Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Honor Harrington Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 15. September 2010, 08:43

Schlachtkreuzer zu klein

Ich weis nicht ob es euch auch so geht, aber ich habe den Eindruck das der Schlachtkreuzer eigentlich das Herzstück der RMN im Laufe der Serie immer mehr zu eine Art besseren Zerstörer verkommt.
Z.B. wurde in den früheren Büchern der Schlachtkreuzer als das kleinste Großkampfschiff bezeichnet während er jetzt aus dieser Klasse rausgefallen ist.
Die Nike Klasse stellt da wohl einen Versuch webers da aus diesem Image wieder raus zu kommen was aber nur teilweise gelingt.
Weber hat sich ja mit seinen Schiffstypen an denen der nassen Navy (hauptsächlich USN) des 1. und 2. Weltkriegs orientiert. Die realen Schlachtkreuzer zeichneten sich jedoch dadurch aus, das sie von den Ausmaßen her etwa genau so groß waren wie die Schlachtschiffe (Dreadnaugts und Super Dreadnaugts) und nur wenig leichter bewaffnet, jedoch nur sehr leicht gepanzert und wesentlich schneller ("Speed is the best protection" Adm Jack Fisher RN)
Im Honorverse ist ein BC gerademal 1/8 so groß wie ein SDs und kann im Gefecht der Großkampfschiffe nicht mitspielen. meiner Meinung nach wäre es besser gewesen wenn der BC in etwa so schwer bewaffnet gewesen wären wie ein DN jedoch mit wesentlich weniger Panzerung und geringerer Magazinkapazität, dafür aber mit deutlich höherer Beschleunigung. Das würde zur Bezeichnung SCHLACHTkreuzer besser passen.
Exoriare aliquis nostris ex ossibus ultor!
It's always easier to ask forgiveness than it is to get permission (Grace Hopper, RearAdm USN)
Navigare necesse est!
A ship in a harbor is safe, but that is not what ships are built for (Grace Hopper, RearAdm USN)

2

Mittwoch, 15. September 2010, 11:20

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Jaa, aber Admiral Fisher hat sich mit seinem tollen Spruch aber auch gewaltig geirrt - erinnere dich mal daran, was den "nassen" Schlachtkreuzern widerfahren ist. Ich sage nur "Skagerrakschlacht" und "Bismarck vs Hood".

Die "alten" Schlachtkreuzer des Honorverse sind exakt das, was die "nassen" Pötte auch waren - Aufklärer und Kreuzerfresser. Gegen Wallschiffe waren sie nie gedacht! Die "nassen" Pötte haben dermaßen enttäuscht, dass das Konzept schon nach dem 1.WK aufgegeben wurde - die RN hat halt noch ein paar gehabt und gezwungenermaßen auch eingesetzt - was ja wunderbar geklappt hat.

Und genau das hat Weber wohl berücksichtigt - die Schlachtkeuzer der RMN waren super zu der Zeit, als die RMN nicht gegen einen gleichwertigen Gegner oder einen überlegenen mit Wallschiffen antreten musste - aber das war schon 1850 P.D. erledigt. Mangels Alternativen hat man die BCs weiter eingesetzt, weil die meisten Wachgeschwader nur aus Kreuzern bestehen und man da keine Wallschiffe drauf ansetzt, wenn man eh schon in der Unterzahl ist.

Weber kombiniert gegenwärtig die Entwicklung vor und während des 2.WK mit der Entwicklung der Flugzeugträger und Raketenkreuzer:
Die reinen Schlachtkreuzer wurden nach ihrem Misserfolg mit den Schlachtschiffen "kombiniert", um das "schnelle Schlachtschiff" zu erschaffen... und jetzt sieh dir die "Nike" an, die sowohl schnell ist aber sich massemäßig auch den "alten" Schlachtschiffen annähert... Naaa?

Zur weiteren Lektüre: http://de.wikipedia.org/wiki/Schlachtkreuzer und http://de.wikipedia.org/wiki/Schnelles_Schlachtschiff


Und das bestimmte Klassen irgendwann aus der Hauptkampflinie herausfallen, ist normal - die havenitischen Schlachtschiffe gelten ja auch nicht mehr als Wallschiffe, obwohl sie das einmal waren. Und Fregatten erfüllten einst die Aufgaben von Kreuzern. Das ist einfach ein Effekt der technischen Weiterentwicklung. Im Honorverse baut ja auch kein geistig gesunder Mensch mehr konventionelle Dreadnoughts...

Für die Bewaffnung eines DNs ist der BC einfach zu klein - ergo müsste man ihn größer machen, was die Masse erhöht und ihn mit dem alten Kompensator zwangsläufig langsamer macht, denn im Honorverse gilt ja "Masse beeinflusst Geschwindigkeit". Und durch die geringere Panzerung könnte er immer noch nicht bei den Wallern mitspielen, die würden ihn auffressen.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

3

Mittwoch, 15. September 2010, 11:46

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Zitat von »"Isvarian"«

Die reinen Schlachtkreuzer wurden nach ihrem Misserfolg mit den Schlachtschiffen "kombiniert", um das "schnelle Schlachtschiff" zu erschaffen...


Für die "Zukunft" der Schlachtkreuzer gab es eigentlich 2 Ansätze

1. Den britschen, das ist das was du mit der kombination von Schlachtkreuzer und Schlachtschiff meintest, nämlich die Schlachtkreuzer einfach immer stärker zu panzern.
2. Den amerikanischen, einfach anstelle der Artillerie ein Flug- und ein Hangardeck oben auf den fas fertigen Schlachtkreuzerrumpf zu packen.

Die Entwicklung zum schnellen Schlachtschiff hat bereits mit der Queen Elisabeth Klasse begonnen und wurde dann von den amis weiter getrieben, nämlich einfach die Antriebsanlage der schiffe weiter zu entwickeln.

Zitat von »"Isvarian"«


...und jetzt sieh dir die "Nike" an, die sowohl schnell ist aber sich massemäßig auch den "alten" Schlachtschiffen annähert... Naaa?


Da hat weber aber einen Infodump geschrieben (link wird per edit nachgereicht) das die Nike KEIN Äquivalent zum schnellen Schlachtschiff sein soll. Obwohl ich da auch etwas anderer Meinung bin und eher deine Einschätzung teile.

Zitat von »"Isvarian"«


Die "alten" Schlachtkreuzer des Honorverse sind exakt das, was die "nassen" Pötte auch waren - Aufklärer und Kreuzerfresser.


Also eher so wie die Alaska Klasse der Amis im 2. WK die jedoch nicht mit dem Designator BC für Schlachtkreuzer sondern CB für Großkreuzer bezeichnet worden sind. Weil sie nicht geeignet waren die Schlachtschiffe in der EröffungsPhase eines Flottengefechts artilleristisch zu unterstützen, was eben auch zu den aufgaben von SCHLACHTkreuzern gehört
Exoriare aliquis nostris ex ossibus ultor!
It's always easier to ask forgiveness than it is to get permission (Grace Hopper, RearAdm USN)
Navigare necesse est!
A ship in a harbor is safe, but that is not what ships are built for (Grace Hopper, RearAdm USN)

4

Mittwoch, 15. September 2010, 14:13

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Zitat von »"DestroyerJoe"«

Für die "Zukunft" der Schlachtkreuzer gab es eigentlich 2 Ansätze

1. Den britschen, das ist das was du mit der kombination von Schlachtkreuzer und Schlachtschiff meintest, nämlich die Schlachtkreuzer einfach immer stärker zu panzern.
2. Den amerikanischen, einfach anstelle der Artillerie ein Flug- und ein Hangardeck oben auf den fas fertigen Schlachtkreuzerrumpf zu packen.


Letzteres ist dann quasi die Vorstufe der Flugzeugträger, würde ich sagen


Zitat von »"DestroyerJoe"«


Da hat weber aber einen Infodump geschrieben (link wird per edit nachgereicht) das die Nike KEIN Äquivalent zum schnellen Schlachtschiff sein soll. Obwohl ich da auch etwas anderer Meinung bin und eher deine Einschätzung teile.


Natürlich ist die "Nike" kein "vollwertiges" Äquivalent zu den "Schnellen Schlachtschiffen" - denn die haben ja sowohl die Schlachtkreuzer wie auch die alten Schlachtschiffe verdrängt und waren dann ja praktisch die "Superdreadnoughts". Die "Nikes" besitzen zwar praktisch alle Eigenschaften der Schnellen BBs, aber da es zusätzlich die SDs als eigene Klasse gibt, musste Weber sie etwas "herunterregeln", sonst könnte er die Podnoughts - die die Story ja für den Konflikt mit der SL braucht - wieder abschaffen.

Zitat von »"DestroyerJoe"«


Also eher so wie die Alaska Klasse der Amis im 2. WK die jedoch nicht mit dem Designator BC für Schlachtkreuzer sondern CB für Großkreuzer bezeichnet worden sind.


So was in der Art - ein Schlachtkreuzer macht ja aus jedem kleineren Schiff Hackfleisch. Und im Honorverse ist die RMN bis 1850 P.D. eigentlich nur gegen Piraten und kleine Systemnavys angetreten, die höchstens Kreuzer besaßen - BCs sind dafür ideal.

Zitat von »"DestroyerJoe"«

Weil sie nicht geeignet waren die Schlachtschiffe in der EröffungsPhase eines Flottengefechts artilleristisch zu unterstützen, was eben auch zu den aufgaben von SCHLACHTkreuzern gehört


Ja, es gehörte anfänglich zu ihren Aufgaben, die "echten" Schlachtschiffe zu unterstützen, weil man dachte, dass das geht - und damit sind sie dann ja voll vor die Wand gefahren. Deswegen hat man sie ja auch nach dem 1.WK ausgemustert bzw. umgebaut und letztendlich nicht mehr gebaut. Weil sie es nicht gebracht haben, sobald sie "echten" Schlachtschiffen gegenüberstanden.
Das ändert an der ursprünglichen Bezeichnung des Designs aber nichts. "Schlachtkreuzer" waren ja sowieso ein englischer und deutscher Sonder- und letztendlich Irrweg - gut, sie haben ein paar Ideen angestoßen und Erfahrungen gebracht, aber das wars dann auch schon.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

5

Mittwoch, 15. September 2010, 16:26

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Die britischen Schlachtkreuzer in der Skagerak-Schlacht standen nicht Schlachtschiffen gegenüber sondern deutschen Schlachtkreuzern.
Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche

Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !

6

Mittwoch, 15. September 2010, 16:52

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Ja. Zum Glück für sie!
Denn was ist mit ihnen passiert? 3 von 9 waren am Ende versenkt, dazu einer beinahe - 2 davon von den insgesamt 5 deutschen Schlachtkreuzern, die kleinere Kaliber hatten, aber bessere Panzerung und Sicherheitssysteme. Und sie hätten die anderen auch noch versenkt, wenn die neuen englischen Schlachtschiffe der "Queen-Elisabeth-Klasse", die eigentlich mit den englischen Schlachtkreuzern fahren solten, von diesen aber getrennt worden waren, nicht in Reichweite gekommen wären.

Denn als die in Reichweite kamen, haben sie die bessere Panzerung und das größere Kaliber aufgefahren... und das wars dann.

Hätten die englischen Schlachtkreuzer den deutschen Schlachtschiffen gegenüber gestanden, wären sie alle erledigt gewesen.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

7

Mittwoch, 15. September 2010, 16:52

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Doppelpost... seltsam...
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

8

Donnerstag, 16. September 2010, 13:14

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Naja Dreadnought und Linienschiff waren ja nur Bauvarinten der Schlachtschiffe und gehörten damit zu einer Klasse. Im Honoverse sind sie ja gleich in 3 Größenklassen unterteilt und da die mehr oder weniger nach Tonnage abgegrentzt sind muss der BC zwangsläufig zu klein sein um den großen gleichwertig zu sein. Mit den gondeln hat sich aber geändert. Die Agamnenon´s erfüllen die Kriterien Schnell/Wallschiffstark/schwächere Panzerung (in HH eher Abwehr) ziemlich gut.
Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.

Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

9

Donnerstag, 16. September 2010, 15:22

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Leichter Protest! Simple "Bauvarianten" waren das nicht - das waren jeweils eigenständige Konzepte und Schiffstypen und das "Schlachtschiff" in der heutigen Definition war die evolutionäre "Endform", bevor die Flugzeugträger kamen. Man hat sie wegen der gleichen Aufgaben und Einsatzdoktrin alle unter "Linienschiff" eingeordnet, weil jede Form aus der vorherigen weiterentwickelt wurde - aber vergleich mal ein Segellinienschiff mit der "Bismarck" ... keine große Ähnlichkeit, würde ich sagen ;)

Sprung ins Honorverse:
Auch mit den Raketengondeln ist ein Schlachtkreuzer keinem Wallschiff ebenbürtig - einem veralteten, konventionellen vielleicht, aber selbst da haben die Raketen (Typ-16er), die eine Agamemmnon verschießt, Probleme, die Panzerung zu durchbrechen. Und kein BC-P geht freiwillig auf Schussdistanz an einen SD-P heran, selbst nicht mit Mark-23ern in den Gondeln - dann ist er nämlich ganz schnell sehr kaputt, denn BC-Ps sind zerbrechlicher als BCs und SD-Ps sind generell stabiler. Womit wir wieder bei dem Thema "Schadensabsorptionsfähigkeit" wären

Gegen alles, was kleiner ist als er selbst, ist ein BC-P natürlich sehr effektiv.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

10

Donnerstag, 16. September 2010, 18:51

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Ja aber mal ehrlich ....was würde das Konzept denn bringen ? Wenn sie so groß und stark bewaffnet sind wie Dns aber so schnell und schlecht gepanzert wie jetzt ???
Ich mein im Wall wären sie die ersten Opfer ..... sprich man kann ne menge Kampfkraft relativ leicht zerstören. Und ihre Geschwindigkeit können sie da auch nicht ausspielen.
Wenn sie aber ihre Geschwindigkeit auspielen und Kreuzer jagen, dann wären sie völlig überbewaffnet für diese Aufgabe.
Ich mein nen Jäger killt nen Hirsch ja auch nicht mit na Gaitling :mrgreen:
Vorallem dürften auch die kosten zwischen BC und DN ähnlich sein und dann kann ich doch gleich ne DN bauen.

11

Donnerstag, 16. September 2010, 19:09

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Die Kosten sind nicht gleich, ein - technisch vergleichbarer - DN kostet wohl mehr, immerhin ist der kleinste DN noch immer doppelt so groß wie eine "Nike".

Und die Aufgabengebiete sind völlig verschieden - auch wenn keiner mehr DNs baut, sind sie die kleinsten Wallschiffe - während BCs nie als Wallschiff konzipiert waren - schon ihr innerer Aufbau spricht dagegen.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

12

Donnerstag, 16. September 2010, 20:28

Re: Schlachtkreuzer zu klein

ja das die kosten aktuell nicht gleich sind is ja klar, aber die Grundthese war doch , dass der Schlachtkreuzer so groß und bewaffnet wie ne Dn sein soll aber schneller und schwach gepanzert. Und wenn das so wäre, denke ich doch das auch die kosten Vergleichbar wären oder nicht ? ......
Aber wie gesagt ich bin eh dagegen also :mrgreen:

13

Donnerstag, 16. September 2010, 23:00

Re: Schlachtkreuzer zu klein

moin.

Earl, ja du hast recht.
Aber du gehst von der falschen Annahme aus, dass es sich so verhält wie du beschreibst.
Aber im Honorverse sind die Schlachtschiffe eben keine Dns im BC-Kleid, sondern eine eigene Klasse, wenn auch mit real-historischen Anleihen was die Ausrüstung angeht.

Ein BC ist im Honorverse NICHT für den Wall konzipiert, auch wenn er dafür manchmal herhalten muss.
Ein BC ist im Honorverse NICHT für die Kreuzerjagd vorgesehen, auch wenn er manchmal dafür herhalten muss.
Ein BC ist im Honorverse IST als Systemverteidigungsschiff und als selbsständiges leichtes Angriffsschiff konzipiert, und diese Aufgabe führt er allgemein aus.

Davon abgesehen bedingt sich die deutliche Preisdifferenz zwischen einem DN und BC (zugunsten desselben) durch die massiv verringerte Masse des BCs.
Auch wenn ein BC kurzfristig die Feuerkraft eines DNs in etwa aufwiegen kann, so ist das nach ein paar Minuten und einigen Salven vorbei.
Die Magazine eines BCs sind deutlich kleiner, die Raketen eines BCs sind die Mark-16 (zweistufig) und nicht die Mark-23(dreistufig) und dadurch bedingt sich auch die geringere Kampfkraft. Der BC (auf Seiten der RMN) muss dichter ran um Schaden zu verursachen...
Dadurch verbietet sich eben auch der Angriff von BCs auf einen Mehrstufenraketen-Wall.

cya
____________________________________________________________
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht."
StGB § 328 Abs. 2.3

14

Freitag, 17. September 2010, 14:01

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Wenn BCs nicht für die Kreuzerjagd vorgesehen sind, warum steht dann in "Ein Schneller Sieg" auf Seite 112f:

"Schlachtkreuzer verließen sich auf kühne, perfekte Schiffsführung, durch die sie stärkere Gegner ausmanövrierten, und die gleiche Eigenschaft benötigte man auch, um kleinere Gegner zu stellen, die eigentliche Beute der Schlachtkreuzer, denn Kreuzer und Zerstörer konnten höher beschleunigen und reagierten rascher auf das Ruder." ?

Demzufolge sind Schlachtkreuzer doch dafür konzipiert, Kreuzer und Zerstörer zu jagen und zu vernichten. Gerde weil sie "die schwerste Einheit" unterhalb der Wallschiffe sind, leuchtet das doch eigentlich ein. Die "nassen" Schlachtkreuzer wurden ja eigentlich auch gebaut, um Panzerkreuzer und andere kleinere Schiffe zu vernichten.

Wie ich schon sagte, hat die RMN den Schlachtkreuzer lange Zeit bevorzugt, weil es keine Gegner mit Schlachtschiffen oder (Super-)Dreadnoughts gab, sondern nur silesianische Piratengeschwader und kleine Systemflotillen mit Kreuzern. Erst als die VRH mit ihrem Eroberungsfeldzug anfing, hat die RMN ihre Wallschiffgeschwader massiv ausgebaut.
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

15

Freitag, 17. September 2010, 14:10

Re: Schlachtkreuzer zu klein

@ Garm ich stimme dir in fast allen zu, nur in einem Punkt nicht, ein HH BC ist kein Systemverteidigungsschiff. Sondern aus Sicht der RMN, wie DW in "Ein schneller Sieg" für die Erkundung für die Schlachtgeschwader und als Handelsstörer konzipiert. So sind sie in der Serie auch immer eingesetzt worden.

Einen BC in der größe eines DN zu bauen, der gleichzeitig ein besseres Beschleunigungsvermögen hat (nicht Endgeschwindigkeit :!: ) dürfte unmöglich sein, die Leistungsfähigkeit des Kompensators wird durch das Volumen des Kompensatorfeld begrenzt nicht durch die Masse des Raumschiffes.
Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche

Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !

16

Freitag, 17. September 2010, 15:19

Re: Schlachtkreuzer zu klein

moin.

Natürlich sind Schlachtkreuzer für die Jagd auf kleinere Schiffe gebaut, schlicht aufgrund der Tatsache, dass es keine größeren Schiffe gibt die ein BC effektiv bekämpfen kann.

Ein BB (prä-Pod-Ära) war zu stark, der Wall sowieso.
Aber das Aufgabengebiet eines BCs lag nicht primär in der Kreuzerjagd. Ich hab mich dort vllt. etwas umständlich und deswegen unverständlich ausgedrückt ;)

cya
____________________________________________________________
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht."
StGB § 328 Abs. 2.3

Eagleeye

Rear Admiral

Beiträge: 494

Wohnort: Halle/Saale

Beruf: Bibliothekar

  • Nachricht senden

17

Freitag, 17. September 2010, 18:32

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Zitat von »"Earl"«

Vorallem dürften auch die kosten zwischen BC und DN ähnlich sein und dann kann ich doch gleich ne DN bauen.


DN dürfte deutlich teurer sein - zumindest ein hypothetischer, moderner manticoranischer DN. Denn der dürfte groß genug für Apollo sein ... und Apollo kommt nicht billig. Letztlich dürfte das auch einer der Gründe sein, warum zumindest die RMN in absehbarer Zeit jedenfalls keine DNs mehr auf Kiel legen wird - in der Relation zum Gesamtpreis dürfte die Ausstattung dieses Chassis mit Apollo aktuell einfach zu kostenintensiv sein. Zumal ein derart ausgestatter DN vermutlich nur marginal mehr Gondeln tragen können dürfte als ein BC (L) der Nike-Klasse - es sind ja nicht nur die Plattformen, die untergebracht werden müssen; es ist ja so, daß das gesamte Chassis mehr oder weniger um Apollo herum gebaut werden muß.

Solange Apollo also nicht deutlich miniaturisiert werden kann, seh ich keine modernen DNs am Horizont auftauchen.
DRM (...) represent(s) an exercise in mindless stupidity that would shame any self-respecting dinosaur
Eric Flint; http://www.baens-universe.com/articles/principle
Random pithy quote: Never take life seriously. Nobody gets out alive anyway.. (jiltanith.thefifthimperium.com)

18

Freitag, 17. September 2010, 21:17

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Und ein DN-P macht auch deshalb keinen Sinn mehr, weil es schon SD-Ps gibt. Wenn die alten Dreadnoughts schon den Superdreadnoughts unterlegen waren, dann macht es keinen Sinn, jetzt einen DN-P zu entwickeln. Sie wären in jedem Fall unterlegen und bei den modernen Salvendichten... aua!

Schlachtschiffe baut ja auch keiner mehr und Dreadnoughts "hat man halt noch gehabt" bzw. man ging nach der Devise "Besser 2 DNs als keinen SD" ... aber das ist jetzt ebenfalls hinfällig.

Dreadnoughts sind einfach genau so überholt wie Schlachtschiffe. Man könnte sie bauen... aber warum sollte man?
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

19

Freitag, 17. September 2010, 22:22

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Also wenn ich die Wahl zwichen 1 SD (-P) und 2 DN (-P) habe dan nehme ich die DN´s
Irgendwie war die Rechnung bei DN zu SD 90% Personalbedarf 80%Kosten 70% Kampfleistung oder so ähnlich.
Mit dem Hohlkern dürfte sich die offensivleistung nicht anders sein als beim SD die Abwehrleistungdürfte auch nicht übertrieben anders sein, SL I und Geisterreiter sei dank. Der Haken ist wohl der kleinere Hohlkern und vor allem die iel höheren Kosten.
Aber meine Meinung zu kleineren Gondellegern habe ich ja irgendwo schon mal propagiert.
Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.

Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

20

Freitag, 17. September 2010, 23:29

Re: Schlachtkreuzer zu klein

Ein SD-P masst bis zu 9 Millionen Tonnen (Temeraire Klasse), ein DN-P würde so 6,5 - 7 Millonen massen... 2 Millionen Tonnen weniger.

Eine "Medusa-B" hat knapp 1000 Mann Besatzung, das ist etwas weniger als 1/6 dessen, was ein alter "Gryphon"-SD (6500) braucht... ein "Bellerophon"-DN hatte 4500 Mann Besatzung... davon 1/6 wären 750 Mann Besatzung. Nehmen wir das mal als Besatzung eines DN-Ps... das sind gerade mal 250 Mann weniger (früher warens 2000 weniger).

Der Größenunterschied beträgt nach dem "Great Resizing" gerade mal 100 Meter (1502m zu 1399m), was aber voll auf den Hohlkern gehen würde, da ja auch der Durchmesser eines DN-Ps geringer ist und irgendwo muss ja das ganze sonstige Equipment hin. Der Hohlkern einer "Medusa-B" ist um die 1000 Meter (70% der Schiffslänge) lang und darin stecken 2000 Gondeln - 333 hintereinander, wenn man berücksichtigt, dass immer 6 Stück ringförmig angeordnet sind... eine Gondel ist also um die 3 Meter lang... 100 Meter (oder mehr) weniger Hohlkern bedeutet mindestens 10% weniger Gondeln... das sind 200 Gondeln weniger

Fazit DN-P: Um die 100 Meter kürzerer Hohlkern ergo geringere Gefechtsausdauer, 2 Millionen Tonnen weniger Masse sprich weniger Panzerung und geringere Standfestigkeit, schwächere Seitenschilde, weniger Raketenabwehr, weniger Steuerkanäle, gerade mal 250 Leute gespart, in etwa 2/3 der Baukosten eines SD-Ps...

Wenn man dann also den SD-P kontern will, braucht man 2 DN-Ps, hat also 4/3 der Kosten, braucht 500 Mann mehr, hat dafür dann mehr Raketen, aber die Schiffe halten weniger aus und die Abwehr beider Schiffe zusammen ist nur unwesentlich besser als die des SDs...

Natürlich hat das Ganze auch seinen Reiz, vor allem tragen die beiden DN-Ps zusammen natürlich mehr Gondeln als der einzelne SD-P, aber das wirkt sich auf die Ausdauer nur aus, wenn sie nacheinander oder abwechselnd feuern. Da das keinen Sinn macht, werden sie zusammen feuern, ihre Salven sind also möglicherweise doppelt so schwer... aber dafür hält der SD-P auch viel mehr aus und seine relativ gesehen schwächeren Salven richten im Fall eines Treffers mehr Schaden an...

Danke, ich nehme den SD-P... und davon dann zwei, denn die Anschaffungs- und Unterhaltskosten eines SD-Ps sind geringer als die von 2 DN-P ;)
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.