Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Honor Harrington Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Utah

Rear Admiral

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 450

Wohnort: Konstanz

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. September 2010, 21:28

No Go's

ich weiß es ist vielleicht unpassend und nicht das was wir sonst besprechen... aber mich würde mal interessieren was ihr für absolute No Go's oder Doens't Work Verfahren, Produkte oder Technologien haltet von denen ihr bisher was gelesen oder im Fernsehen gesehen habt.

Ich mach ein Beispiel. Star Trek TNG... das 24. Jahrhundert... mit Warp 9 durch das All, Schutzschilde, Photonentorpedos... aber wenn ein Glas zu Boden fällt... klirrrrrrrr... zerbrechendes Glas auch noch in hunderten von Jahren... ist so eine Technologie von Gestern Morgen immer noch möglich? oder ein absolutes Unding für SciFi Autoren und Filmemacher?

weitere Ideen, Vorschläge, Vorkommnisse?
"Spielt man das Spiel um Throne gewinnt man oder stirbt. Dazwischen gibt es nichts." -- Cersei Lannister

http://www.emsisoft.com/en/software/inte…ity/?id=5711921

2

Donnerstag, 2. September 2010, 23:30

Re: No Go's

Ein absolutes No Go bei Star Trek und Stargate ist die "Unsitte" der Menschen, die Kommandobrücke wie bei einem "nassen" Schiff ganz oben hinzusetzen - als wäre im Zeitalter von bis ans andere Ende der Galaxis reichenden Tiefraumsensoren der "unmittelbare und direkte Überblick" unverzichtbar -, so dass der Gegner schön direkt auf die wichtigste Station draufballern kann... aber trotz Hochleistungszielerfassung so gut wie NIE trifft!

Zählt das?


Zum Thema Glas: Glas ist billig - also kann ich durchaus nachvollziehen, wenns auch 2400 noch verwendet wird. Es wäre wohl etwas übertrieben, jedes Trinkglas auch speziellem Panzerglas zu bauen.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

3

Freitag, 3. September 2010, 13:30

Re: No Go's

Holodecks
wie das gehen soll kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Schilde und Strahler kann ich mir dagegen durchaus zusammenfantasieren, gibts ja in gewissem Maße heut schon, die Energie ist das Problem.

Aber worüber ich jedesmal den Kopfschüttel sind die Schwankenden Technologichen Standarts im SciFi Gewerbe. Am besten in Stargate zu sehen.
Leben in Verhältnissen underhalb des Mittelalters, aber schrauben Monsterraumschiffe zusammen und Fliegen damit durch die Butanik.
Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.

Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

Utah

Rear Admiral

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 450

Wohnort: Konstanz

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. September 2010, 21:36

Re: No Go's

naja ob billig oder nicht... ein zerbrochenes Glas ist Abfall... und die Gelben Säcke gehen auch im All schnell mal aus ;)

entweder seh ich da die Chance in Super-Recyclingtechnologien. Oder man muss einfach mal was bruchfestes bauen was mit Nano wahrscheinlich eh bald möglich sein sollte.

Die Reduzierung der verwendeten Materialien und Chemikalien im Umweltkreislauf dürfte das Recyclen einfacher machen als mit der heutigen bunten Welt aus hunderten von Kunstoffen (auch wenn die meistens davon sicherlich oder hoffentlich ihren Zweck erfüllen und nicht einfach nur billig sind)

ein absolutes No Go gabs für mich in Wing Commander... technologisch durch Weltraumanomalien springen... aber Headset aufm Kopf haben wir vor 20 Jahren... was für Brocken... noch nie was von Bluetooth gehört?^^

in jeder Krimi Serie ala Cold Case gehen die Polizisten per Bluetooth Headset, Konferenzschaltung auf vernetzte Gangsterjagd...
"Spielt man das Spiel um Throne gewinnt man oder stirbt. Dazwischen gibt es nichts." -- Cersei Lannister

http://www.emsisoft.com/en/software/inte…ity/?id=5711921

5

Freitag, 3. September 2010, 21:43

Re: No Go's

Zitat von »"Versus"«

Holodecks
wie das gehen soll kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Schilde und Strahler kann ich mir dagegen durchaus zusammenfantasieren, gibts ja in gewissem Maße heut schon, die Energie ist das Problem.

Aber worüber ich jedesmal den Kopfschüttel sind die Schwankenden Technologichen Standarts im SciFi Gewerbe. Am besten in Stargate zu sehen.
Leben in Verhältnissen underhalb des Mittelalters, aber schrauben Monsterraumschiffe zusammen und Fliegen damit durch die Butanik.


Och, die dreidimensionalen Bildchen bekommt man irgendwie wohl hin, aber die "Masse", die die da immer haben, ist wohl knifflig - irgendwie müsste man da Energiebarrieren erzeugen oder sowas.

Welche Monsterraumschiffe bei Stargate meinst du? Die der Ori? So unmöglich ist das gar nicht, wenn man einen Baumeister - in dem Fall also Prior - hat, der weiß, wie es geht. Dann lernt man die Leute an, genau eine bestimmte Sache zu tun und lässt sie das immer wieder bei jedem Schiff machen. Das Ganze dann noch beaufsichtigt von Aufsehern, die Fehler erkennen - fertig.

Auf dem Weg haben die Ägypter Pyramiden gebaut, die Römer ihre Theater und Bäder und die Europäer ihre Kathedralen - da hat der Steinmetz auch nur gewusst "Dieser Stein so und der so" und der Mörtelträger "Diese Fuhre jetzt dahin und die nächste dahin" - während der Baumeister den Gesamtplan hatte.

Und vor allem werden die Ori - wenn du wie gesagt deren Schiffe meinst - ihren "Werftarbeitern" das nötige Wissen wahrscheinlich mittels "göttlicher Eingebung" mal eben fix erteilt haben...

Zitat von »"Utah"«

naja ob billig oder nicht... ein zerbrochenes Glas ist Abfall... und die Gelben Säcke gehen auch im All schnell mal aus ;)


Zum nächsten Stern fliegen - Innenschleuse auf - Glas rein - Innenschleuse zu - Außenschleuse auf - Zwei Sekunden warten - Außenschleuse zu. Fertig.

Zitat von »"Utah"«

ein absolutes No Go gabs für mich in Wing Commander... technologisch durch Weltraumanomalien springen... aber Headset aufm Kopf haben wir vor 20 Jahren... was für Brocken... noch nie was von Bluetooth gehört?^^

in jeder Krimi Serie ala Cold Case gehen die Polizisten per Bluetooth Headset, Konferenzschaltung auf vernetzte Gangsterjagd...


Da spielt wohl die allgegenwärtige Angst des Militärs vor überkomplexen Systemen eine Rolle, die zum unpassendsten Zeitpunkt ausfallen - bei nem Kabel-Head-Set ist das nicht so einfach wie bei Bluetooth. ;) Und die stabile Ausführung geht auch nicht so leicht kaputt...
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

6

Freitag, 3. September 2010, 23:13

Re: No Go's

Moin.

Die Angst vor "überkomplexen Systemen" scheint bei der USAF nicht vorhanden zu sein, denn die wollen ab 2025 vollkommen autonome Luftkampfdronen einsetzen :|
(Quelle war irgendnen Beitrag bei heise.de)

Vollkommen autonom heißt in dem Fall eigenständig in der Entscheidungsfreiheit was ein Ziel ist und was nicht...Strom brauchen auch die aus der Steckdose :D

cya
____________________________________________________________
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht."
StGB § 328 Abs. 2.3

Utah

Rear Admiral

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 450

Wohnort: Konstanz

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

7

Samstag, 4. September 2010, 21:56

Re: No Go's

jetzt redet Garm schon von Skynet^^

was mich noch ungemein störte war bei Galactica die lächerlichen Lampen und das mitten auf der Brücke... auch wenn von Anfang an geplant war die Alterserscheinungen klar und deutlich hervorzuheben... passt sowas wie eine Glühbirne einfach nicht zu einem Sprungantrieb durchs Weltall... es gibt zwischen Fachbereichen sicherlich immer technologische Unterschiede... aber bei der Beleuchtung Glühbirne... beim Antrieb physikbrechende Technologie... das passt mal gar nicht zusammen. Jeder SciFi Autor und Filmemacher sollte jeder Technologie in die Zukunft postulieren und nicht nur die die ihm gerade passt.
"Spielt man das Spiel um Throne gewinnt man oder stirbt. Dazwischen gibt es nichts." -- Cersei Lannister

http://www.emsisoft.com/en/software/inte…ity/?id=5711921

8

Sonntag, 5. September 2010, 09:34

Re: No Go's

Zitat von »"Garm"«

Moin.

Vollkommen autonom heißt in dem Fall eigenständig in der Entscheidungsfreiheit was ein Ziel ist und was nicht...Strom brauchen auch die aus der Steckdose :D

cya


Das ist wohl der perfekte Zeitpunkt um Flugangst zu entwickeln.

Was BSG angeht, so scheit die Gesellschaff der 12 Kolonien Auser im Bereich interstellarer Antrieb nicht nur nicht weiter sondern sogar eher etwas rückständiger zu sein als die der Industrienationen im 21. Jahrhundert. Vor dem ersten Cylonen Krieg waren sie in den Bereichen autonome Systeme (was ja ein wengig schief gegangen ist) und virtuelle Realität relativ weit.
Exoriare aliquis nostris ex ossibus ultor!
It's always easier to ask forgiveness than it is to get permission (Grace Hopper, RearAdm USN)
Navigare necesse est!
A ship in a harbor is safe, but that is not what ships are built for (Grace Hopper, RearAdm USN)

9

Sonntag, 5. September 2010, 13:45

Re: No Go's

Und vielleicht haben sie gerade wegen den Erfahrungen, die sie im Cylonenkrieg machen mussten, gesagt "Nie wieder! Ab sofort begnügen wir uns wo es nur geht mit einfacher Technik, die nicht selbst denken kann! Nie wieder KI!" Die Frage ist ja auch, was war von den 12 Kolonien am Ende des Krieges eigentlich übrig?
*RL an* Was uns angeht, wir sind ja anscheinend gerade dabei, unsere eigenen Cylonen und Skynets zu bauen mit unseren tollen sprechenden Autos, die bald allein fahren, den autonomen Roboterdrohnen und weltumspannenden militärischen Computernetzwerken. *RL aus*

Vor allem war ja gerade die Galactica darauf aufgebaut, gegen einen Gegner zu kämpfen, der jedes komplexe System in Nullkommanichts lahmlegen oder sogar übernehmen konnte - und sie wurde mitten im Krieg gebaut, als es an allen Ecken gespannt hat und die ganze fortschrittliche Technik den 12 Kolonien ins Gesicht gesprungen ist - deshalb ist das Ding ja ungeheuer einfach konstruiert, personalintensiv, ohne Computernetzwerk, mit manuell bedienten Türen und echten Kabeltelefonen, Gaußkanonen statt Hi-Tech-Lasern und so weiter...

Da wundert mich nicht, wenn sie da auch einfache Glühbirnen reinschrauben. Auch, weil die einfach zu produzieren und schnell zu ersetzen sind.

Ein weiteres "No-Go" : Die winzigen PPGs aus B5 - diese "Plasma-Handfeuerwaffen", die offenbar irrsinnnige Hitze erzeugen (und die Mündung 4 cm von der Hand entfernt ist - Thema:Hitzeblüte), Menschen fast durchschlagen, aber die Außenhaut der Station kaum ankratzen, während ne 45er durchhaut.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

10

Sonntag, 5. September 2010, 20:58

Re: No Go's

Wobei ich das irgendwo mal verteidigen muss:

Die Darstellung von WC beruht auf der Technik, die zur Erschaffung des Films möglich war. schau dir Raumpatroullie Orion an ^^.

Heutzutage gibts so hightech zeug, von dem man früher nicht wusste, wies geht. Also wird auch die Sci Fi Sci Fi mäßiger dargestellt. Ist doch irgendwo logisch.

11

Montag, 6. September 2010, 13:02

Re: No Go's

Na ja, aber schon bei Star Trek gabs den kabellosen Kommunikator, der mal eben bis in den Orbit reichte - und das war in den 60ern.

"Wir habens halt nicht gewusst" ist dann keine Entschuldigung für Kabel in Filmen aus den 80ern oder 90ern. ^^


Aber wenn wir schon gerade dabei sind:

Bei Star Trek hat der Preston der Milchstraße, Captain James Tiberius Kirk, Held der Föderation und der Frauen, Schrecken der Klingonen und so weiter und so fort, IMMER nen Kommunikator dabei, sobald es aus dem Schiff raus geht...

... aber IM Schiff rennt er IMMER brav zu so ner internen Komstation, die alle 50 Meter im Korridor bzw. in jedem Zimmer hängt. Und während jeder SCH**** über nen Monitor verfügt, hat ausgerechnet die Komanlage kein Bild!

WTF?!? :shock:
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

12

Dienstag, 7. September 2010, 15:45

Re: No Go's

Bei ST würde als no go einfallen, das der Transporter nur einmal in einer Voyager Folge als Waffe benutzt wurde und das in ToS immer mit optischen Sensoren auf die gegnerischen Schiffe gefeuert wurde.
Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche

Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !

13

Dienstag, 7. September 2010, 16:42

Re: No Go's

Zitat von »"Admiral_Ravenheim"«

Bei ST würde als no go einfallen, das der Transporter nur einmal in einer Voyager Folge als Waffe benutzt wurde und das in ToS immer mit optischen Sensoren auf die gegnerischen Schiffe gefeuert wurde.


No-Go, dass das nicht öfter gemacht wird oder das es überhaupt gemacht wird.

Und ähm ... Infoücke ... was ist ToS?
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

Eagleeye

Rear Admiral

Beiträge: 494

Wohnort: Halle/Saale

Beruf: Bibliothekar

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 7. September 2010, 17:25

Re: No Go's

Zitat von »"Isvarian"«

Zitat von »"Admiral_Ravenheim"«

Bei ST würde als no go einfallen, das der Transporter nur einmal in einer Voyager Folge als Waffe benutzt wurde und das in ToS immer mit optischen Sensoren auf die gegnerischen Schiffe gefeuert wurde.


No-Go, dass das nicht öfter gemacht wird oder das es überhaupt gemacht wird.

Und ähm ... Infoücke ... was ist ToS?


ToS = The original Series (Kirk und Co)
DRM (...) represent(s) an exercise in mindless stupidity that would shame any self-respecting dinosaur
Eric Flint; http://www.baens-universe.com/articles/principle
Random pithy quote: Never take life seriously. Nobody gets out alive anyway.. (jiltanith.thefifthimperium.com)

nessy

Lieutenant sg.

Beiträge: 268

Wohnort: Heeme

Beruf: mit Eisenbahn spielen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 12. September 2010, 23:17

Re: No Go's

Hm öhm das mit der leuchtenden Wirbelsäule halt ich für technisch unmachbar, bisher. ;-)

Hach wo kam das nochmal vor...glaub Event Horizon oder Spaceballs...ahaja Raumschiff Orion Wars, stimmts?

Ohjemienee

MfG

de nessy
La Musica Notturna Delle Strade Di Madrid No. 6
8)

16

Montag, 13. September 2010, 10:17

Re: No Go's

Das bisher stimmt - aber möglich isses mit "relativ" geringem Aufwand.

Und zu sehen ist sie im Pilotfilm der Neuverfilmung von Battlestar Galactica.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

Utah

Rear Admiral

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 450

Wohnort: Konstanz

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 14. September 2010, 13:39

Re: No Go's

Zylonen stammen auch nicht von Menschen ab... sondern von Glühwürmchen^^

was mich stört ist bei Galactica aber vor allem auch Firefly und viele anderen Sendungen die wahnsinnig großzügige Verwendung von Metall... dem Werkstoff von gestern ;)

bei all dem Kohlenstoff, Keramik und und und... das heute schon eingesetzt wird... aber der Stoff von Morgen ist mal wieder das gute alte Metall das man auf jedem Asteroiden schürfen kann^^

achso nee... ganz vergessen... das ist bestimmt kein Stahl sondern Nano-Stahl^^ vergesst alles was ich sagte die Schiffe sind alle up-to-date ;) ;) ;)
"Spielt man das Spiel um Throne gewinnt man oder stirbt. Dazwischen gibt es nichts." -- Cersei Lannister

http://www.emsisoft.com/en/software/inte…ity/?id=5711921

18

Dienstag, 14. September 2010, 16:03

Re: No Go's

Organische Raumschiffe sind auch ein No Go. Die Kälte und die Strahlung m Weltall dürfte so etwas unmöglich bzw. unpraktisch werden lassen.
Außerdem muss alles organische wachsen und das sollte Zeit dauern.
Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche

Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !

19

Dienstag, 14. September 2010, 18:00

Re: No Go's

Zitat von »"Utah"«

was mich stört ist bei Galactica aber vor allem auch Firefly und viele anderen Sendungen die wahnsinnig großzügige Verwendung von Metall... dem Werkstoff von gestern ;)

bei all dem Kohlenstoff, Keramik und und und... das heute schon eingesetzt wird... aber der Stoff von Morgen ist mal wieder das gute alte Metall das man auf jedem Asteroiden schürfen kann^^

achso nee... ganz vergessen... das ist bestimmt kein Stahl sondern Nano-Stahl^^ vergesst alles was ich sagte die Schiffe sind alle up-to-date ;) ;) ;)


Aber Kohlenstoff, Keramik und so weiter hat einen großen Nachteil: Es ist sehr teuer und schwierig herzustellen. Stahl dagegen ist billig, leicht herzustellen und demzufolge massenweise verfügbar. Und die Galactica wurde wie gesagt in einem Krieg gebaut, da musste es schnell gehen. Die Firefly wiederum ist ein abgehalfterter Frachter.

Und selbst in unserer "friedlichen" Welt wird das meiste aus Stahl gebaut - inclusive Flugzeugträger, Wolkenkratzer, etc. Selbst so moderne Dinger wie der F22 Raptor sind größtenteils aus Stahl und Titan.

Metall ist zudem zu 100% wiederverwertbar und es werden ständig neue Sorten entwickelt - also alles in allem ist er gar nicht "von gestern".


Zitat von »"Admiral_Ravenheim"«

Organische Raumschiffe sind auch ein No Go. Die Kälte und die Strahlung m Weltall dürfte so etwas unmöglich bzw. unpraktisch werden lassen.
Außerdem muss alles organische wachsen und das sollte Zeit dauern.


Organische Raumschiffe? Ja, das ist so ne seltsame Sache... wobei Kakerlaken schonmal immun gegen Strahlung sind... wenn man sie jetzt mit Eisbären kreuzt, das Ergebnis genmanipuliert und in Schiffsform presst...
wer weiß? ;)
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

20

Dienstag, 14. September 2010, 21:30

Re: No Go's

Zitat von »"Isvarian"«



Organische Raumschiffe? Ja, das ist so ne seltsame Sache... wobei Kakerlaken schonmal immun gegen Strahlung sind... wenn man sie jetzt mit Eisbären kreuzt, das Ergebnis genmanipuliert und in Schiffsform presst...
wer weiß? ;)


So Knut im Weltall ? ;)
Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche

Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !