Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Honor Harrington Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Utah

Rear Admiral

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Wohnort: Konstanz

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Februar 2015, 12:52

No Go's

ich würde gerne mal von euch wissen was ihr in der Science Fiction für absolute No Go's haltet. Wo passt die technologie Entwicklung, des einen Bereichs, nicht zu einem anderen Bereich einer Sternennation, eines Raumschiffes, einer Technik etc. zusammen?

Rost? weil Metall immer noch die Hauptkomponente von Raumschiffen ist? (Firefly)
zerbrechendes Glas? keine Nano-Materialien in der Zukunft? (Diverse Filme/Serien)
Brillengläser? hat man das Lasern in der Zukunft wieder verlernt? (Galactica)
übergroße Handfeuerwaffen die auch nur Bumm machen wie jede Waffe von heute? (Space 2063)
Hülsenauswurf bei Projektilwaffen? Raumschiffantriebe mit chemischen Reaktionen sind out aber in der Waffentechnik ist die Chemie in Form von Schießpulver weiterhin top modern? (Starship Troopers)
total zusammengeschossene Raumschiffe aber was bis zuletzt einwandfrei funktioniert ist die künstliche Schwerkraft? (Diverse Filme/Serien)

was fällt euch so spontan ein... bin gespannt. :!:
"Spielt man das Spiel um Throne gewinnt man oder stirbt. Dazwischen gibt es nichts." -- Cersei Lannister

http://www.emsisoft.com/en/software/inte…ity/?id=5711921

2

Freitag, 6. Februar 2015, 20:01

Organische Raumschiffe im Vakuum und bei kosmischer Strahlung ? :S
Admiral_Ravenheim aka DerUnsterbliche

Ich bin für ein Verbot von dihydrogen monoxide in Atmosphäre !

3

Sonntag, 8. Februar 2015, 11:17

Bei sowas muss man meiner Meinung nach differenzieren, was das Publikum angeht.

In allen Mainstream-SiFi-Filmen/Serien/usw ist es kaum wichtig auf Logikfehler zu verzichten, weil es nur um dolle Bilder und Sound und nicht um die Story oder gar eine Hintergrundgeschichte geht. Ist zwar nicht schön, aber dem Publikum ist es total latte, solange es im Kino nur laut genug ist.

Bei allen Hardcore-SiFi-Sachen finde ich die von dir erwähnten Punkte (Rost, Glas, Brille etc) überhaupt nicht schlimm, schließlich leben sogar wir in einem Universum (die Erde), das unheimlich verschieden ist...von sich selbst sozusagen...Frage mal nen Kongolesen oder Bangladeshi nach gelaserten Augen.

Rost -> Eisen ist schwer und dient der Partikelabschirmung (haha) und rostet hlt hin und wieder (Logikfehler liegt dann eher in der Existenz nach dem Atmosphäreneintritt)

Glas -> billig, Rohstoffe überall

Brillengläser -> siehe Glas

übergroße Kniften -> schießwütige Irre stehen auf dicke Ständer aka "coole" Kniften...auch heutige Waffen werden von Designern gestaltet

Hülsenauswurf -> für Privatpersonen einfach nutzbar, da nachfüllbar usw. - beim Milität eher fragwürdig aufgrund des höheren Gewichts der Muntion....evtl wäre auch heute erhältliche hülsenlose Muni "realistischer"...keine Alternative zur Chemie

funktionierende Schwerkraft -> das ist dann wohl storytechnisch notwendig, da der FIlm sonst erstmal 20 Minuten still steht, bis alle wieder irgendwo hingeschwommen sind^^
andererseits ist das aber auch eine notwendige Bedingung für alle beschleunigungsintensiven Antriebssysteme, da die Anwendbarkeit die Ausfallsicherheit bedingt...sonst gibs nach jedem Kampf in keinem Schiff eine Crew


Ich für meinen Teil finde unnötige Logikfehler viel anstrengender. Oder wenn unbedingt eine Story vorhanden sein soll, egal wie dumm sie ist...dann lieber nen ehrlicher Ballerfilm wie der neue Dredd^^
____________________________________________________________
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht."
StGB § 328 Abs. 2.3

nessy

Lieutenant sg.

Beiträge: 268

Wohnort: Heeme

Beruf: mit Eisenbahn spielen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Februar 2015, 11:46

Moin,

-hm überdimensonierte Antriebe, die dann auch ständig aktiv sind, im All. ...Start-Stop-Automatik?? :D
-mehrere Energiesysteme die Redundant erscheinen, aber wenn ein Schuss (oder gefühlt "ein Haar den Rumpf streift".. ;) ) gefallen ist, sofort "absolute Notfallernergie"/-systeme gebraucht wird...
-übertriebene Überkräfte im weitesten Sinne..klar gehört grundsätzlich zum Sci-Fi, aber wenn schon, denn bitte mit Synn->(letztendlich) eindeutig erklärbar.
-hm storymäßig zu offene Enden, wo man denn nicht wees, was sollte des ganze nun?

soweit von mich erstmal.

MfG

de nessy
La Musica Notturna Delle Strade Di Madrid No. 6
8)

5

Mittwoch, 11. Februar 2015, 18:46

mhh mein Lieblings no Go gibs beim guten alten Star Trek. Ein Schuß auf die Schilde und schon explodieren die Konsolen auf der Brücke. Ich mein nen Überspannungsschutz oder sowas sollten die doch hinbekommen :-))

6

Mittwoch, 11. Februar 2015, 20:51

Wenn wir bei "Trefferwirkung" sind: Dieses unsägliche Rumgewackel... wie soll ein Treffer einer Strahlenwaffe solche Momente auf ein XXX TausendTonnengefährt ausüben können? Zum Glück ist, was Kinetik von Raumfahrzeugen angeht, in den letzten Jahren der SciFi einiges passiert.

Auch schön sinnlos: Der Replikator. Theoretisch toll, aber wieviel Energie bräuchte man für eine Tasse Earl Grey??

Projektilwaffen: Eigentlich nicht wirklich dumm, weil billig, berechenbar und erprobt. N Laser mit gleicher Zielenergie für etliche Schuss hat nen "Akku" wie ein Nuke, da hab ich lieber n Kilo Treibpulver am Mann.

nessy

Lieutenant sg.

Beiträge: 268

Wohnort: Heeme

Beruf: mit Eisenbahn spielen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. Februar 2015, 12:27

mhh mein Lieblings no Go gibs beim guten alten Star Trek. Ein Schuß auf die Schilde und schon explodieren die Konsolen auf der Brücke. Ich mein nen Überspannungsschutz oder sowas sollten die doch hinbekommen :-))


Hi,
jau absolutelli Earl. Ein Warpkern...verkraftet genau ein Schuss! :D

...
Auch schön sinnlos: Der Replikator. Theoretisch toll, aber wieviel Energie bräuchte man für eine Tasse Earl Grey??
...


Das is nu was, was ich gerne in meiner "Kajüte" verordnen wollen würde.., aber Kaffe!!!
La Musica Notturna Delle Strade Di Madrid No. 6
8)

nessy

Lieutenant sg.

Beiträge: 268

Wohnort: Heeme

Beruf: mit Eisenbahn spielen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. Februar 2015, 12:29

mhh mein Lieblings no Go gibs beim guten alten Star Trek. Ein Schuß auf die Schilde und schon explodieren die Konsolen auf der Brücke. Ich mein nen Überspannungsschutz oder sowas sollten die doch hinbekommen :-))


Hi,
jau absolutelli Earl. Ein Anti und Gegenanti-Dingsbums-Reaktor-Warpkern...verkraftet genau ein Schuss! :D

...
Auch schön sinnlos: Der Replikator. Theoretisch toll, aber wieviel Energie bräuchte man für eine Tasse Earl Grey??
...


Das is nu was, was ich gerne in meiner "Kajüte" verordnen wollen würde.., aber mit Kaffe!!!

MfG

de nessy
La Musica Notturna Delle Strade Di Madrid No. 6
8)

9

Donnerstag, 19. Februar 2015, 17:48

- Sichtbare Laserschüsse (BSG Original)
- Raumjäger ohne Raketenbewaffnung (BSG Neu)
- Beamtransporter (ST)
- Replikatoren (ST)
- Raumschiffskommandobrücken an der Außenhülle (ST)
- Starfleet-Raumschiffsdesign (ST)
- Sternenflottenuniformen (besonders ST:NG... Schwul ist noch nett formuliert)
- bei Treffer in den Schild(!) wackelnde Raumschiffe (ST) ...Trägheitskompensator? Schonmal gehört?
- 08/15 "Scharmützel" (ST:NG)
- Real existierende Fahrzeuge und Waffen (BSG Neu)
- Handlaser (Hallo? Kinetik rules!)

Ansonsten gilt auch in der Science Fiction: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Also warum eine komplizierte Laserkanone, wenn es eine Railgun auch täte...
---------------------------------------

To strive, to seek, to find, and not to yield.

Mein Handeln ist nicht hochgradig vorschriftswidrig. ICH bin hochgradig vorschriftswidrig.

10

Sonntag, 1. März 2015, 17:48

Klar eine Railgun ist auch so viel einfacher :D *no offense*

11

Dienstag, 3. März 2015, 18:58

Meine sind:

Großkampschiff wird von ein paar Jägern beinahe zerstört,während Frachter oder andere Raumer scheinbar Schaden "fressen" können ohne dass es wesentliche Auswirkungen hat (siehe Andromeda vs
Eureka Maru )

Das plötzliche Auftauchen von "Super"waffen gegen Bedrohungen wenn es kurz vor der Niederlage ist.

Alle Frauen springen an auf den Captain eines Schiffes,alsob er ein Playboy wäre (Andromeda)

Absolut unglaubwürdige Geschehnisse wie in Star Wars: A Wing in die Kommandobrücke der Executor mit aktiven Schilden des GKS -> Schiff zerstört (Gefechtsbrücke gibts nicht) und stürzt in den Todesstern obwohl es nichtmal in der Nähe ist

So far so good