Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Honor Harrington Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Utah

Rear Admiral

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Wohnort: Konstanz

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. November 2008, 15:22

Star Trek 11

der erste Trailer ist draußen... was meint ihr was uns erwartet? ein Neubeginn? Kitsch? Kinderquatsch mit Michael? Großes Popcornkino? Blockbuster 2009?
"Spielt man das Spiel um Throne gewinnt man oder stirbt. Dazwischen gibt es nichts." -- Cersei Lannister

http://www.emsisoft.com/en/software/inte…ity/?id=5711921

2

Mittwoch, 19. November 2008, 16:23

Re: Star Trek 11

Jedenfalls was anderes.
Und wenn du genau hinhörst, das feine Pfeifen sind die Horden von Hardcore-Fans die schreien und jammern, daß ihr heilliges Star Trek anders als sie es wollen angefasst wird. Sozusagen der Reboot als Sakrileg.
Ich lass mich mal überraschen und sehe der Sache gelassen entgegen. Gelingen (rein finanziell) kann es sowieso nur, wenn sie weit mehr als die Hardcore-Fans ins Kino bekommen.
"Nothing is, but what is not."
Macbeth

"Oops."
-- Shannon Foraker (AoV)

"England expects that every man will do his duty."

AtlanVIII

Rear Admiral

Beiträge: 318

Wohnort: Arget

Beruf: Spacecraft Controller am deutschen Raumfahrtkontrollzentrum in Oberpfaffenhofen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. November 2008, 05:52

Re: Star Trek 11

naja schlimmer als der 10er kanns doch schon fast nimma kommen :) oh gott war der grausig schlecht brrrrrr

obwohl.... ok wahrscheinlich kann es sogar noch schlimmer kommen :) ich erwart mir jedenfalls von dem film nichts und ins kino geh ich deswegen bestimmt nicht :)
(Ehe)Drachenbändiger

Utah

Rear Admiral

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Wohnort: Konstanz

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Mai 2009, 19:51

Re: Star Trek 11

hat ihn schon jemand angeschaut? Amanda und Ich waren schon drinnen...
"Spielt man das Spiel um Throne gewinnt man oder stirbt. Dazwischen gibt es nichts." -- Cersei Lannister

http://www.emsisoft.com/en/software/inte…ity/?id=5711921

5

Montag, 11. Mai 2009, 09:57

Re: Star Trek 11

Ich habs noch vor, die Kritiken in den Medien sind ja ganz gut.
Was sagst du? lohnt es sich?
Exoriare aliquis nostris ex ossibus ultor!
It's always easier to ask forgiveness than it is to get permission (Grace Hopper, RearAdm USN)
Navigare necesse est!
A ship in a harbor is safe, but that is not what ships are built for (Grace Hopper, RearAdm USN)

AtlanVIII

Rear Admiral

Beiträge: 318

Wohnort: Arget

Beruf: Spacecraft Controller am deutschen Raumfahrtkontrollzentrum in Oberpfaffenhofen

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. Mai 2009, 13:48

Re: Star Trek 11

meine schwester hat ihn sich in einem .to llen kino angeschaut und gemeint er wär ganz gut aber ich wart bis er auf dvd kommt (warum? kino is mir zu teuer und alle anderen methoden heutzutage zu gefährlich :) da wart ich bis ichn mir aus der videothek holen kann)

die trailer sahen bisher auch ganz nett aus
aber kanns sein das sie damit nen kompletten restart des trek universums veranstalten? laut meiner schwester bandelt spock mit uhura an??? das würde ja wohl einiges übern haufen werfen wenn spocki plötzlich soooo gefühlsbetont würde oder? naja soo genau kenn ich mich im trek universum nich aus aber strange
(Ehe)Drachenbändiger

Utah

Rear Admiral

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Wohnort: Konstanz

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Mai 2009, 17:47

Re: Star Trek 11

sieht leider so aus... für alle die Kontinuität lieben... isses nix ;)
"Spielt man das Spiel um Throne gewinnt man oder stirbt. Dazwischen gibt es nichts." -- Cersei Lannister

http://www.emsisoft.com/en/software/inte…ity/?id=5711921

8

Montag, 18. Mai 2009, 18:05

Re: Star Trek 11

Ich war letzte Woche auch drinn. Als alter (und eigentlich ehemaliger) ST-Fan fand ich den Film eigentlich recht gut. Ist mehr ein ActionFilm und unterscheidet sich in der ganzen Machart (Kameraführung etc.) deutlich von den bisherigen Filmen (durchaus positiv!). Da ich nie ein TOS-Anhänger war (mochte die Serie ehrlich gesagt nie wirklich), hatte ich da jetzt auch keinerlei Probleme mit ;)

Was die Story anbelangt: Nunja. Die Anfänge von TOS halt, aber etwas abgeändert. Aber auch begründet. Mehr verrate ich mal nicht.

Kann ihn durchaus empfehlen. Für die 8 Euro bekommt man gutes Action/SciFi-Feuerwerk zu sehen.
---
Webmaster www.honor-harrington.de

MTB

Lieutenant jg.

Beiträge: 82

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Technischer Redakteur

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Mai 2009, 10:21

Re: Star Trek 11

Ich fand den Anschluss an's Original ganz gelungen (Kirk als Hitzkopf, Rolle von Pike).
Was mich etwas störte war das Schiffinnendesign im Maschinendeck(*) - da fragte ich mich ob die kein Geld übrig hatten für Kulissen?

Mir persönlich gefiel das erste Drittel des Films besser als der Schluss, aber alles in allem solide Unterhaltung.

(*) Raffinerie / Wasseraufbereitungsanlage mit feeling 20tes Jahrhundert ...
Wer den Tod fürchtet, hat das Leben verloren

AtlanVIII

Rear Admiral

Beiträge: 318

Wohnort: Arget

Beruf: Spacecraft Controller am deutschen Raumfahrtkontrollzentrum in Oberpfaffenhofen

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Juni 2009, 07:43

Re: Star Trek 11

so ich war jetzt auch mal drinne :)
gefallen hat er mir im großen und ganzen sehr gut

die schauschpieler kommen gut rüber die effeckte waren gut insgesamt schönes aktionkino und würde mit der mannschaft gern wieder was sehen

blos eines ist mir unglaublich sauer aufgestoßen (wie auch MTB :) ) WAS WAREN DAS DENN FÜR KULISSEN IM MASCHINENDECK!!!!!!!
HALLO??? GEHTS NOCH?
Also entweder es war ne hommage an die ganzen alten 80ger scifi billigfilme
oder denen is das geld ausgegangen
also hallo was haben die sich da gedacht?
supr hitec brückal das sich die enterprise E die finger abgeschleckt hätt und dann diese kraftwerkskulisse???????
(Ehe)Drachenbändiger

11

Freitag, 12. Juni 2009, 22:06

Re: Star Trek 11

naja, ganz nett ist er wirklich.
Aber vorsicht an die nicht star trek fans:
da diese... Produzenten mit der Zeitline gespielt haben, bringen sie ja vielleicht die ganze alte Serie noch mal raus (brrrrrr) und nicht mal ein hard core trekki kann was dagegen sagen.
Also eigentlich nur eine Gelddruckaktion für Paramount.

12

Samstag, 13. Juni 2009, 17:46

Re: Star Trek 11

Also ich würde mich freuen wenn sie die alte Serie neu auflegen, ich fand den Film recht gut, auch die neue Zeitlinie ist gut erklärt. Und die Schauspieler die haben sie echt gut getroffen. Ich find das Produzententeam echt genial. Lost ist cool, Cloverfield war super und ST war auch toll.
Exoriare aliquis nostris ex ossibus ultor!
It's always easier to ask forgiveness than it is to get permission (Grace Hopper, RearAdm USN)
Navigare necesse est!
A ship in a harbor is safe, but that is not what ships are built for (Grace Hopper, RearAdm USN)

13

Samstag, 13. Juni 2009, 21:09

Re: Star Trek 11

Ohne Frage, der Film war gut gemacht.
Aber anstatt das alte zu wiederholen - und damit immer im Vergleich zum "Original zu stehen" - hätten man überlegen sollen, wie man das ganze sinnvoll fortsetzt. Denn sowohl bei der Voyeger als auch in noch viel schimmeren Maße bei "Enterprise" hat es ja nicht so wirklich funktioniert.
Zudem ist mit Star Trek 10 die Next Generation nicht gerade rühmlich in den Ruhestand verabschiedet worden.
Star Trek 11 ist nur aus dem Grund so gemacht worden, um eine finanzielle Sicherheit zu haben. Auch wenn das verständlich ist, ist das ganze eben nicht mehr Star Trek bzw. eben nur eine Kopie (wenn auch gelungen) des Originals.
Den Spagat hat Star Wars mit den Klone Wars viel besser hinbekommen

Utah

Rear Admiral

  • »Utah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Wohnort: Konstanz

Beruf: Service Techniker

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 14. Juni 2009, 09:54

Re: Star Trek 11

es wäre aber auch damit zu rechnen das die Zeitlinie nach Voyager, DSN9 und Nemesis weitergeführt wird. Oder das einzelne Episoden der Zeitlinie verfilmt werden. Was man dann eben als Star Trek Chronicles oder Star Trek Origins verkauft wies zur Zeit ja Trend ist bei anderen Filmen bzw. Universen ^^
"Spielt man das Spiel um Throne gewinnt man oder stirbt. Dazwischen gibt es nichts." -- Cersei Lannister

http://www.emsisoft.com/en/software/inte…ity/?id=5711921

AtlanVIII

Rear Admiral

Beiträge: 318

Wohnort: Arget

Beruf: Spacecraft Controller am deutschen Raumfahrtkontrollzentrum in Oberpfaffenhofen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 15. November 2009, 20:13

Re: Star Trek 11

so der film is ja jetzt auf dvd raus da hab ich ihn mir auch nochmal angetan

die action is ja ganz nett aber von der filmlogik her tuts echt weh
nein da tu ich schon nimma mit den zähnen knirschen neee ich hab mir schon ein paar ausgebissen so weh tut das

schon alleine dieses ganze hach romulus wurde von ner nova zerstört und die berbauleutes wollen spocky dafür büßen lassen

autsch die ganze storyline wurde defenitiv von jemand geschrieben der noch nie nen modell eines sonnensystems gesehen hat geschweige denn die geringste ahnung hat wie weit sonnensysteme auseinander liegen
also entweder war es der stern des sonnensystems selber dann hätten die vulkanier wohl kaum angefangen ein schiff auszurüsten weils einfach total sinnlos gewesen wär warum? naja das licht braucht von unserer sonne zur erde irgendwas so 8 minuten bis es da ist
wenn unsere sonne also hochgeht erreicht uns die mit lichtgeschwindigkeit reisende strahlungsfront ebenfalls nach 8 minuten
selbst wenn romulus doppelt oder 3fach so weit von seiner sonne weg wär wie die erde blieb nicht genug zeit um ein schiff auf vulkan auszurüsten und hinzufliegen
also muss der stern in nem anderen system sein
da sin die entfernungen auch etwas größer.... etwas viel größer.... so ungefähr das man romulus mal eben ganz locker total evakurieren hätte können..... wie mans dreht machts keinen sinn
von dem köse mit der "roten materie" fang ich garnicht erst an.... oh gott wer hat sich dieses skript ausgedacht.... jedem 12jährigen fanfic erstauthor trau ich zu das er sich was besseres einfallen lassen würde
dann die kleinigkei warum man in den ringen des saturn aus dem warp kommt (nebenbei gesagt ich finds immer wieder geil was star trek schiffe für extrem starke partikelschirme/panzerungen oder was auch immer haben müssen wo die immer überall reinwarpen können)
sie verstecken sich also da drin damit sie unbemerkt auf transporter reichweite kommen könne
das schöne is tschecki erlärt das ganze verständlich und richtig das man sobald die narada an saturn vorbeikommt dort unbemerkt ausm warp kommen kann und raufbeamen kann
während die narada am saturn vorbeifliegt
blos das die ganze rauswarp und ausm saturring auftauch und dann aufs schiff beam szene erst kommt NACHDEM die narada schon im orbit der erde ist!!!! bitte hat derjenige der den film zusammengeschnitten hat auch nur den blassesten schimmer gehabt um was es da geht? und wenns kein schnittfehler is was dann?

ähm in irgend einer tng folge bin ich mir sicher gehört zu haben das man nicht weiter als 50000km oder so beamen kann.... die narada ist im erdorbit die enterprise bei saturn.... 50000km ja klar....
ich bin wirklich keine zahlenfetischist.... z.b. die probleme mit der raumschiffsdichte bei den angaben von weber wären mir nie aufgefallen... aber sowas.... AUTSCH!!!!!!! schon wieder ein zahn ausgebrochen AUTSCH!!!!

tut mir echt leid für diesen flamebeitrage aber wenn die intelligenz des publikums so mit füßen getreten wird dann krieg ich echt so nen hals

vorallem das ganze könnt man in dem film noch dauernd weiter machen sin blos die 2 krassesten patzer die mir bisher so aufgefallen sin (mit dem schrecklichen transwarpbeamen will ich jetzt garnicht anfangen)
(Ehe)Drachenbändiger

16

Sonntag, 15. November 2009, 22:31

Re: Star Trek 11

Das mit dem Transwarp-beamen und der Roten Materie(ich konnte schon die Protomaterie nicht einordnen) ist mir auch aufgefallen aber mich stören auch die eher "praktichen" Probleme. Zum beispiel haben die Rihansu (für alle nicht-Trekkis : die Romulaner) irgendwas zwichen 10 und 100 Sonnensysteme, eine große Flotte und (wahrscheinlich) einen hohen Technikstand (bei StarTrek weis man ja nie) Wenn die Tage vorher schon anzeichen für die Explosion ihres Stern´s (so habs ich verstanden) vorliegen haben werden sie doch bestimmt eine große Evkuierung einleiten bei dem die befeundeten Mächte garantiert helfen. Nicht vergessen wollen wir Remus der ja nicht gänzlich unbewohnt ist. Ausserdem gibt es ja noch die Föderation aus 3400+ die ja durch die Zeit reisen kann um so den ganzen Zeitreiseschmarn zu verhindern.

So weit ich mich erinnenrn kann sind die Runden oder Ovalen Teile die sich unten am schiff oder an der Schnauze bfinden (n deren Name ich mich natürlich nicht erinnern kann) dafür verantwortlich den ganzen Kram "wegzuschieben" der das Raumschiff treffen könnte Auserdem haben (zumindest die neuerenSchiife) ein "raumverzerrungsgitter" welches verhindert das geschosse, Erergieentladungen oderwas sonst noch für absurde Sachen das Schiff treffen.
Für das Verbot von Eigenverbrauchsmengen bei Rauschmitteln.

Gegen die IP-Gängelung bei Wikipedia !