Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Honor Harrington Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. November 2011, 23:24

ART Besprechung

sooo nachdem die Rising Thunder eARC nun draussen ist, was haltet ihr davon? (Dies ist das Spoiler Forum, jeder der nicht gespoilert werden will hat hier nix zu suchen!)

Den kleinsten Spoiler dann direkt vorneweg (falls sich doch jemand hierher verirrt der eigentlich nicht hier sein will^^)
Das Filareta von Naniten in den Tod geschickt wird war ja schon vorher bekannt, aber den Kampf so garnicht zu schildern finde ich doch etwas enttäuschend. Da hilft auch die vorhergehende Simulation nicht drüber weg. Den Trick hat Weber ja schon so oft angewandt, den erkennt jeder sofort wenn wieder so ne Simulation als Kampfszene verkauft werden soll.

Ähnlich offensichtlich fand ich die "Enthüllung" das ein Mesaner im Geheimdienst der SLN arbeitet. Direkt in der Einführung wird a) sein jugendliches Aussehen und b) der Unfalltod seines Vorgängers angesprochen, was soll er denn da anderes sein? Ich war freudig überrascht, dass Weber dies nie als großes Geheimniss geplant hat sondern dann direkt anschließend auch offiziell bestätigte.
Was mich zu einer recht simplen "Enttantarnungstechnik" für Mesaner bringt: Einfach jeden verhören der zu jung aussieht(!)
Wenn das nich mal ein Hightechtrick sondergleichen ist ;)

Rajampet auch von Mesa gesteuert erklärt ja einiges, insbesondere wiso die SLN auf einmal so fies zu Boewulf ist. Das fand ich doch etwas verwirrend, insbesondere nachdem die Mandarine mit dem Plan Boewulf ausdrücklich nur diskreditieren wollten.
Das jeder seinen Selbstmord einfach so hinnimmt, halte ich aber für etwas absurd. Klar hatte er ein unangenehmes Interview vor sich, aber ich bitte euch: nen Solie der tief genug über nen Fehler fühlt um sich das Leben zu nehmen? Kann ja wohl nur ein Märchen sein!

Was ich garnicht verstehe ist die Heirat Rogers. Was soll uns dies Abschweifen sagen? Wo is die Verbindung zur Storyline? Wird Elizabeth bald ermordet oder wie?
Und wiso zum Geier war Honor Brautjungfer? Hochgeehrte Kriegsheldin schön und gut, aber bitte....als ob das nicht ne total überflüssige Ehrung war. Weber häuft wirklich alles auf sie was er nur finden kann, das nimmt doch den einzelnen Ehrungen total die Wirkung. Insbesondere wenns so offensichtlich falsche Ehrungen sind, denn keiner kann mir erzählen, dass eine Admirälin, Herzogin, Schlüsselträgerin und Ehefrau 2er Menschen Zeit findet auch noch die beste Freundin der 20 Jährigen Kronprinzessin-in-Spee zu werden.


Ganz gut finde ich Kingsfords Vorschlag der Nadelstiche. Nachdem ich das Buch jetzt durch habe, versteh ich auch wiso er (vorerst) nur Kreuzer einsetzen will, sobald die SLN nähere Bekanntschaft mit den LACs des Havensektors gemacht hat, wird er die Kreuzer hoffentlich durch SDs verstärken - SLN SDs sind ja eh zu nix anderem mehr zu gebrauchen als für solche Überfälle.

Die 4 "Verschwörer" im Archiv erinnern mich fatal an Robet Jordans Black-Ahja Jägerinen. Hoffentlcih haben sie ein bisschen mehr Erfolg, oder zumindest ihre Erfolge in der richtigen Richtung (RJs Jägerinen haben ja durchaus was gefunden, nur leider nicht das Richtige^^)
Wobei ich die 4 auch als Theismann der SL sehen könnte, die den letzten Rest der SL wieder ins Licht führen, nachdem der Rennaisance Faktor sich selbstständig gemacht hat.
Bin äusserst gespannt was aus denen wird.

Angenehm überrascht war ich auch von den Baumkatzen. Statt direkt wild Haveniten zu verkupeln, bekommen sie einfach nur Leibwächter die gleichzeitig gute Freunde sind/sein werden. Nicht zu schnulzig aber lässt die Tür einen Spalt weit offen - und es sind ja noch längst nicht alle "befreundet".

Nu erstmal morgen anfangen das Buch in Ruhe nochmal zu lesen, dann schau mer mal ob mir noch was einfällt :)

2

Montag, 21. November 2011, 19:20

Re: ART Besprechung

Was mir beim 2ten Durchgang erst so richtig aufgefallen ist: was haltet ihr eigentlich davon, dass sich Honor nun plötzlich als Mitglieder der "Oberen Zehntausend" von Boewulf entpuppt?
Mehrere Bücher lang mussten wir mit ihr unter den Demütigungen durch Manticoranische Adlige leiden, sie erfuhr permanent Ablehnung aufgrund ihre "niederen Herkunft".....und nun kommt plötzlich raus, dass ihr Onkel nicht nur gut vernetzt im Regierungsaparat Boewulfs steckt sondern wirklich der allerobesten Spitze angehört, und dass ihre Familie (mütterlicherseits) zu den Gründungsmitgliedern der SL gehört, somit eine längere Familiengeschichte hat als das gesamte Königreich Manticore.
der junge Pavel mag das ja noch nicht mitbekommen haben, aber spätestens sein Vater sollte doch ne gewisse Ahnung gehabt haben, insbesondere wo er doch dazu neigte Akten über alles und jeden anzulegen.

Kann irgendwer ne halbwegs rationale Erklärung dafür finden, dass niemand - nicht sie selbst, nicht ihre Gegner und auch nicht ihre Freunde - jemals ihre doch recht berühmte Herkunft angesprochen hat?

3

Montag, 21. November 2011, 20:24

Re: ART Besprechung

Meine allgemeinen Kommentare sind ja schon bekannt.

Die Hochzeit fällt unter "Kann man auch ohne leben". Allgemein ist viel drin, was man zusammenstreichen kann. Das ganze Bürogeschwätz aus irgendwelchen Hinterzimmern in der Galaxie wird nicht spannender, in dem man mehr davon macht.

Was mich am meisten irritiert: Für einen Friedensvertrag redet man sich den Mund fusslig, aber wenn man plötzlich die Entscheidung trifft, gegen die SL anzugehen werfen sich quasi alle in Haven auf die Granate, als ob's kein Morgen gäbe. Da mag er erklären was er will, es wird dadurch nicht glaubwürdiger und ist nichts mehr, als sein Deus Ex...

Was Beowulf und Honor betrifft: wieder ein Stein mehr in der Mary Sue ;)

Und so richtig fehlt mir die "Schlacht" gegen Filareta nicht wirklich. Es wäre ja mehr ein einseitiges Gemetzel.
"Nothing is, but what is not."
Macbeth

"Oops."
-- Shannon Foraker (AoV)

"England expects that every man will do his duty."

4

Montag, 21. November 2011, 21:21

Re: ART Besprechung

Irgendwie wirkt das ganze als hätter Weber die Geschichte in den vorherigen Büchern festgesetzt und wusste auf einmal nicht wie er das nun in die gewünschte Position scghieben sollte. Fängt ja schon bei Beowulf´s Seitenwechsel an, erst hat weber die auf Seiten der Allianz geschoben und nun musste er sich überlegen wie er sie halbwegs glaubwürdig von der Liga loseisen kann.
Auch das Hurra mit welchem die Havies auf einmal auf die Tretmine gelatscht sind, kommt mir doch recht dünn vor.
Was HH angeht. Eigetlich müsste überall dort wo sie wandelt, Blumen spriesen diie nie verwelken und bald kommen die führer der Allianz um sie auf Knien anzubetteln die alleinige Herrscherin ihrer Schiksale zu werden........
Auch finde ich es schade das Weber die Solare Liga so "passiv" lässt.
So ein gewaltiger Organismus muss sich doch regen wenn ein Kieg ins Haus steht, Seperation droht und Geschichten über die Mesanichen Machenschaften an die öffentlichkeit dringen. Egal wie Tief die Fäulnis in der Liga steckt und wie weit die Okkupation der Mesaner reicht, muss doch irgendwo was anfangen sich zu drehen.
Und angesichts der Größer der Liga kann ein kleines bisschen ganz schön viel sein. Aber Weber schickt blos eine Hand voll Hanseln vor, die wohl mehr der Ehrenrettung dienen alls wirklich was zu tun.
Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.

Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

5

Montag, 21. November 2011, 21:37

Re: ART Besprechung

Ja davon das Honor aufeinmal die Nichte eines Regierungsmitglieds von Beowulf ist hat mich gelinde gesagt auch überrascht. Dazu war ja nun nichtmal mal ansatzweise was zu finden in allen bisherigen Büchern.
Die Geschichte mit der Hochzeit...hmm ich glaub ganz ehrlich das hat er nur als Ende reingeschrieben damits noch was positives gibt, bzw. er listet da ja die ganzen neuen Freunde in Form der Staatsgäste auf, evtl. also nur nen Manöver um die Große Allianz vorzustellen...

Die Schlacht mit Filareta, nungut dass das keine Schlacht werden würde war seit New Tuscany/Spindle klar, also muss man sie nicht wirklich schreiben, wie soll das auch gehen "Es explodieren gerade 20 SD der SLN, oh schaut eines unserer LACs wurde getroffen..." wäre also wirklich ziemlich lahm geworden.

Allgemein lässt das Buch natürlich auch wieder viele Fragen offen, aber ist ja auch logisch, ist ja nur der erste Teil :)

6

Dienstag, 22. November 2011, 07:42

Re: ART Besprechung

Das die SL so träge reagiert ist sogar das wenig glaubwürdige für mich. Uns fehlt da ja rein historisch der persönliche Erfahrungswert, aber ich glaube, sollte die EU mal 1000 Jahre alt sein, dürfte sie ähnlich träge auf etwas reagieren (man nehme zum Vergleich ja das Gewürge um Griechenland). Es ist glaube ich nicht so trivial, Verkrustungen dieser Menge schnell zu sprengen...

Und "das ist ja nur der 1. Teil"? Das wär mir jetzt neu. Wahrscheinlich dauert es wieder Jahre bis zum nächsten "Hauptlininenbuch"...
"Nothing is, but what is not."
Macbeth

"Oops."
-- Shannon Foraker (AoV)

"England expects that every man will do his duty."

Eagleeye

Rear Admiral

Beiträge: 492

Wohnort: Halle/Saale

Beruf: Bibliothekar

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. November 2011, 15:33

Re: ART Besprechung

Zitat von »"KLX2287"«

Ja davon das Honor aufeinmal die Nichte eines Regierungsmitglieds von Beowulf ist hat mich gelinde gesagt auch überrascht. Dazu war ja nun nichtmal mal ansatzweise was zu finden in allen bisherigen Büchern.


Das ist sooo nicht ganz richtig. In einem der frühen Bücher (Ehre unter Feinden? bin mir nicht ganz sicher) wird Honors Onkel bereits mit Namen erwähnt - er hat ihr das Pistolenschießen beigebracht. Und spätestens seit At all costs wissen wir, daß ihre Mutter zu einer der beowulfianischen Familien gehört, die nach dem letzten Krieg auf Alterde dafür gesorgt haben, daß die Schäden dort wieder beseitigt werden konnten ... Da war es nur ein kleiner Schritt zu der Vermutung, daß Honors beowulfianischer Familienzweig dort eine nicht ganz unbedeutende Rolle spielt.
DRM (...) represent(s) an exercise in mindless stupidity that would shame any self-respecting dinosaur
Eric Flint; http://www.baens-universe.com/articles/principle
Random pithy quote: Never take life seriously. Nobody gets out alive anyway.. (jiltanith.thefifthimperium.com)

8

Mittwoch, 23. November 2011, 08:34

Re: ART Besprechung

Trotz allem, das verträgt sich halt nicht vollumfänglich mit Honor's Gejammer, dass sie ja aus ganz bürgerlichen Verhältnissen kommt, und die hohen sozialen Schichten ihr ja immer fremd waren und was sie nicht für eine arme Familie waren...
"Nothing is, but what is not."
Macbeth

"Oops."
-- Shannon Foraker (AoV)

"England expects that every man will do his duty."

9

Dienstag, 27. Dezember 2011, 08:52

Re: ART Besprechung

Zitat von »"Dahak"«

Trotz allem, das verträgt sich halt nicht vollumfänglich mit Honor's Gejammer, dass sie ja aus ganz bürgerlichen Verhältnissen kommt, und die hohen sozialen Schichten ihr ja immer fremd waren und was sie nicht für eine arme Familie waren...

Warum nicht? Die Eltern leben in vermeintlich (Riesiges Gebiet auf Sphinx) einfachen Verhältnissen. Der Bürgerliche ist ja auch der Vater und Sie leben ja auf Sphinx.

Wenn ich mir die Leute von Beowulf vor Augen halte, so legen Sie nicht viel Wert auf Ehrungen oder Titel (solange sie nicht akademisch erworbene sind). Vor diesem Hintergrund passt das überzeichnete Bild von Honor auch wieder in den gesamt Kontext.

Die Statur des Vater das Wesen der Mutter :D .

Und zum Schluss wir sollten eins nicht vergessen es handelt sich trotzdem um eine tolle Geschichte und Geschichten müssen nicht immer bis ins kleinste seziert werden.

Wichtig ist er kriegt die Kurve und „the Story goes on“. :ugeek:

10

Dienstag, 27. Dezember 2011, 11:23

Re: ART Besprechung

Um ganz ehrlich zu sein, verliert die Reihe in meinen Augen rasant an Spannung und Unterhaltungswert. Die Geschichte wirkt immer mehr an den Haaren herbeigezogen und nicht so richtig passend zusammengewürfelt. Auch verfällt die Geschichte immer mehr in billiges Schwarz/Weiß-Bild.
Wenn das so witergeht muss Honor irgendwann den einen Ringin den Vul... äähhhm in eine Sonne werfen, nach dem sie mit ihrem Magichen Superdreadnought ganz allein diie Solare Liga, Mesa, das Dominion, die Halo-Allianz, die Schatten, Neu-Atlantis, Andross, Bowser, Ganondorf und die FDP besigt hat und nun als Anerkennung vom Olymp ein eignes Sternenzeichen und eine Gratisreise nach Disneyland bekommt......
Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.

Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !

Eagleeye

Rear Admiral

Beiträge: 492

Wohnort: Halle/Saale

Beruf: Bibliothekar

  • Nachricht senden

11

Freitag, 30. Dezember 2011, 09:38

Re: ART Besprechung

Zitat von »"Versus"«

Um ganz ehrlich zu sein, verliert die Reihe in meinen Augen rasant an Spannung und Unterhaltungswert. Die Geschichte wirkt immer mehr an den Haaren herbeigezogen und nicht so richtig passend zusammengewürfelt. Auch verfällt die Geschichte immer mehr in billiges Schwarz/Weiß-Bild.
Wenn das so witergeht muss Honor irgendwann den einen Ringin den Vul... äähhhm in eine Sonne werfen, nach dem sie mit ihrem Magichen Superdreadnought ganz allein diie Solare Liga, Mesa, das Dominion, die Halo-Allianz, die Schatten, Neu-Atlantis, Andross, Bowser, Ganondorf und die FDP besigt hat und nun als Anerkennung vom Olymp ein eignes Sternenzeichen und eine Gratisreise nach Disneyland bekommt......


Das ist ... ein wenig übertrieben, Versus, findest Du nicht? ;) Nicht, daß die Gefahr nicht besteht (und dem ist ohne jeden Zweifel so) - aber wenn wir sie sehen, sollte der Autor dazu doch erst Recht in der Lage sein. Aber so gesehen, wäre es vielleicht tatsächlich für die Serie besser gewesen, wenn Honor während "At all Costs" gestorben wäre ...

Andererseits hat David inzwischen ein paar neue Protagonisten (sowohl auf solarischer als auch auf manticoranisch/havenitischer Seite) eingeführt, so daß die Chancen auf Schiff-vs-Schiff-Action vielleicht doch etwas besser stehen; Eine Roland unter dem Kommando von Abigail Hearns, die verzweifelt versucht, einen Handelskonvoi vor einem Geschwader solarischer schwerer Kreuzer der Gladiator-Klasse zu retten; oder eine Helen Zilwicki, die in die Hände des Mesan Alignment gerät und mit einem Streak-Drive-Kurierboot entwischen kann - so was in der Art wird er bestimmt auch wieder bringen. Honor wird wohl nur noch für die große Strategie gebraucht; für die tagtägliche Taktik sind Henke/Oversteegen/Terekhov oder Bellefeuille/Tourville weit besser geeignet ... ;)
DRM (...) represent(s) an exercise in mindless stupidity that would shame any self-respecting dinosaur
Eric Flint; http://www.baens-universe.com/articles/principle
Random pithy quote: Never take life seriously. Nobody gets out alive anyway.. (jiltanith.thefifthimperium.com)

12

Freitag, 30. Dezember 2011, 10:25

Re: ART Besprechung

Nicht zu vergessen die einzelnen Blockadeverbände an den Wurmlochbrücken - die kriegen wahrscheinlich auch ihr Kontingent an solarischen Kreuzern und Schlachtkreuzern ab.
Dann wären da noch die internen Kämpfe innerhalb der Liga - immerhin hat knapp ein Viertel der Liga-Welten für Beowulf gestimmt. Und wenn die Mandarine dann wirklich die Nummer mit dem "Praktizierte Auslegung der Verfassung verbietet Austritt" abziehen...

Klar, wenn Honor Harrington mit der Grand Fleet irgendwo aufkreuzt, dann wissen wir auf absehbare Zeit schon, wies ausgeht - aber die Liga ist zu groß, um die ganze Arbeit von einer Flotte erledigen zu lassen.

@Eagle: Helen Zilwicki in den Händen des MA... klingt ein bisschen nach einer Wiederholung der Geschichte auf Terra. ;) Und das "Roland-vs-Gladiator"-Setup erinnert mich auch an irgendwas...
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.