, dort lockerlassen, zwei rechts, zwei links und die Menschlichkeit fallenlassen, fertig ist Homo Superior Totaliensis"
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

23

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 20:29

Re: Wie stark ist eigentlich das Alignments ?

Zitat von »"Isvarian"«


Zitat von »"Katzenbär"«

Hingegen wird eine Kreuzung der Detweiler / Bardasano - Linien
wohl gerade erwogen und auf die lange " Zuchtauswahl " der
Bardasano - Alpha - Linie verwiesen ...
Wo reden die über eine Kreuzung der Linien? Das ist mir anscheinend entgangen.


Die 8.Flotte ; dt. Ausgabe ; S. 386

Ohne exakten Nachweis bin ich trotzdem der Ansicht , das Simoes
Mitglied einer der "oberen " Genlinien sein muss....
Allein seine Tätigkeit im streng geheimen Gamma -Center ( von welchem ja
nicht einmal die " normale " Regierung Mesas Kenntnis hat , ja nicht
einmal Anisimovna Kenntnis hatte - und die ist Alpha -Linie ...)
weist darauf hin .

Man weiß ja nicht , mit wieviel Personen Detweiler auf Mesa seinen
" Staat " gestartet hat , aber man könnte ja unterstellen ,
das mit diesem Start der Genpool zumindestens der gesamten
Oberschicht Mesas begründet wurde .
Daher - man beeinflusst die Gene dieser Schicht , sei es durch
Auswahl der Partner oder durch direkte Manipulation seit Jahrhunderten .
Deshalb vermute ich erkennbare Spuren ....

Die Sklavenzuchten werden davon sicher streng getrennt gewesen sein -
da halte ich es für undenkbar , das man auf das Genmaterial
der " Nichtmenschen " zugriff , um es für die Oberschicht zu
nutzen . Aber auch hier muss es deutliche Linien geben -
allein schon aus der Klassifikation zB Hausdiener , Schwerarbeiter ,
Lustsklaven , Technikbediener usw.

24

Freitag, 7. Dezember 2012, 16:35

Re: Wie stark ist eigentlich das Alignments ?

Zitat von »"Katzenbär"«

Die 8.Flotte ; dt. Ausgabe ; S. 386
Gefunden, merci. :)

Zitat von »"Katzenbär"«

Ohne exakten Nachweis bin ich trotzdem der Ansicht , das Simoes Mitglied einer der "oberen " Genlinien sein muss....
Allein seine Tätigkeit im streng geheimen Gamma -Center ( von welchem ja nicht einmal die " normale " Regierung Mesas Kenntnis hat , ja nicht einmal Anisimovna Kenntnis hatte - und die ist Alpha -Linie ...) weist darauf hin .

Man weiß ja nicht , mit wieviel Personen Detweiler auf Mesa seinen " Staat " gestartet hat , aber man könnte ja unterstellen , das mit diesem Start der Genpool zumindestens der gesamten Oberschicht Mesas begründet wurde .
Daher - man beeinflusst die Gene dieser Schicht , sei es durch Auswahl der Partner oder durch direkte Manipulation seit Jahrhunderten .
Deshalb vermute ich erkennbare Spuren ....
Hm, möglich. Aber wenn alle Angehörigen des Alignments Angehörige von "Linien" sind, dann sind das Unmengen, die alle irgendwie an den unterschiedlichsten Stellen manipuliert, selektiert und gezielt gezüchtet wurden... das macht es ja noch unübersichtlicher...

Zitat von »"Katzenbär"«

Die Sklavenzuchten werden davon sicher streng getrennt gewesen sein - da halte ich es für undenkbar , das man auf das Genmaterial der " Nichtmenschen " zugriff , um es für die Oberschicht zu nutzen . Aber auch hier muss es deutliche Linien geben - allein schon aus der Klassifikation zB Hausdiener, Schwerarbeiter, Lustsklaven, Technikbediener usw.
Moooment, nicht so schnell - klar sind die Sklavengenome strikt von den "Herrenmenschengenomen" getrennt - aber die "Bausteine" sind es nicht, denn man kann "maximale körperliche Attraktivität" sowohl in einen "Homo Superior" einbauen - wie es wohl bei Bardasano und Anisimowna passiert ist, die werden ja als sehr attraktiv beschrieben (trotz Bardasanos Tattoofimmel) - als auch in eine Sexsklavin. Gerade über die Gensklaven kann man die einzelnen Merkmale auch testen, ohne "wertvolles Material zu versauen". Und wenn das Alignment irgendwo auf einer der besiedelten Welten ein brauchbares Merkmal gefunden hat, dann spricht nichts dagegen, es überall, wo es gebraucht wird, einzubauen.

Die Gensklaven wiederum lassen sich auch äußerlich leicht erkennen - da braucht es ja keine "Tarnung", wie schon die Zungencodierung zeigt.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

25

Freitag, 7. Dezember 2012, 18:10

Re: Wie stark ist eigentlich das Alignments ?

Zitat von »"Isvarian"«

Hm, möglich. Aber wenn alle Angehörigen des Alignments Angehörige von "Linien" sind, dann sind das Unmengen, die alle irgendwie an den unterschiedlichsten Stellen manipuliert, selektiert und gezielt gezüchtet wurden... das macht es ja noch unübersichtlicher...


Unübersichtlich ? :lol:
Ich finde es einen genialen Schachzug von DW !
Sobald er irgendwo einen Bösewicht / Gegenspieler braucht , kann
er auf ALM -Agenten zurückgreifen ...
So dieser " Wirtschaftsjournalist " Juppe auf Terra = Gamma -Linie und seit den Großeltern dort " implantiert " , der " füttert " O `Hanrahan an -
und die soll Alpha -Linie sein ....
Oder die "implantierten " Führer der künftigen RN -Systeme samt
Unterstützern in den dortigen Zirkeln von Militär und Wirtschaft.

Darius - das " Industrie " -System des ALM hat ja eine komplette
Oberschicht aus herangezogenen Angehörigen der Linien .....
also es scheint Milliarden davon zu geben !

Wobei ja noch interessant wird , wo die Agenten auf Manticore und
in Haven plaziert sind ...
Kandidaten gibts ja einige ..... :roll:

26

Samstag, 8. Dezember 2012, 19:05

Re: Wie stark ist eigentlich das Alignments ?

Zitat von »"Katzenbär"«

Unübersichtlich ? :lol:
Ich finde es einen genialen Schachzug von DW !
Sobald er irgendwo einen Bösewicht / Gegenspieler braucht , kann
er auf ALM -Agenten zurückgreifen ...
Ich meinte das hinsichtlich der "Wir programmieren einen Genschnüffler und lassen ihn Linien suchen". ;)

Zitat von »"Katzenbär"«

So dieser "Wirtschaftsjournalist" Juppe auf Terra = Gamma-Linie und seit den Großeltern dort " implantiert ", der "füttert" O`Hanrahan an - und die soll Alpha-Linie sein ....
Oder die "implantierten" Führer der künftigen RN-Systeme samt Unterstützern in den dortigen Zirkeln von Militär und Wirtschaft.

Darius - das "Industrie"-System des ALM hat ja eine komplette Oberschicht aus herangezogenen Angehörigen der Linien ..... also es scheint Milliarden davon zu geben!
Darius ist komplett die "schöne neue Welt" des Alignments. Aber ob es Millarden sind, bleibt abzuwarten, denn das Alignment setzt auch gern "Normale" für die Drecksarbeit ein und manipuliert entsprechend, wie wir an der Liga sehen können. Dieses "möglichst viel Ergebnis mit möglichst wenig Aufwand" - und es hat ja praktisch gereicht, einen Vize-Sektorgouverneur und fünf Admiräle in der Tasche zu haben, um die Liga in einen Krieg zu stürzen. Lassen wir uns überraschen.

Zitat von »"Katzenbär"«

Wobei ja noch interessant wird, wo die Agenten auf Manticore und in Haven plaziert sind ... Kandidaten gibts ja einige ..... :roll:
Nun, einen kennen wir ja - Giancolas Sicherheitsexperte. Der Rest? Nun, sie haben auf Manticore zumindest ihren "Top-Zugang" verloren. Und auf Haven ist ja auch viel abgesägt worden, wenn auch zufällig.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.