Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Honor Harrington Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Samstag, 7. November 2009, 18:20

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Deswegen sagte ich ja: Schade, dass ich mein Jayne's nicht hier habe - ich gucke nämlich bei Wiki etc immer auf die "ursprünglichen" Dimensionen, denn vielerorts sind die noch nicht geändert.
"Manticoraner sind wie Wikinger: Sie kommen, nehmen sich, was sie brauchen und gehen dann wieder. Wir Haveniten sind da sesshafter: Wo wir hingehen, da bleiben wir auch."

Blattfänger

Lieutenant jg.

Beiträge: 124

Wohnort: Rostock

Beruf: Wissenschaftler

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 24. April 2012, 15:31

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Zitat von »"HamsterDesTodes"«

Raketenabwehrschiffe könnte man auch nicht allein in die freie Wildbahn schicken, also wen störts das CLACs ebenfalls Begleitschutz bräuchten? Und zumindest sind die Waffen der CLACs leichter auszuwechseln, sodass es nicht schwer fällt aus einem Abwehr-CLAC (sprich alles voller Katanas oder RHN-LACs) einen Angriffs-CLAC (Shrikes/Ferrets) zu machen.

Was die BC(P) angeht ist die normale Bewaffnung absolut nicht gegen Großkampfschiffe geeignet, da stecken nämlich nur MK16, also die 2stufigen Raketen drin. Ein feindlicher SD - so die jeweilige Flotte denn überhaupt über mehrstufige Raketen verfügt - würde den BC(P) also zu Kleinholz verarbeiten bevor selbiger überhaupt dazu kommt seine eigenen Raketen loszuwerden.


Das ist nicht korrekt.
zum einen kommen die Flatpacks wie bei der Nike eingesetzt dazu welche eindeutit mit MK23 MDM-3stufig bestückt sind und auch die Gondeleger der Graysond haben die in den internen Gondeln, da sie bei den Flottengefechten miteingerechnet werden was nur sinn macht wenn sie die Salven verstärken können . Siehe das Gefecht unter Beteiligung des Protektros Own in Honors Krieg.
Dass die Gondelm mit den Mark 23 auch durch Gondeln mit dann natürlcih mehr Mark 16 ausgetauscht werden können ist natürlich eine angesichts der Verstärkung der Sprengköpfe und Laserfilamente in den neueren Mark16 durchaus sinnvoll.
Krieg ist die Fortsetzung der menschlichen Idiotie mit anderen Mitteln (Gabor Steingart)

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Blattfänger

Lieutenant jg.

Beiträge: 124

Wohnort: Rostock

Beruf: Wissenschaftler

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 24. April 2012, 15:53

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Oh das wusste ich nicht, Ich dachte die BC-Gondeln wären mit den gleichen bösen fiesen Dingern (Mk?) bestückt wie die der SDs halt nur weniger.
Es dürfte aber auch kein allzu gravierendes Problem sein entsprechende Gondeln zu produzieren, sie sind ja schließlich Massenware. Denn ich finde Versus' Einstiegsargument hat duraus was für sich. Bei Massengleicheheit dürften BC(P)s einem SD(P) an Salvengewicht also Anzahl (steuerbarer)Raketen pro Salve durchaus überlegen sein.[/quote]

Ich hatte vor einiger Zeit ähnliche Überlegungen aber Gentleman um auf Massegleicheit zwischen mit 1 Podnought 8,8M tonnen gleich zu ziehen braucht es mindestens 4 BC(P) (ca. 1,8 MT) Jetzt anzunehmen die seien billiger als 1 SD ist aber ne Milchmädchenrechnung!!! :? :o
Zum
1: mann braucht 4 mal mehr Impeller, Kompensatoren, ECM Einheiten, Hypergeneratoren etc. als für nur 1 SD.
2: braucht man 4 Bauslips anstatt nur 1.
Natürlich sind die einzelnen Bauelemente kleiner als die eines SDs aber das bedeutet bei hochwertigen Komponenten nicht viel. :?
:idea: Das könnte auch der Grund sein warum die ganzen Navys die viele SDs haben so wenig leichte Einheiten haben!! :!:

Bei der Gefechtsführung ist das Konzept nicht schlecht, zwar haben 4 BG(P) nur 130 % der Wurfkapazität (4*je 2 Gondeln pro Salve, wenn ich mich richtig errinere, vs. 1 SD(P) (1*6 Gondeln) aber sie haben pro Volumen mehr Oberfläche die für Antiraketen bzw. cluster eingesetzt werden können als 1 SD. Knackpunkt ist aber dass der SD sein Feuer nicht verteilen wird, wodurch die 4BGs gezwungen sind das Primärziel zu verteidigen und hier stellt sich die Frage wieviel anfälliger 1 BG (unterstützt durch 3 andere) gegen 60 Mark23 ist im Vergleich zu 1 SD gegen 80 ?! :roll:

Hierbei ist natürlich nicht berücksichtigt inwieweit sich das ganze ändert wenn die Schiffe Grossalven auslegen, bzw. wie eng sich 4 BGs in Formation begeben können um sich gegenseitig zu schützen!!

P.S. wie kann man im WIKI wenigstens Artikel diskutieren mir sind da einige Fehler aufgefallen.
P.S.S woher stammen die Daten für den NIKE Schlachtkeuzer (der 2,5 M Typ)?? in den büchern stand irgendwas von 80 Raketenwerfern pro Breitseite was ich für vollkommen beschuert halte, selbst 40 wären zu viel, und würden diese kleine Diskussion auch unnötig machen, denn dann macht der nen SD im Alleingang kalt. (Wenn er auf Mark 16 Reichweite kommt)
Krieg ist die Fortsetzung der menschlichen Idiotie mit anderen Mitteln (Gabor Steingart)

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Blattfänger

Lieutenant jg.

Beiträge: 124

Wohnort: Rostock

Beruf: Wissenschaftler

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 25. April 2012, 09:35

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Zitat von »"VFS Emden"«

Deswegen sagte ich ja: Schade, dass ich mein Jayne's nicht hier habe - ich gucke nämlich bei Wiki etc immer auf die "ursprünglichen" Dimensionen, denn vielerorts sind die noch nicht geändert.


Ein guter Punkt ich glaube wir sollten mal vorschlagen dass eine einheitliche Größenskala verwendet wird, bzw. die Leute bei Ihren Massen/Waffenangaben ARS bzw PRS (Ante bzw. post ReSizing) angeben.

Davon abgesehen ist doch die Frage ob durch das Big Resizing die Oberfläche der Schiffe nicht noch geringer geschrumpft ist als das Violumen!
Schließlich hat ein SD ja pr Tonne Masse weniger OBerfläche als ein BG! Einfach weil das volumen pro Verdoppelter Tonne mit der 3 Potenz zuschlägt die Oberfläche aber nur im Quadrat.
hier stellt sich vielmehr die Frage ob die Gondelzuladungen nicht erheblich reduziert werden müssten?!

Ach ja das wäre auch noch 1. Punkt der gegen die Verkleinerung von SDs zugunsten BGs spricht. Ein Bg der gleichen Dichte aber sagen wir dem Viertel der Masse, kann signifikant weniger als 1/4 der Gondeln tragen, oder er muss noch viel mehr seines ohnehin schon knappen Raumes opfern!
Und dich Dichte zumindest bei voller Gondelladung kann nicht geringer werden da die Gondeln ja dieselben bleiben. ;)
Krieg ist die Fortsetzung der menschlichen Idiotie mit anderen Mitteln (Gabor Steingart)

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

65

Donnerstag, 24. Mai 2012, 15:51

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Zitat von »"Blattfänger"«


P.S.S woher stammen die Daten für den NIKE Schlachtkeuzer (der 2,5 M Typ)?? in den büchern stand irgendwas von 80 Raketenwerfern pro Breitseite was ich für vollkommen beschuert halte, selbst 40 wären zu viel, und würden diese kleine Diskussion auch unnötig machen, denn dann macht der nen SD im Alleingang kalt. (Wenn er auf Mark 16 Reichweite kommt)


Die Daten für den Nike Schlachtkreuzer stammen von dem Bild, das auch auf dem Artikel ganz oben angezeigt wird. Und dieses wiederum ist von der englischen Honorwiki übernommen. Hinzu kommen die Bücher und Webers "Perlen".

Bei den Schiffen ist eine korrekte Darstellung gegenwärtig m.M.n. generell schwierig - begonnen wurde mit den Artikeln vor Butterblume, aber seitdem ändert sich ja mit jedem Buch irgendwas und sei es nur die Besatzungsstärke. Jedenfalls habe ich momentan diesen Eindruck. Und deswegen (neben anderem) ändere ich da gegenwärtig auch nichts.

Und die "ursprünglichen" Dimensionen stehen in Klammern, um anzuzeigen, dass sie nicht mehr aktuell sind, kombiniert mit einem erklärenden Satz: "Angaben in ( ) entsprechen den ursprüglichen Dimensionen vor dem Great Resizing". Das war also kein Fehler, sondern Absicht, denn für einige der älteren Klassen gibt es ja überhaupt keine neuen Angaben.


Was die Gondelbestückung der BCs angeht: Da die Gondeln baugleich sind (es lebe die Massenfertigung), hat eine Mark23-Gondel in einem BC(P) genau die gleiche Zuladung wie in einem SD(P) - nämlich 10 Stück, nur kann der SD(P) 6 davon gleichzeitig auswerfen und viel mehr tragen, der BC(P) kann nur 4 simultan auswerfen und hat auch viel weniger dabei. Bei den Mark16-Gondeln ist es gleich.

Durch den Rest der Unterhaltung - vor allem durch die Rechnung mit den "4 BC(P) gegen 1 SD(P)" - muss ich mich erstmal durchdenken... ;)
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

Blattfänger

Lieutenant jg.

Beiträge: 124

Wohnort: Rostock

Beruf: Wissenschaftler

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 29. Mai 2012, 12:59

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Zitat von »"Isvarian"«


Die Daten für den Nike Schlachtkreuzer stammen von dem Bild, das auch auf dem Artikel ganz oben angezeigt wird. Und dieses wiederum ist von der englischen Honorwiki übernommen. Hinzu kommen die Bücher und Webers "Perlen".

Was die Gondelbestückung der BCs angeht: Da die Gondeln baugleich sind (es lebe die Massenfertigung), hat eine Mark23-Gondel in einem BC(P) genau die gleiche Zuladung wie in einem SD(P) - nämlich 10 Stück, nur kann der SD(P) 6 davon gleichzeitig auswerfen und viel mehr tragen, der BC(P) kann nur 4 simultan auswerfen und hat auch viel weniger dabei. Bei den Mark16-Gondeln ist es gleich.

Durch den Rest der Unterhaltung - vor allem durch die Rechnung mit den "4 BC(P) gegen 1 SD(P)" - muss ich mich erstmal durchdenken... ;)


Das mit dem Big Resiszign verstehe ich völlig auch die Sache mit den Gondel, wobei ich aus einem der Büche gelesen habe dass der BC sogar nur 2 gondeln werfen kann.
Das mit dem Bild ist so eine Sache, denn die Parameter scheinen weitestgehend mit denen der NIKE Klasse übereinzustimmen wie in "Ein schneller Sieg" wo ja am Ende die Reliant-Klasse mit ihrem havenitischen Gegenstück verglichen wird.

P.S. Massenfertigung klar, aber baugleich??
Die Flatpacks sind was anderes als die "normalen" gondeln die in eingien Grafiken ja eher Kuchenstückchen ähneln. Und selbst diese Gondeln varieren ja weil es mittlerweile welche mit Apollo gibt etc.
Und dass diese Gondeln genau diesselbe Masse haben ist ja die Kernaussage meiner Argumentation wobei das Volumen noch viel kritischer ist da so ein BC einfach viel kleiner ist.
Krieg ist die Fortsetzung der menschlichen Idiotie mit anderen Mitteln (Gabor Steingart)

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

67

Freitag, 1. Juni 2012, 15:44

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Zitat von »"Blattfänger"«

Das mit dem Big Resiszign verstehe ich völlig auch die Sache mit den Gondel, wobei ich aus einem der Büche gelesen habe dass der BC sogar nur 2 gondeln werfen kann.
Nur zwei? Das ist mir persönlich neu. Die Agamemnons können jedenfalls vier gleichzeitig abwerfen. Mit nur zwei würde das ganze Design ja kaum Sinn machen, das wären ja gerade mal 20 Mark23 bzw. 28 Mark16 pro Wurf...

Zitat von »"Blattfänger"«

Das mit dem Bild ist so eine Sache, denn die Parameter scheinen weitestgehend mit denen der NIKE Klasse übereinzustimmen wie in "Ein schneller Sieg" wo ja am Ende die Reliant-Klasse mit ihrem havenitischen Gegenstück verglichen wird.
Ich komm gerade nicht ganz mit... das ist ja auch ein Bild der Nike-Klasse.

Zitat von »"Blattfänger"«

P.S. Massenfertigung klar, aber baugleich??
Die Flatpacks sind was anderes als die "normalen" gondeln die in eingien Grafiken ja eher Kuchenstückchen ähneln. Und selbst diese Gondeln varieren ja weil es mittlerweile welche mit Apollo gibt etc.
Und dass diese Gondeln genau diesselbe Masse haben ist ja die Kernaussage meiner Argumentation wobei das Volumen noch viel kritischer ist da so ein BC einfach viel kleiner ist.
Meinst du mit Flatpacks die "halben" Gondeln, die auf der Außenhülle per Traktorstrahl hängen?
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

68

Freitag, 1. Juni 2012, 19:38

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Ich konnte immer noch nicht herausfinden ob die Flatpack das gleiche wie Halbgondeln sind. Auf jeden Fall werden beide überwiegend auf der Außenhaut befestigt.
Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.

Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

69

Samstag, 2. Juni 2012, 11:53

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Halbgondeln wurden doch meiner Erinnerung nach ausschließlich von den Andermani und auch von denen bloss als Notlösung verwendet (und dann nicht per traktorstral gehalten sondern physikalisch festgenietet), wo sind denn heutzutage noch Halbgondeln in Büchern erwähnt worden?

Alles was manticoranische Technologie verwendet benutzt Flatpacks.

Zitat von »"Versus"«

Ich konnte immer noch nicht herausfinden ob die Flatpack das gleiche wie Halbgondeln sind. Auf jeden Fall werden beide überwiegend auf der Außenhaut befestigt.

70

Samstag, 2. Juni 2012, 12:55

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Also Flatpacks sind die ganz normalen Standardgondeln, sprich inzwischen mit einer Apollo-Rakete und acht normalen Mk.23

Blattfänger

Lieutenant jg.

Beiträge: 124

Wohnort: Rostock

Beruf: Wissenschaftler

  • Nachricht senden

71

Freitag, 15. Juni 2012, 16:34

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Zitat von »"treybigd"«

Also Flatpacks sind die ganz normalen Standardgondeln, sprich inzwischen mit einer Apollo-Rakete und acht normalen Mk.23


Ich würde sagen die Flatpacks sind im Grunde nichts anderes als die andermaischen Halbgondeln. Nur halt auch als Version mit eigenem Reaktor und Traktoremitter. Wieso hätten die Andys sonst die Gondeln teilen sollen, wenn normal so einfach auf die Aussenhaut gepasst hätten.

Die werden sie einfach flacher angesetzt haben, damit die nicht bei der Beschleunigung von der Aussenhaut abgerissen werden, da die Gondeln sonst zumindest teilweise ausserhalb des Feldes des Trägheitskompensators gelegen hätten!

Siehe auch den Thread zu Beschleunigungswerte-Trägheitskompensator.
Krieg ist die Fortsetzung der menschlichen Idiotie mit anderen Mitteln (Gabor Steingart)

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

72

Dienstag, 19. Juni 2012, 16:15

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Die "Flatpacks" sind die RMN-Raketengondeln Mark 17 für den Einsatz der Mk23-MDM. Das sind aber keine "halben" Gondeln.
Das Gondellegesystem der Podnoughts ist ja immer noch an die Gondeldimensionen des Jahres 1916 PD "angepasst", das sind diese "Kuchenstücke" und in denen steckten 14 Raketen.
Die Mark23-MDM ist jetzt aber größer als die damaligen Raketen, die Gondellegersysteme sind aber immer noch die gleichen - immerhin sind die Medusas und Harringtons ja weiterhin im Dienst. Also müssen möglichst viele Mk23 in einer Gondel mit den gleichen Ausmaßen wie denen von 1916 PD untergebracht werden.

"Flachgepackt" könnte also einfach bedeuten, dass die Raketenwerfer innerhalb der Gondel mit möglichst wenig Abstand zueinander montiert sind, um die 10 Mk23 bzw. in der Apollo-Version die 8 Mk23 und die eine Mk23E unterzubringen.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

73

Mittwoch, 20. Juni 2012, 10:39

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Ich bleibe dabei aber immer an dem Begriff "Flach" hängen und der Tatsache das man die Dinger an allen möglichen und unmöglichen Stellen an der Außenhaut anbringt. Dazu kommt noch das in einem der letzten Bücher die Rede davon war das man die Flachgondeln innerhalb der Hohlkerne völlig neu angeordnet hat und deswegen via Zauberkraft viel mehr Rakten reinbekommt als vorher. Das klingt für mich mehr nach Tetris als nach Kuchenstückchen.
Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.

Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

Blattfänger

Lieutenant jg.

Beiträge: 124

Wohnort: Rostock

Beruf: Wissenschaftler

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 20. Juni 2012, 13:00

Re: Verkleinerung der Wallschiffe

Zitat von »"Versus"«

Ich bleibe dabei aber immer an dem Begriff "Flach" hängen und der Tatsache das man die Dinger an allen möglichen und unmöglichen Stellen an der Außenhaut anbringt. Dazu kommt noch das in einem der letzten Bücher die Rede davon war das man die Flachgondeln innerhalb der Hohlkerne völlig neu angeordnet hat und deswegen via Zauberkraft viel mehr Rakten reinbekommt als vorher. Das klingt für mich mehr nach Tetris als nach Kuchenstückchen.


Jep genau mein Gedanke die Kuchenstückgondeln können ja auch neu aufgebaut sein, wenn man aber den inneren Kern der bestehenden Schiffe nicht umbauen will müssen sie die Außendimensionen beibehalten haben. Und weil die MDM23 soviel größer ist passten ja auch nur noch 10 hinein bzw. 8 + Apollo.
Ich denke dass genau hier einer der Gründe zu finden ist wieso die Medusa-II mehr tragen kann, weil man die Anordnung durch versetzte Raketen und eine raumtechnisch bessere Anordnung ein geringeres Volumen benötigt.

|o o o o| |o o o o|
|o o o o| | o O o |
|o o o o| |o o o o|
Kuchenstückvariante / mit Apollo

|o o o o o | |o o o o o |
| o o o o o| | o o o o O|

Flatpack / mit Apollo
Das große O soll die Apollo Lenkwafe sein. Ich hoffe ich konnte verdeutlichen was ich meine?!
Zwischen den beiden Gondeltypen liegen auch mindestens 5 Jahre Entwicklungszeit, wenn die Gravtreiber noch etwas kleiner wurden, sie am vorderen Ende nicht mehr so bullig um die Raketenschächte liegen und die Raketen versetzt eingebaut werden, sollte sich gegenüber der ersten Variante bestimmt noch einiges an Raum einsparen lassen.
Die Kuchenstückform lässt sich doch damit begründen, dass die um das Rohr liegende Gravspule mehr Platz bedarf.

<-> <-----------<-Spule
------------- <---Raketenröhre
-------------
<->
<->
-------------
-------------
<->
_______________
mögliche Packungsvariante (Kuchenstück)
wo die Röhren mit dann allerdings mit einem spitzen Winkel zulaufen


<->
-------------
-------------
<-> <->
......-------------
......-------------
.....<->
________________
mögliche Flatpackvariante, im hinteren Bereich der nach vorn verschobenen Startröhren hätten dann Traktoremitter, Supraleitringe und Fusionskraftwerk Platz
Krieg ist die Fortsetzung der menschlichen Idiotie mit anderen Mitteln (Gabor Steingart)

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.